Anleitung Cannabis Aktien Kaufen

Im Jahr 2018 zählten Cannabis Aktien zu den großen Gewinnern an der Börse. Binnen weniger Wochen vervielfachten sich die Kurse, was einigen Anlegern zu Wohlstand verhalf. Inzwischen ist Ruhe eingekehrt, einige Unternehmen büßten stark an Marktkapitalisierung ein. Dabei wächst die Industrie nach wie vor rasant. Lohnt es sich noch in Cannabis Aktien zu investieren? In diesem Beitrag gehen wir dieser Frage nach und zeigen euch außerdem, wie ihr einfach und unkompliziert Cannabis Aktien kaufen könnt.

Trotz des Einbruchs der Cannabis-Wertpapiere wächst die Industrie weiterhin stark. Antizyklische Investoren haben nun womöglich die Chance, preisgünstig einen Fuß in die Tür zu bekommen. Marktexperten erwarten, dass alleine der Umsatz mit CBD-Produkten jährlich um 40 Prozent ansteigt. Im Jahr 2020 erzielten Unternehmen mit jenen Produkten Umsätze in Höhe von 967,2 Millionen US-Dollar – sollte sich diese Cannabis Prognose bewahrheiten, dann wären es im Jahr 2023 bereits 5,3 Milliarden Dollar.

Bester Anbieter

Bewertung

Eigenschaften

Kaufen

*75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln

In zahlreichen Weltregionen ist der Konsum von Cannabis nach wie vor illegal. Allerdings scheint sich das Blatt mehr und mehr zu wenden. Dies macht ein Blick auf die Nachrichtenlage deutlich. Anfang Dezember strichen die Vereinten Nationen Cannabis aus der Liste der gefährlichsten Drogen. Dies, so die Institution, öffne der medizinischen und therapeutischen Anwendung neue Türen. Unternehmen aus der Branche könnten erheblich von dieser Entwicklung profitieren. Wer Cannabis Aktien kaufen möchte, der könnte dieser Tage womöglich sogar einen idealen Zeitpunkt erwischt haben.

 

Für manche Konsumenten ist Cannabis schlicht und einfach ein Genussmittel und eine Freizeitdroge. Allerdings gewinnt nicht zuletzt der medizinische Gebrauch immer mehr an Bedeutung. Dem Wirkstoff CBD wird mitunter eine entkrampfende, angstlösende und entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. CBD ist nicht psychoaktiv und wird aus dem weiblichen Hanf entnommen.

 

Der Cannabis-Markt ist einerseits sehr wachstumsstark und andererseits sehr umkämpft. Zahlreiche Unternehmen haben das Potenzial und die Chancen gewittert. Wer Geld in Marihuana Aktien anlegen möchte, der sollte gute Nerven haben, da die Wertpapiere verhältnismäßig volatil sind. Im Gegenzug winkt hingegen die Aussicht auf enorme Gewinne. Wir zeigen euch, welche Cannabis Aktien es gibt, welche als besonders aussichtsreich gelten, und wo ihr Cannabis Aktien kaufen könnt.

Inhaltsverzeichnis

Cannabis Aktien Kaufen - Überblick der besten Anbieter

Anbieter

Eigenschaften

Bewertung

Link

  • Keine Konto und Depotgebühren

  • Keine Ordergbühren und Provision

  • Trading auch in der eToro App

  • Handel an deutschen und internationalen Börsen

  • Copy Trading: erfolgreiche Trader kopieren

  • Kostenloses Demokonto

  • Einzahlungen auch per PayPal und Kreditkarte

5/5
  • BaFin reguliert

  • Große Auswahl an Wertpapieren (Aktien, ETFs und Derivate)

  • Provisionsfrei handeln

  • Gute Mobil App

4.5/5
  • BaFin reguliert

  • Große Auswahl an Wertpapieren

  • Depotgebühren nach 36 Monaten

  • 9,90€ – 59,90€ pro Order nach 12 Monaten

4/5
  • Keine Konto- und Depotgebühren

  • Online Trading ab 3,95€ pro Order

  • Trading App verfügbar

  • BaFin reguliert

  • Nach 12 Monaten 9,95€ -69€ pro Trade

3.5/5
  • BaFin reguliert

  • Keine Depotgebühren

  • Handel per App mnöglich

  • Ordergebühren zwischen 10€ über 10.000€ Ordervolumen 25€

3.5/5

Cannabis Aktien Preis und Kursentwicklung

 

Es gibt zahlreiche Cannabis Aktien, wie wir in diesem Beitrag noch ausführlich darlegen. Exemplarisch für die Branchenentwicklung haben wir im folgenden Chart den Kursverlauf von Canopy Growth dargestellt. Wir haben uns für eine Darstellung in US-Dollar entschieden, da ein Großteil der Analysten dies ebenfalls so handhabt.

Cannabis Aktien Kaufen – Zusammenfassung

  1. 1. Registriere dich bei eToro
  2.  
  3. 2. Verifiziere dich auf der Plattform
  4.  
  5. 3. Einzahlung (mindestens 200€) z.B. via PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung
  6.  
  7. 4. Jetzt kannst du die Marihuana Aktien auch schon provisionsfrei direkt kaufen
  8.  
  9. 5. Für das halten der Aktie bei eToro zahlst du keine Gebühren, du kannst die Aktie also beliebig lange im Portfolio lassen. 
  10.  
 
 

Vergleich und Erfahrungen der Anbieter

  • Platz 1: eToro
  • Platz 2: Trade Republic
  • Platz 3: Comdirect
  • Platz 4: Consorsbank
  • Platz 5: DKB

Cannabis Aktien Kaufen, aber wo?

Wer Cannabis Aktien kaufen möchte, der findet hierfür eine Vielfalt an Plattformen und Brokern vor. Wir empfehlen euch, diese miteinander zu vergleichen, da sich die Konditionen erheblich unterscheiden können. Der Testsieger eToro überzeugt durch ein gelungenes Gesamtpaket. Aufgrund der klug konzeptionierten Handelsoberfläche finden sich auch Anfänger schnell zurecht. Außerdem müsst ihr keinerlei Depotführungsgebühren bezahlen. Für den Kauf der Cannabis Aktien fallen zudem keinerlei Provisionen an.

Über eToro könnt ihr unkompliziert und einfach in Cannabis Aktien investieren. Erfreulicherweise geht dies nicht zulasten des Angebots, im Gegenteil. Der Anbieter punktet mit einem breiten Portfolio an handelbaren Assets wie Rohstoffen, Aktien und Kryptowährungen. Erfreulicherweise geht die Registrierung und Anmeldung leicht von der Hand. Wir zeigen euch, was ihr hierbei beachten müsst.

Aktien Kaufen mit eToro in 3 Schritten

eToro Registrierung

Um über eToro in Cannabis Aktien investieren zu können, müsst ihr euch zunächst bei der Plattform anmelden. Der Prozess ist innerhalb weniger Sekunden abgeschlossen. Ihr müsst lediglich einen Benutzernamen auswählen sowie eine gültige E-Mail und ein Passwort festlegen. Direkt im Anschluss werdet ihr auf das eToro Dashboard weitergeleitet.

 

Dort angelangt, könnt ihr bereits das Demo-Konto testen. Die Nutzung empfiehlt sich, um beispielsweise neue Handelsstrategien zu testen. Wer allerdings von positiven Cannabis Aktien Prognosen überzeugt ist, der wird in aller Regel echtes Geld investieren wollen. Hierfür müsst ihr euch in einem zweiten Schritt verifizieren.

Verifizierung auf eToro

Bei der Verifizierung müsst ihr einige wenige weitere persönlichen Daten eingeben – beispielsweise euer Geburtsdatum. eToro führt euch durch diesen Prozess, sodass ihr hierbei nichts falsch machen könnt. Neben der Eingabe von Daten müsst ihr noch ein Foto des Ausweises oder Reisepasses hochladen. Alle innerhalb der Europäischen Union agierenden Broker sind per Gesetz hierzu verpflichtet.

 

Nun müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. In der Regel ist die Verifizierung allerdings rasch abgeschlossen. Wer besonders zeitnah Cannabis Aktien kaufen möchte, der kann auch direkt eine Echtgeldzahlung auf das hinterlegte Konto durchführen, da dies zu einer Bevorzugung in der Warteschlange führt. Allerdings seid ihr hierzu selbstverständlich nicht verpflichtet.

Das Kaufen der Marihuana Aktien ist über eToro unkompliziert. Ihr müsst lediglich die entsprechende Aktie suchen und auswählen, und im Anschluss auf „Traden“ klicken.

 

Hierauf erscheint ein Fenster. In dieses könnt ihr unter anderem festlegen, wie viel Kapital ihr investieren wollt. So groß das Cannabis Aktien Potenzial sein mag: Es empfiehlt sich, das Vermögen zu diversifizieren, also nicht alles auf eine Karte zu setzen. Zudem könnt ihr nun Stop Losses setzen oder euch für einen Handel mit Hebelwirkung entscheiden. Einsteiger scheinen allerdings gut damit beraten zu sein, Aktien zunächst zu erwerben und auf Kapitalerhöhungen zu verzichten: In diesem Fall wählt ihr einfach den bereits voreingestellten Hebel von X1 aus.

 

Nachdem ihr auf Kaufen geklickt habt, erscheinen die Marihuana Aktien in eurem Portfolio. Fortan werdet ihr laufend über die Kursentwicklung informiert.

Depotgebühren

 

Bei eToro werden keinerlei Depotführungsgebühren fällig. Ihr könnt die Wertpapiere also über einen längeren Zeitraum halten, ohne Kosten befürchten zu müssen. Der Testsieger verdient lediglich an einem geringen Unterschied zwischen dem Einkaufs- und Verkaufspreis.

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen

*75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln

Der Neo Broker Trade Republic ist erst relativ frisch am Markt, hat jedoch in Windeseile die Herzen zahlreicher Trader erobert. Das Kostenmodell ist äußerst schlank gehalten. Wie bei eToro fallen hierbei ebenfalls keine Provisionen und Depotführungsgebühren an. Allerdings ist es bis dato noch nicht möglich, vom Desktop-PC aus zu handeln.

Aktien kaufen bei comdirect

 

Auf dem dritten Platz des Rankings landet das Angebot der Comdirect. Auch hier könnt ihr in Cannabis Aktien investieren und von dem Potenzial der Branche profitieren. Der Anbieter erfreut sich großer Beliebtheit und bietet ein breites Spektrum an Wertpapieren an. Auch der Support weiß zu überzeugen. Allerdings fallen jenseits von Willkommensangeboten regelmäßige Depotführungsgebühren an. Insbesondere bei einem eher kleineren Kapitaleinsatz kann dies die Rendite beträchtlich schmälern.

comdirect Trading

Aktien kaufen bei der Consorsbank

 

Wer von dem Cannabis Aktien Potenzial überzeugt ist, der könnte sich auch für die Consorbank entscheiden. Insbesondere in puncto Sparplänen ist die Consorbank einem Großteil der Konkurrenz voraus. Auch was die Übersichtlichkeit anbelangt, kann sich das Angebot der Consorbank sehen lassen. Für den Handel an internationalen Börsen fallen hingegen mitunter vergleichsweise hohe Gebühren an.  

Consorsbank

Aktien kaufen bei DKB

 

Auch der Handel über die Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank, DKB,  ist prinzipiell empfehlenswert. Allerdings haben wir hierbei zahlreiche Features vermisst, durch die der Testsieger überzeugen konnte.

DKB Broker

Cannabis Aktien pro und kontra

Wichtige Cannabis News

Zuletzt sorgten Nachrichten aus der US-Politik sowie den Vereinten Nationen für Furore. Die Vereinten Nationen strichen Cannabis von der Liste der gefährlichsten Drogen. Damit folgten sie einem Ratschlag der Weltgesundheitsorganisation. Im US-Repräsentantenhaus wiederum kam es ebenfalls zu einer historischen Abstimmung. Die Mehrheit entschied sich dafür, Cannabis aus einem Bundesgesetz zu streichen, in dem Cannabis als besonders gefährliche Droge aufgeführt wird.

 

Anleger sind durchaus gut damit beraten, Cannabis News zu verfolgen. Der dynamische und noch junge Markt hängt eng mit der Entwicklung auf dem politischen Parkett zusammen. Weitere Fortschritte bei der Entkriminalisierung könnte sich auch signifikant auf Cannabis Aktien Prognosen auswirken. Wer gut informiert ist, kann eine besser durchdachte Cannabis Aktien pro und kontra Abwägung vornehmen.

Welche Cannabis Aktien gibt es

Über eToro sind zahlreiche Cannabis Aktien handelbar. Da der Markt hart umkämpft ist, sind einige Marktexperten der Überzeugung, dass es sinnvoll ist, branchenintern breit zu streuen. Diese 5 Cannabis Aktien gelten als besonders aussichtsreich:

Marihuana Aktien Umsatz, Gewinn und Geschäftsentwicklung

Alleine in den USA wurden im Jahr 2020 rund 7,8 Milliarden US-Dollar mit medizinischem Cannabis umgesetzt. Im Bereich des Freizeitkonsums lag der Umsatz mit 8,2 Milliarden Dollar sogar noch höher. Allerdings, so Prognosen des Cannabis Industry Annual Reports, soll der Umsatz in den nächsten Jahren weiterhin stark ansteigen. Bei CBD-Produkten beträgt das erwartete jährliche Umsatzwachstum sogar satte 40 Prozent.

 

Canopy Growth erzielte noch im Jahr 2016 12,7 Millionen Kanadische Dollar, 2020 waren es bereits 398,77 Millionen Dollar. Der Anstieg innerhalb von nur 4 Jahren schlägt mit 3.039 Prozent zu Buche. Bei Aurora Cannabis kletterte der Umsatz von 1,44 Millionen Kanadischen Dollar im Jahr 2016 auf 278,91 Millionen Dollar im Corona-Krisenjahr. Nahezu aus dem Nichts entstanden binnen kürzester Zeit gewichtige Unternehmen mit dem Ziel, Weltmarktführer zu werden.

 

Zahlreiche Cannabis-Konzerne wirtschaften noch nicht profitabel. Dies ist aufgrund der noch jungen Geschichte auch gar nicht weiter verwunderlich. Die Expansion verschlingt hohe Summen an Geldern, scheint jedoch notwendig, um sich gegenüber der Konkurrenz zu behaupten. Auch Unternehmen wie Tesla und Amazon schrieben lange rote Zahlen, ehe sie in die Gewinnzone rutschten. Wer Cannabis Aktien kaufen und auf ein profitabel wirtschaftendes Unternehmen setzen möchte, der könnte ein Altria Aktien Investment ins Auge fassen.

Cannabis Aktien Prognosen

Angesichts der Dynamik des Marktes sind passgenaue Marihuana Aktien Vorhersagen mit Vorsicht zu genießen. Stattdessen scheint es empfehlenswert zu sein, den Fokus auch auf allgemeine Marktentwicklungen zu setzen.

 

In dieser Hinsicht gab es zuletzt einiges, was für ein weiteres Wachstum der Branche spricht. So stiegen die Umsätze mit Cannabis in einzelnen Bundesstaaten während der Pandemie um bis zu 90 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. 19 Prozent der Verbraucher gaben an, während der Corona-Krise häufiger konsumiert zu haben. Canopy Growth-Chef David Klein äußerte zudem, dass er erwartet, dass Cannabis bis 2022 in allen US-Bundesstaaten legalisiert ist. Dies wäre dem Cannabis Aktien Potenzial aller Voraussicht nach mehr als zuträglich.

Cannabis Aktien shorten

Wer hingegen der Auffassung ist, dass der Cannabis-Markt nach wie vor überhitzt ist, der kann über eToro Cananbis Aktien shorten. Dies bedeutet schlichtweg, dass ihr auf einen fallenden Kurs spekuliert.

 

Allerdings fallen bei dem Shorten von Aktien tägliche Gebühren an. Es kann daher sinnvoll sein, diese Trading-Variante zunächst auf dem Demo-Konto zu erproben. Prinzipiell ist es allerdings von Vorteil, dass eToro diese Möglichkeit anbietet. Dadurch können auch in Zeiten sinkender Märkte satte Renditen erzielt werden.

Fazit

Obwohl die Umsätze der Cannabis-Konzerne stark ansteigen, sind die Marktkapitalisierungen der Branchengrößen weit vom Allzeit-Hoch entfernt. Einige sind der Auffassung, dass die Erwartungen während des Booms im Jahr 2018 schlichtweg zu hoch waren. Legalisierungen hätten zudem länger auf sich warten lassen, als einige zunächst vermuteten. Anleger die jetzt Cannabis Aktien kaufen wollen, können dies inzwischen weitaus preisgünstiger, als noch vor einigen Monaten und Jahren. Dies könnte sich in Zukunft als perfekte antizyklische Chance herausstellen.

 

Der Markt ist volatil, auch hohe Kursgewinne binnen kurzer Zeit sind denkbar. Die Präsidentschaft Joe Bidens könnte der Branche einen weiteren Schub verpassen, da die Demokraten einer Legalisierung in den US-Bundesstaaten gegenüber aufgeschlossener sind. Einige Faktoren lassen ein Cannabis Aktien Investment derzeit durchaus attraktiv erscheinen.

 

Wer von dem Potenzial der Branche profitieren möchte, der findet zahlreiche Anbieter für den Erwerb der Wertpapiere vor. Über den Testsieger eToro könnt ihr Cannabis Aktien kaufen, und alternativ auch mittels Hebelwirkung auf die Kursentwicklung spekulieren. Der Anbieter überzeugt durch ein schlankes Gebührenmodell und ein gelungenes Gesamtpaket.

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen

*75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln