Wer mit Kryptowährungen handeln möchte, macht dies üblicherweise über eine der großen internationalen Kryptobörsen. Dazu zählt auch Bybit.com, eine Plattform, die sich auf das Trading mit Derivaten fokussiert. Unsere Anleitung hier zu Bybit erklärt Dir im Detail, wie dort das Handeln mit Bitcoin und Co. funktioniert. Wir beleuchten im Test auch, welche Vor- und Nachteile Bybit.com im Vergleich zu anderen Anbietern hat. Mit unseren Link erhaltet ihr bis zu 90 USD Bonus einfach hier anmelden. 

Gegründet wurde Bybit im März 2018, registriert ist das Unternehmen auf den Britischen Jungferninseln. Das Hauptquartier von Bybit.com liegt in Singapur, dazu unterhält man Büros in Hongkong und Taiwan. CEO ist Ben Zhou, der zuvor bei XM im Bereich Forex-Handel tätig war. Bybit hat nach eigenen Angaben im Juli 2020 mehr als 1,2 Millionen Nutzer und schneidet in Kundenbewertungen regelmäßig überdurchschnittlich gut ab. Bybit.com agiert global und ist auch für Anleger aus Deutschland verfügbar.

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen

Bybit beschränkt sich bislang auf eine relativ schmale Angebotspalette. Diese besteht aus Inverse Perpetual Contracs für Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und EOS sowie Perpetual Futures für BTC. Dazu kommt die Möglichkeit, BTC und ETH gegen Fiat zu kaufen sowie die Option, die unterstützen Kryptowährungen untereinander bei Bybit.com zu tauschen. Als Stablecoin bei Bybit wird Tether (USDT) genutzt. Einen Spotmarket im eigentlichen Sinn hat Bybit.com nicht.

  1. 1. Registriere dich bei Bybit.com
  2.  
  1. 2. Eine Verifizierung ist nicht erforderlich
  2.  
  1. 3. Schicke Krypto Guthaben zu der Börse um damit zu handeln
  2.  
  3. 4. Jetzt kannst du auch schon Coins auf FTX kaufen

Pro und Contra Bybit

Anmeldung bei Bybit.com

Bybit.com macht es Dir denkbar einfach, in den Handel mit Krypto einzusteigen. Um ein Nutzerkonto anzulegen, klickst Du in der Desktop-Version vom Bybit auf das Feld „Register“ rechts oben auf der Startseite. Nun kannst Du wählen, ob Du Dich per E-Mail oder per Mobilnummer registrieren möchtest. Bei der Anmeldung per E-Mail gibst Du Deine E-Mail-Adresse an und Dein Password, was zur Bestätigung ein zweites Mal eingegeben wird. Daraufhin erhältst Du per E-Mail eine Verifzierungs-Code, denn Du eintippst – und fertig.

Ähnlich verläuft das Prozedere bei der Anmeldung bei Bybit.com mit Deiner Mobilnummer. Zunächst wählst Du das Land beziehungsweise die Region, in der Dein Telefon registriert ist, also die Vorwahl. Dann gibst Du im nächsten Feld Deine Mobilnummer ohne Vorwahl ein und dann möchte Bybit natürlich auch ein Password von Dir, welches zur Bestätigung zweimal eingegeben wird. Dann schickt Dir Bybit eine SMS mit einem Verfizierungscode, der auf der Webseite abgefragt wird. Schon bist Du bei Bybit.com angemeldet, eine Authentifizierung mit Personaldokumenten, Adresse und Klarname wie bei den meisten anderen Kryptobörsen ist bislang nicht notwendig.

Video: So nutzt ihr Bybit

Ein- und Auszahlungen bei Bybit

Bei Bybit wird mit den fünf Kryptowährungen BTC, ETH, EOS, XRP und USDT gehandelt. Dementsprechend zahlst Du auf Dein Konto bei Bybit in einer der genannten Kryptowährungen ein. Dazu gehst Du unter „Assets“ auf „My Assets“ und siehst nun eine Liste der Kryptowährungen. Dort klickst Du auf der rechte Seite unter „Action“ auf „Deposit“ und wirst nun zu Deiner spezifischen Wallet Adresse weitergeleitet. Auf diese überweist Du Krypto von Deiner eigenen Wallet. Für Ethereum unterstützt Bybit ausschließlich direkte Transaktionen und keine solchen, die mit einem Smart Contracts verbunden sind. Wenn Du EOS einzahlst, musst Du Deine Bybit-UID unter Remakes eintragen, auch bei XRP wird die UID unter „Tag“ benötigt. Du findest diese UID unter „Account & Security“. Im Normalfall sollten Deine Transaktionen innerhalb von einer Stunde Deinem Konto bei Bybit gutgeschrieben werden.

Falls Du noch keine Guthaben in Krypto hältst, kannst Du bei Bybit auch Bitcoin und ETH gegen Euro kaufen. Dazu gehst Du eingeloggt auf den Menüpunkt „Buy Crypto“ und gibst den Betrag in Fiat ein, den Du einsetzen möchtest, oder den Betrag in ETH oder BTC, den Du erwerben willst. Das Dialogfeld übernimmt die Umrechnung automatisch. Nun klickst Du auf „Buy“ und wirst zu dem Finanzdienstleister Banxa weitergeleitet. Banxa arbeitet auch mit anderen Kryptobörsen zusammen und ist bislang von Skandalen verschont geblieben. Auf der Auftragsseite bei Banxa bezahlst Du Fiat per Kreditkarte. Beim ersten Mal wird Banxa ein Know-Your-Customer (KYC) durchführen, was online funktioniert und nur wenige Minuten dauern sollte. Benötigt wird hier ein Personalausweis oder Reisepass. Auszahlungen in Fiat sind bei Bybit.com derzeit nicht möglich.

Stattdessen kannst Du bei Bybit Deine Guthaben in Krypto auszahlen lassen. Dazu gehst Du unter „My Assets“ unter „Action“ auf „Withdraw“ bei der Kryptowährung, die ausgezahlt werden soll. Im folgenden Dialogfeld gibst Du Deine Wallet Adresse ein und den Betrag, den Du Dir auszahlen lassen möchtest. Bei XRP und EOS wird zudem Deine UID abgefragt. Bybit zeigt Dir auch an, welche Transaction Fee anfällt und welches der Mindestbetrag für Auszahlungen in der jeweiligen Kryptowährung ist. Nun startest Du den Auftrag mit einem Klick auf „Submit“. Jetzt startet mit Google Authenticator der erste Sicherheitsschritt, der daraus besteht, dass Du den angezeigten Code bei GA eingibst und die Prüfsumme wiederum bei Bybit.com. Jetzt erhältst Du eine E-mail, in der ein Bestätigungslink enthalten ist, den Du anklicken musst. Dieser Link ist nur für 30 Minuten gültig, falls Du keine E-Mail von Bybit finden kannst, schaue vorsichtshalber im Spam-Ordner. Zugegeben klingt die Auszahlungsprozedur bei Bybit etwas kompliziert, ist aber in der Praxis schnell erledigt. Bybit zahlt dreimal täglich aus, es kann also bis zu acht Stunden dauern, bis Deine Krypto auf Deiner eigenen Wallet auftauchen.

So funktioniert das Trading auf Bybit.com

Bybit bietet zwei Arten von Contracts, zum einen Inverse Perpetual Contracts und zum zweiten USDT Perpetual. Bei ersten handelt es sich im Grunde um umgekehrte Futures, Du setzt also auf die Preisentwicklung einer Kryptowährung aus der Sicht von US-Dollar aus. Inverse Perpetual Contracts gibt es bei Bybit für ETH, EOS, XRP und Bitcoin und werden entsprechend in diesen abgerechnet. Perpetual bedeutet, dass diese Verträge kein festgelegtes Ablaufdatum haben und Du deine Positionen jederzeit auflösen kannst. Beim USDT/BTC handelt es sich auch um Bitcoin Futures ohne festes Ablaufdatum, nur eben auf Basis des Stablecoins Tether (USDT) im Vergleich zu BTC.

Bybit Trading Dashboard

Wenn Du bei Bybit.com angemeldet und eingeloggt bist, gehts Du links oben auf dem Reiter unter „Trade“ und klickst an, welche Sorte von Contracts Du handeln möchtest. Gehen wir einmal davon aus, dass Du die Inverse Perpetual Contracts wählst. Du wirst auf den eigentlichen Desk für das Trading weitergeleitet und bekommst die üblichen Informationen wie Preisentwicklung, Verhältnis von Angebot und Nachfrage und Handelsvolumen angezeigt. Automatisch ist die Ansicht auf BTCUSD eingestellt, was bei Bybit für Inverse Perpetual Contracts auf Basis von Bitcoin steht. Um auf die entsprechenden Contracts in Ethereum, EOS oder Ripple zu wechseln, klickst Du auf der Oberzeile auf BTCUSD und es öffnet sich ein Menü, wo Du die Ansicht und Handelsmodus auf die anderen unterstützten Kryptowährungen umstellen kannst.

 

Dafür, Order zu platzieren, dient die Schaltfläche am rechten Bildschirmrand. Hier kannst Du einsehen, wie viel Kapital (Available Balance) Du in der gewünschten Kryptowährung bei Bybit.com hältst. Davon ausgehend kannst Du QTY (für Quantity / Menge) den Betrag in US-Dollar eingeben, mit dem Du handeln möchtest. Über diesem Feld findest Du die Leiste für Margin Trading, also den Handel mit Hebel. Bybit erlaubt Hebel bis zu 100 bei seinen Contracts. Sei Dir bewusst, dass Du beim Trading mit Hebel Deine Risiken erhöhst. Ein Hebel von 100 ist ein äußerst gewagtes Spiel, was selbst bei breitem Fachwissen nicht anzuraten ist. Nicht ohne Grund wird an klassischen Finanzmärkten mit wesentlich kleineren Hebeln gehandelt.

 

Bei den Einstellungen für einen Auftrag findet Du zudem wie gewohnt die Optionen „Limit“ und „Market“. Bei Limit bestimmst Du selbst, bei welchem Preis Dein Order ausgeführt werden soll, bei Market akzeptiert Du automatisch den Marktpreis. Unter „Conditional Order“ kannst Du bei diesem Schritt weiter Vorbedingungen einstellen, die vorliegen müssen, bevor Dein Auftrag ausgeführt wird.

Order Types

Mit dem Klick auf „Buy/Long“ oder „Sell/Short“ bestimmst Du im Feld für Order, ob Du auf steigende (Long) oder fallende (Short) Kursentwicklungen bei Bitcoin oder eine der anderen unterstützten Kryptowährungen setzt. Mit dem Klick auf „Confirm“ wird Dein Auftrag bei Bybit.com zur Ausführung freigeben und erscheint in der Box unter den Charts. Hier siehst Du dann auch die Informationen zum aktuellen Stand. Um Positionen bei Bybit aufzulösen, klickst Du in diesem Feld erst auf den gewünschten Order, dann auf „Close By“ ganz rechts in dieser Box und entscheidest dann, ob „Market“ oder „Limit“ beim Preis entscheiden soll. „Market“ ist wie üblich der schnellste Weg.

 

Je nach Deiner Wahl der Sorte von Auftrag gibst es bei Bybit.com weitere Parameter, an denen Du drehen kannst. Um Dich mit Details vertraut zu machen, empfiehlt es sich, dass Testnet von Bybit zu nutzen. Dort handelst Du zu realen Marktbedingungen in Echtzeit, aber ohne Einsatz Deines Kapitals. Solche Testläufe sind auch für erfahrene Anleger sinnvoll, da sich die Trading Plattformen zumindest in der Handhabung eben doch unterscheiden und Bybit.com dabei keine Ausnahme macht. Für Einsteiger ist das Ausprobieren von Handelsstrategien ohne Einsatz von Kapital sowieso ein Muss und zudem die Bereitschaft, sich Fachwissen zu Finanzprodukten anzueignen, Voraussetzung für Erfolg

 

Wenn Du mit dem USDT/BTC Perpetual Contract bei Bybit tragen möchtest, wählst Du dies unter „Trade“ auf der Oberzeile. Von dort kommst Du auf den entsprechenden Bildschirm und der Handel mit diesen Futures funktioniert generell wie bei den Inverse Perpetual Contracs von Bybit.com, nur eben mit dem Unterschied, dass Tether die Basiswährung ist.

Gebühren bei Bybit

Im Wettbewerb der Kryptobörsen spielen die Gebühren eine wichtige Rolle neben den Faktoren Liquidität und Angebotspalette. Bybit.com ist auch hier keine Ausnahme und kann der Konkurrenz in Sachen Gebühren auf Augenhöhe begegnen. Das grundsätzliche Gebührenschema ist denkbar einfach aufgebaut:

Bybit Fees

 

Taker zahlen 0,075 Prozent, da sie Liquidität vom Markt nehmen (Market Orders). Abgerechnet werden die 0,075 Prozent für Taker bei Bybit im Fall des Perpetual Contract BTC/USDT in USDT und bei den Inverse Perpetual Contracts in der unterliegenden Kryptowährung, also BTC, EOS, ETH oder XRP.

 

Den Takern gegenüber stehen an der Börse auch bei Bybit die Maker (Limit Orders, die nicht sofort ausgeführt werden), also diejenigen, welche Liquidität einbringen. Sie waren dafür mit der Maker Fee belohnt, welche bei Bybit.com 0,025 Prozent beträgt. Abgerechnet wird bei den Takern also in USDT für Perpetual Contracts und den unterliegenden Kryptowährungen BTC, ETH, XRP beziehungsweise EOS bei Inverse Perpetual Contracts.

 

Anders als bei vielen anderen Kryptobörsen sind bei Bybit die Maker und Taker Fees nicht nach Umsätzen gestaffelt. Auch einen Rabatt für besonders treue Kunden oder durch einen Discount Coin wie bei Binance oder FTX.com sieht die Gebührenordnung bei Bybit nicht vor. Mit den festgeschriebenen 0,075 Prozent Taker Fees und den 0,025 Prozent für Maker macht Bybit für private Händler ein faires und konkurrenzfähiges Angebot. Gerade für Maker mit großem Volumen ist Bybit attraktiv, für Taker mit großen Volumen finden sich preiswertere Anbieter auf dem Markt.

 

Wichtig beim Trading mit Krypto Derivaten, die perpetual angelegt werden, sind zudem die Funding Fees, mit denen Positionen aufrecht gehalten werden. Sie werden anhand der aktuellen Marktlage ermittelt und alle acht Stunden eingezogen beziehungsweise ausgezahlt. Dies gilt sowohl für die Inverse Perpetual Contracts als auch für Perpetual BTC/USDT.

 

Beim Einkaufen von Krypto mit Fiat erhebt Bybit selbst keine Gebühren, es fallen aber Kosten vom Dienstleister Banxa an. Eine Auszahlung in Fiat unterstützt Bybit.com bislang nicht. Für die Auszahlung von Guthaben in Krypto auf eine externe Wallet berechnet Bybit lediglich die anfallenden Transaction Fees, ohne selbst daran zu verdienen. Insgesamt ist die Gebührenpolitik von Bybit transparent und in der Sparte der dort gehandelten Derivate absolut wettbewerbsfähig.

Die App von Bybit

Der Handel mit Derivaten erfordert häufig zeitnahes Eingreifen, um Verluste zu begrenzen oder Gewinne zu realisieren. Bybit.com trägt dem mit für Smartphones optimierten Apps Rechnung, die aber auch auf Tablets genutzt werden können. Die App von Bybit steht kostenlos zur Verfügung und zwar sowohl für Android-Geräte als auch für Apples iPhone und iPad unter iOS. Herunterladen solltest Du sie nur von den offiziellen App-Stores, um keine Sicherheitsrisiken einzugehen.

 

Die Nutzerbewertungen für die App von Bybit sind durchwachsen. Bei iOS für iPhones ist der Tenor grundsätzlich etwas positiv als bei Nutzern unter Android. Letztere berichten häufiger von Aussetzern und einem danach notwendigem Neustart der App, was bei zeitsensiblem Trading schnell zum Albtraum werden kann. Generell bietet die App von Bybit.com den gesamten Funktionsumfang der Desktop-Version, das Design ist einigermaßen aufgeräumt. An der Tatsache, dass die Darstellung komplexer Kursdiagramme plus anderer Marktdaten auf dem kleinen Bildschirm eines Smartphones nicht optimal ist, kann aber auch Bybit nichts ändern.

Bybit App

Ist Bybit.com sicher?

Bybit verspricht, die Einlagen seiner Kunden zu 100 Prozent auf Cold Wallets zu lagern und so höchste Sicherheitsstandards zu erfüllen. Generell wird Dir wie bei anderen Kryptobörsen auch empfohlen, Guthaben nur so lange bei Bybit zu lagern, wie Du sie zum aktiven Trading einsetzt. In anderen Zeiten ist Deine persönliche Hardware Wallet der sicherste Aufbewahrungsort für Bitcoin und Co.

Bei Bybit.com trägst Du wie anderswo zu erhöhter Sicherheit bei, indem Du ein starkes Password benutzt und die 2-Faktoren-Authentifzierung via Google Authenticator (2FA) einsetzt. Bybit erinnert weiter daran, bei der Verbindung zum Internet keine ungesicherten öffentlichen Netzwerke zu nutzen, sondern für das Trading unterwegs eine gesichertes mobiles Tethernet zu Deinem Smartphone aufzubauen. Eine Alternative sei dem die App von Bybit, um von überall und jederzeit auf das Kundenkonto und Trading zuzugreifen.

Kundensupport bei Bybit

Bybit ist bislang nicht auf Deutsch verfügbar, Du wirst dort dementsprechend wahrscheinlich auf Englisch agieren. Um direkten Support zu erhalten, steht bei Bybit 24 Stunden am Tag ein Team bereit, welches Du über den Button „Chat“ kontaktierst. Bybit verspricht mehrsprachigen Support, stell Dich aber trotzdem darauf ein, dass die meisten Mitarbeiter nicht Deutsch sprechen. Bekannt ist, dass sich Bybit-CEO auf Twitter direkt ansprechen lässt, so er denn Zeit hat. Die Hilfs-Seiten und FAQ bei Bybit sind zwar vollständig, aber nicht immer einfach verständlich. Hier geht Bybit von erfahrenen Händlern aus und könnte es Einsteigern durch Tutorials einfacher machen.

Fazit

 

Das wichtigste vorweg: Bybit.com ist eine Plattform für risikobereite Trader, die solides Vorwissen zum Handel mit Derivaten haben. Hier wird im Sekundentakt gehandelt und Strategien sind an der hohen Volatilität von Bitcoin und Co. ausgerichtet. Falls Du im Zusammenhang mit Kryptowährungen an mittel- und langfristige Anlagemöglichkeiten denkst, wirst Du bei anderen Anbietern wie etwa eToro sehr viel unkomplizierter den Einstieg finden und kannst dort auch problemlos mit Euro agieren. Bybit.com ist dann für Dich zunächst im Modus Testnet interessant, um sich an das Thema (Invert) Perpetual Contracts heranzutasten.

 

Zählst Du aber zur wachsenden Gruppe derer, die sich mit Daytrading und Krypto beschäftigen, ist Bybit eine durchaus interessante Option. Die Besonderheit der Inverse Perpetual Contracts gibt Dir die Chance, in Krypto zu bleiben und gar nicht Fiat oder Stablecoins einsetzen zu müssen. Die Gebühren bei Bybit.com sind transparent und liegen im Vergleich zu Konkurrenten wie BitMEX oder FTT.com je nach Einzelfall und Handelsvolumen sogar niedriger. Bybit konzentriert sich auf seine Nische, hat dort beachtliche Liquidität rund um BTC, ETH, EOS und XRP aufgebaut und stellt Dir dabei eine Vielzahl von Instrumenten zur Verfügung, mit denen Du Deine Strategie optimierst.

 

Schade ist, dass Bybit keine direkte deutschsprachige Unterstützung anbietet. Ohne Englischkenntnisse speziell im Bereich Derivate ist von Bybit.com abzuraten. Ansonsten aber findet sich hier eine Plattform, die von Tradern für Trader durchdacht entwickelt wurde und sich so ihren Platz in der Kryptobranche gesichert hat.

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen