Auf einigen Börsen habt ihr die Möglichkeit eure Krypto Guthaben auch tageweise und risikofrei zu verleihen. Dafür bekommt ihr im Gegenzug Zinsen. Wir zeigen euch hier 3 verschiedene Wege wie ihr Zinsen auf Kryptowährungen bekommen könnt. Bitte beachtet, dass die hier angegebenen Zinsen auch Schwankungen unterliegen.

Inhalt
1. Zinsen auf Bitcoin und Ethereum verdienen mit BlockFi
2. Margin Lending bei Bitfinex
3. Margin Lending mit Hilfe von Coinlend


 

1. Zinsen auf Bitcoin und Ethereum verdienen mit BlockFi

Wer ist BlockFi?

Bisher war BlockFi nur dafür bekannt, dass sie Kredite ausgegeben haben. Als Sicherheit muss man dafür Kryptowährungen hinterlegen. Das Ganze funktioniert dann so, dass ihr zum Beispiel ein Bitcoin hinterlegt und dafür einen Kredit in US Dollar bekommt. Angenommen der Bitcoin Kurs steht bei 4.000 US Dollar. Dann bekommt ihr für 1 BTC einen Kredit über 2.000 US Dollar. Das klingt natürlich erst einmal nicht so attraktiv. In Anbetracht der Tatsache, dass Bitcoin in 2018 um 75% gefallen ist lässt, sich aber nachvollziehen warum dies so ist.

Mittlerweile hat das Unternehmen sein Angebot ausgebaut. Ihr könnt jetzt auch Krypto Guthaben bei BlockFi hinterlegen und bekommt dafür Zinsen. Aktuell zahlt BlockFi 6 % Zinsen im Jahr. Da die Zinsen aber monatlich ausgezahlt werden ergibt sich daraus sogar ein jährlicher Zinssatz von 6,2 %, Zineszins sei Dank. Um davon profitieren zu können muss man aber mindestens Guthaben im Wert von 1 BTC oder 25 Ether hinterlegen.

Der Nachteil von BlockFi ist, dass ihr dem Unternehmen natürlich vertrauen müsst, dass eure Guthaben dort sicher aufbewahrt werden. BlockFi nutzt für die Aufbewahrung eurer Krypto Guthaben den Custodial Service von Gemini. Auch wenn das alles sehr seriös aufgesetzt ist bleibt natürlich immer ein Restrisiko.

Wie funktioniert BlockFi?

Die Nutzung von BlockFi ist relativ einfach. Alles was ihr machen müsst ist einen Account bei der Plattform anlegen. Um dies zu tun müsst ihr euch auch verifizieren. Dazu ist es notwendig, dass ihr ein Bild eures Ausweises oder Reisepasses hochladet. Die Verifizierung ist aber auch zu eurem Schutz. Denn wenn ihr euren Account Zugang verlieren solltet kommt ihr so trotzdem noch an eure Guthaben. Nachdem ihr euren Account angelegt habt könnt ihr auch schon Bitcoin oder Ethereum zu BlockFi schicken. Dazu müsst ihr lediglich auf Deposit schicken. Sobald eure Guthaben bei BlockFi angekommen sind fangt ihr an damit Zinsen zu verdienen. Diese werden euch automatich monatlich gutgeschrieben. Alles wichtige fasse ich auch noch einmal in dem Video zusammen.

Ist BlockFi sicher?

100% Sicherheit gibt es natürlich nie. BlockFi tut allerdings sehr viel dafür, dass ihr dem Unternehmen auch vertrauen könnt. Eure Krypto Guthaben werden nicht von BlockFi verwaltet, sondern von den Experten von Gemini. Diese haben mit den führenden Custodial Service für Kryptowährungen weltweit.

Was das Unternehmen BlockFi angeht so ist das Unternehmen natürlich noch sehr jung. Erst im August 2017 wurde BlockFi gegründet. Allerdings hat es das Unternehmen geschafft mehr als 60 Millionen US Dollar Venture Kapital einzusammeln von angesehenen Investoren wie z.B. Morgan Creek Capital (Anthony Pompliano), Galaxy Ventures (Mike Novogratz) und  Consensys Ventures (von einem Ethereum Mitgründer ins Leben gerufen). Darüber hinaus hat das Unternehmen sehr erfahrene Manager für sich gewinnen können dazu zählt unter anderem Rene van Kesteren, ein früherer Geschäftsführer von Bank of America.

Wieso kann BlockFi auf die Kryptowährungen Zinsen zahlen?

Das Geschäftsmodell von BlockFi basiert darauf, dass die eingelagerten Krypto Guthaben weiterverliehen werden an institutionelle Investoren. Dazu zählen zum Beispiel traditionelle Finanzunternehmen, Trading Firmen, Bitcoin Futures Trader und Market Maker. Um sich allerdings Krypto Guthaben von BlockFi zu leihen, müssen die Unternehmen Sicherheiten in Form von Fiat Währungen (US Dollar oder Euro) oder Stable Coins (Paxos oder Gemini Dollar) hinterlegen. Hinterlegt werden müssen dabei 110-150% des Guthabens, dass sich das Unternehmen in Kryptowährungen leiht. Die verliehenen Kryptowährungen sind dadurch abgesichert. Für den Krypto Kredit von BlockFi zahlen die Unternehmen 4-12% Zinsen. BlockFi selbst hat das Recht die ausstehenden Kredit mit einer Frist von einer Woche jederzeit wieder einzufordern. Außerdem müssen die Unternehmen innerhalb von 72 Stunden mehr Sicherheiten hinterlegen wenn der Kurs von Bitcoin oder Ethereum sehr stark steigt.

2. Margin Lending bei Bitfinex

Hintergrund zu Bitfinex und Margin Lending

Bitfinex war bis Ende 2017 die größte Kryptobörse der Welt. Mittlerweile haben ihr aber Börsen wie Binance den Rang abgelaufen. Das liegt vor allem daran, dass Binance von Anfang an wesentlich mehr Coins hatte. Bitfinex richtet sich darüber hinaus auch speziell an professionelle Anleger. Das wird schon daran deutlich, dass Anleger mindestens 10.000 US Dollar (oder Äquivalent in Kryptowährungen oder Euro) einmalig auf ihr Bitfinex Konto einzahlen müssen (können sie später wieder abheben), um ihr Konto freizuschalten.

Im Gegenzug gibt es dafür auf Bitfinex Margin Trading. Das bedeutet konkret, dass ihr dort auch mit einem Hebel von maximal 3,3 Handeln könnt. Also wenn ihr Beispielsweise einen Bitcoin besitzt könnt ihr euch zwei weitere leihen. Steigt der Kurs dann um 10% habt ihr anschließend nicht 1,1 Bitcoins, sondern 1,3 BTC. Neben Bitcoins werden auch Euro, USD, Ethereum, EOS, Litecoin und viele weitere Kryptowährungen verliehen. Für das Leihen zahlt ihr dann einen täglichen Zins. Der Zinssatz liegt dabei etwa so, dass auf das Jahr umgerechnet ein Zinssatz zwischen 0,1 bis 15% herauskommen können. Gegebenfalls kann der Zins auch höher oder niedriger sein je nachdem wie das Marktumfeld gerade ist.

So funktioniert Margin Lending bei Bitfinex

Damit Margin Trading funktioniert muss es natürlich auch Leute geben, die Bitcoin, Ethereum, Euro, USD und so weiter verleihen. Das Verleihen nennt sich Funding oder auch Margin Funding. Grundsätzlich kann auf Bitfinex jeder Funding betreiben und Guthaben verleihen. Das Risiko ist dabei überschaubar. Verliehen werden die Guthaben in der Regel für 1-2 Tage. Danach bekommt ihr sie wieder zurück. Also angenommen ihr habt 1 BTC verliehen dann bekommt ihr auch 1 BTC + Zinsen zurück. Ein Ausfallrisiko gibt es dabei nicht. Wenn überhaupt liegt das Risiko darin, dass ihr eure Guthaben auf der Exchange (in diesem Fall Bitfinex) lassen müsst. Angenommen ihr verleiht BTC dann profitiert ihr natürlich trotzdem weiter vom Kursanstieg, denn ihr bekommt ja auch die gleiche Menge BTC zurück plus Zinsen. Die Zinsen werden dabei auf Tagesbasis ausbezahlt.

Wie das ganze bei Bitfinex funktioniert zeige ich euch in dem Video. Wem das zu kompliziert ist der kann für das Anlegen auch das Tool Coinlend nutzen. Diese nutze ich selber und es ist deutlich bequemer als die Guthaben alle 2 Tage manuell bit Bitfinex zu verleihen.

Um euer Geld bei Bitfinex anzulegen müsst ihr euch zunächst bei der Plattform einloggen. Wer noch kein Konto hat kann sich eines anlegen sollte sich aber darüber bewusst sein, dass es erst ab 10.000 US Dollar (oder Äquivalent in anderer Währung) einmaliger Einlage freigeschalten wird. Anschließend müsst ihr auf eure Wallets gehen.

Bitfinex Wallets

Das Geld was ihr anlegen wollt müsst ihr dann von eurem Exchange oder Margin Wallet in das Funding Wallet schieben. Nur Beträge, die auch im Funding Wallet sind, können genutzt werden um sie zu verleihen und dafür Zinsen zu erhalten.

Wenn ihr die Beträge ins Funding Wallet verschoben habt, könnt ihr oben in der Leiste auf Funding klicken und könnt im Ticker Kasten noch auswählen welche Krypto- oder Fiat Währung ihr verleihen wollt.

Bitfinex Funding Dashboard

In der Funding Ticker Box unter „Last“ seht ihr den letzten Zinssatz, zu dem die jeweilige Währung verliehen wurde. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass der angezeigte Zinssatz jeweils ein Tageszins ist. Das heißt ihr bekommt diesen täglich ausgeschüttet.

Um dann einen Betrag zu verleihen müsst ihr entweder links das „Funding Form“ ausfüllen oder das Feld bei „Autorenew“ beides führt zum gewünschten Ergebnis. Wesentlich einfacher ist es Autorenew auszufüllen.

In dem Feld „Max-Amount“ könnt ihr die 0 stehen lassen. Das bedeutet, dass euer gesamtes Guthaben im Funding Wallet verliehen werden kann. Bei „Period“ tragt ihr üblicherweise eine 2 ein. Das heißt, das Guthaben wird maximal für 2 Tage verliehen. Bei „Rate“ könnt ihr dann die vorgeschlagene Rate nehmen oder selber einen Zinssatz eintragen, den ihr erhalten wollt. Dabei handelt es sich natürlich wieder um den Tageszins. Anschließend drückt ihr dann nur noch auf „Activate“ und euer Angebot wird eingestellt. Wenn ihr das vorgehen so macht, dann ist „Autorenew“ aktiviert und das Verleihen des Guthabens verlängert sich automatisch alle 2 Tage. Es ist also wenig pflegeintensiv. Ihr solltet allerdings regelmäßig nachschauen, ob ihr nicht doch einen besseren Zinssatz erzielen könnt oder ob euer eingestellter Zinssatz zu hoch ist.

Funding eingeben

Ebenfalls noch wichtig zu verstehen ist, dass euer Angebot zunächst in der Regel im Orderbuch landet. Ihr seht es dann unter „Bids&Offers“ stehen. Erst wenn es angenommen wurde von jemanden landet es unter „Provided“.

Bitfinex Offer und Provided

Alternativen zu Bitfinex

Neben Bitfinex gibt es auch noch Poloniex. Auf der Exchange wird ebenfalls Margin Funding betrieben dort heißt es allerdings „Lending“. Im Gegensatz zu Bitfinex ist das Volumen auf Poloniex allerdings wesentlich geringer und es ist schwieriger in eine Position zu kommen. Ebenfalls eine Alternative ist Bitmex. Dort findet Funding alle 8 Stunden statt dafür muss man allerdings in einer Position sein also „Long“ oder „Short“ und nur jeweils eine Seite erhält das Funding. Immer abhängig davon ob es mehr „Longs“ oder „Shorts“ gibt.

3. Margin Lending mit Hilfe von Coinlend

Wem dies auf den Plattformen selbst zu kompliziert ist kann auch einen Bot nutzen, der eure Guthaben selbstständig anlegt. Den Bot schließt ihr per API an (ist relativ leicht und benötigt keine Programmierkenntnisse) die Plattformen an. Er erneuert dann das Funding automatisch alle 2 Tage zum besten Preis. Ich selbst nutze mittlerweile Coinlend und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Die API könnt ihr auch einfach so einstellen, dass der Bot nur Zugriff darauf hat eure Guthaben im Funding anzulegen. Das heißt der Bot kann dann weder handeln noch Guthaben abheben.

Der Coinlend Bot ist in der Basis Version, die vollkommen ausreichend ist, komplett kostenlos.

Coinlend Dashboard

Ich persönlich nutze Coinlend jetzt seit einigen Monaten und kann den Dienst nur empfehlen. Ich hab zunächst das Margin Lending auf Bitfinex manuell gemacht, da dies aber sehr zeitaufwendig ist, hat sich Coinlend als bessere Alternative herausgestellt.