Wer Kryptowährungen aktiv handeln möchte landet dabei häufig bei BitMEX. Anfänger sollten die Plattform allerdings meiden, da sie sich eher an erfahrene Trader richtet. Wir werden euch hier alles wichtige zu BitMEX erklären und euch zeigen wie die Plattform funktioniert. Wenn ihr BitMEX ausprobieren wollt dann spart ihr mit diesem Link noch einmal 10% der Tradinggebühren in den ersten 6 Monaten!

Hintergrund zu BitMEX

BitMEX zählt zu den größten Futures und Derivate Handelsplattformen der Welt für Kryptowährungen. Jeden Tag werden auf BitMEX Positionen im Gesamtwert von mehreren Milliarden US Dollar gehandelt. Anders als bei klassischen Kryptobörsen kann man bei BitMEX zwar auch Kryptowährungen kaufen hauptsächlich wird die Plattform aber für den Futures (Derivate) Handel genutzt bei dem ihr Kryptowährungen mit einem Hebel handeln könnt.

Anleger können bei BitMEX auf steigende oder fallende Kurse setzen. Das können sie nicht nur für Bitcoin sondern auch für eine Reihe anderer Kryptowährungen. Bei BitMEX gibt es zwei Arten von sogenannten Contracts ihr könnt dabei entweder gegen Bitcoin oder USDT (Tether ein US Dollar Stablecoin) handeln. Mit einem erfolgreichen Trade könnt ihr dann euren Bitcoin (wird bei BitMEX XBT genannt) oder USDT Bestand erhöhen. Die größten Wettbewerber von BitMEX sind Binance (deutsche können dort keine Futures mehr handeln) oder FTX.

Gegründet wurde BitMEX 2014 von den 3 ehemaligen Bänkern Arthur Hayes, Samuel Reed und Ben Delo. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hong Kong und den Seychellen. Damit unterliegt BitMEX keiner ernsthaften Regulierung. Trotzdem erlaubt BitMEX nicht allen Nutzern weltweit den Handel auf der Plattform. Amerikaner werden beispielsweise über IP Filter geblockt. Seit dem 05.11.2020 muss sich auch jeder Nutzer verifizieren, der auf BitMEX handeln möchte. Bis dahin konnte man auch ohne Verifizierung auf BitMEX handeln.

Das Besondere bei BitMEX ist, dass ihr dort mit einem einem Hebel handeln könnt. Teilweise könnt ihr da auch mit einem Hebel von 1:100 handeln. Ihr könnt also bis zum hundertfachen eures Guthabens auf einen steigenden oder fallenden Kurs setzen.

BitMEX jetzt mit deutschem CEO

Ende 2020 sind die Gründer von BitMEX von Board gegangen. Der Grund dafür war, dass es juristische Probleme mit den amerikanischen Aufsichtsbehörden gab. Immerhin konnte damals jeder über Jahre ohne Verifizierung sofort mit großem Hebel auf der Plattform handeln. Wer also beispielsweise BTC im Wert von 5.000 US Dollar hat kann damit eine Position im Wert von 500.000 US Dollar eröffnen. Neuer CEO ist seitdem Alexander Höptner, der zuvor Chef der Börse Stuttgart war. Unter ihm gab es viele Neuerungen auf BitMEX. Nachdem sich die Plattform jahrelang kaum weiterentwickelt hat gibt es jetzt ein recht hohes Innovationstempo bei BitMEX.

Welche Kryptowährungen unterstützt BitMEX

Aktuell könnt ihr bei Bitmex auf den Kursanstieg oder den Kursrückgang von 15 unterschiedlichen Kryptowährungen setzen und regelmäßig kommen weitere hinzu. Diese unterscheiden sich allerdings darin mit welchem Hebel sie gehandelt werden können.

Folgende Kryptowährungen könnt ihr unter anderem auf BitMEX handeln: Bitcoin (XBT), Cardano (ADA), Bitcoin Cash (BCH), EOS, Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Ripple (XRP), Polkadot (DOT), Binance Coin (BNB), Chainlink (LINK), Solana (SOL) und viele weitere.

Alle genannten Kryptowährungen werden auf BitMEX gegen Bitcoins gehandelt und vereinzelt auch gegen USDT.

Anmeldung bei BitMEX

Die Anmeldung bei BitMEX ist denkbar einfach. Ihr müsst einfach nur eure Email Adresse, ein Passwort und euren Namen eingeben, sowie euer Herkunftsland. Anschließend müsst ihr die Email Adresse noch bestätigen. Um bei BitMEX zu handeln müsst ihr euch auf der Plattform verifizieren. Dazu müsst ihr ein Bild eures Ausweises (Vorher- und Rückseite) oder Reisepasses hochladen. In der Regel funktioniert die Verifizierung innerhalb von wenigen Minuten automatisch und ihr könnt sofort mit dem Handeln beginnen. Wenn ihr euch mit unserem Link anmeldet spart ihr noch 10% Gebühren für die ersten 6 Monate.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir euch allerdings nach der Anmeldung die 2-Faktor Authentifizierung zu aktivieren. Damit kann sich dann ein Angreifer nicht mehr nur mit eurem Passwort in den Account einloggen.

Ein- und Auszahlungen bei BitMEX

Um bei BitMEX zu handeln müsst ihr Bitcoins oder USDT (Tether auf Ethereum ERC-20 Basis) einzahlen. Wichtig dabei zu wissen ist, dass die offizielle Abkürzung bei BitMEX für Bitcoin nicht BTC, sondern XBT ist. Einzahlungen könnt ihr machen in dem ihr oben im Menü auf das Brieftaschen Symbol klickt. Anschließend bekommt ihr euer BitMEX Wallet angezeigt. Um jetzt Guthaben einzuzahlen müsst ihr auf „Deposit“ klicken. Dann wird euch eine Bitcoin Adresse angezeigt, zu der ihr eure Guthaben schicken könnt. Alternativ könnt ihr auch links im Menü auf USDT klicken. Dann könnt ihr USDT (Tether) auf Ethereum Basis (ERC-20) einzahlen.

Auszahlungen funktionieren ähnlich. Ihr müsst dafür einfach auf „Withdraw“ klicken und dann angeben wieviel eures Guthabens ihr auszahlen wollt. Aber Achtung, im Vergleich zur Einzahlung findet die Auszahlung nicht sofort statt. Die Plattform BitMEX macht nur einmal am Tag Auszahlungen. Diese finden jeden Tag zur Mittagszeit statt (13 Uhr UTC, 14 Uhr deutscher Zeit). Ein Video wie Auszahlungen und Einzahlungen genau funktionieren findet ihr hier.

So funktioniert BitMEX

Nachdem ihr euch eingeloggt habt, könnt ihr auch schon das BitMEX Dashboard sehen. Spätestens jetzt wird klar warum sich BitMEX eher an erfahrene Anleger richtet als an Einsteiger.

Damit ihr euch schnell zurechtfindet hier ein kurzer Überblick zum BitMEX Dashboard. Oben links seht ihr zunächst welche Kryptowährung ihr handelt. Über einen Klick darauf könnt ihr einen anderen Vertrag (Contract) auswählen. In der Mitte seht ihr das Chart mit dem Kursverlauf der jeweiligen Kryptowährung, sowie das Orderbuch und die letzten Trades, die durchgeführt wurden. Was die einzelnen Verträge aussagen, die direkt unter den Namen der Kryptowährungen gelistet sind, dazu kommen wir später noch. Euch sollte allerdings schon aufgefallen sein, dass Bitcoin bei BitMEX nicht mit BTC abgekürzt wird, sondern mit XBT.

Am linken Rand habt ihr die Möglichkeit eine Order zu platzieren. Dazu wird zwischen den folgenden Ordertypen unterschieden:

Limit Order: Bei dieser Order müsst ihr einstellen zu welchem Preis ihr mindestens kaufen oder verkaufen wollt und erst wenn der Preis verfügbar ist, wird die Order auch ausgeführt.

Market Order: Hierbei wird die Order sofort ausgeführt zum bestmöglichen Preis, der derzeit am Markt verfügbar ist.

Stop Market Order: Dabei handelt es sich um eine Order, die nicht ins Orderbuch geschrieben wird. Erst wenn der Stop Preis erreicht wird, taucht die Order im Orderbuch auf und wird ausgeführt.

Stop Limit Order: Bei dieser Order handelt es sich um eine Stop Order aber die Nutzer können bestimmen zu welchem Mindestpreis die Order ausgeführt wird, nachdem der Stop Preis erreicht wurde.

Trailing Stop: Hier habt ihr die Möglichkeit eine flexible Stop Market Order zu setzen. Diese wird ausgeführt wenn der Preis umschlägt und die angegebene Summe zurückgeht oder steigt, je nachdem ob ihr long oder short seid. Ihr könnt so zum Beispiel festlegen das ihr in einem Vertrag drinnen bleiben wollt solange der Preis steigt und erst wenn er wieder 5% fällt soll die Position geschlossen werden.

Take Profit Limit Order: Diese Order ist quasi das Gegenteil zur Stop Limit Order. Sie wird ausgeführt wenn ein bestimmter Zielwert erreicht wird. Dadurch könnt ihr zum Beispiel sicher gehen, dass ihr Gewinn macht wenn der Kurs nur kurzzeitig ansteigt. Ihr könnt dabei natürlich einstellen zu welchem Preis ihr kaufen oder verkaufen wollt.

Take Profit Market Order: Ach hier wird eure Position wieder aufgelöst, wenn ihr ein bestimmtes Kursziel erreicht habt. Dabei wird dann allerdings eine Market Order genutzt. Ihr könnt also nicht einstellen zu welchem Preis ihr mindestens verkaufen wollt.

Eine ausführliche Erklärung der einzelnen Positionen bei BitMEX findet ihr in diesem Video.

Neben den verschiedenen Ordertypen habt ihr die Möglichkeit auf einen steigenden oder fallenden Kurs zu setzen. Das macht ihr im Prinzip, in dem ihr unten in der Order Box entweder auf „Buy“ oder „Sell“ klickt. Wie ihr bereits richtig ahnt, setzt ihr bei einem „Buy“ auf einen steigenden Kurs und seid damit Long in der Position. Ein „Sell“ ist eine Wette auf einen fallenden Kurs. Ihr seid damit also Short in der Position. Der Name „Sell“ kommt daher, da ihr quasi eure Bitcoins verkauft und sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder zurückkaufen müsst. Wenn der Kurs in der Zwischenzeit gefallen ist werden die Bitcoins, die ihr zurückkaufen müsst, natürlich günstiger und ihr macht Gewinn.

BitMEX Leverage

Wie bereits schon erwähnt ist BitMEX so beliebt bei Tradern, da ihr dort die Möglichkeit habt mit einem Hebel zu handeln. Viele Kryptowährungen auf BitMEX lassen sich sogar mit einem Hebel von 1:100 Handeln.

Soweit die Theorie, wer allerdings neu und unerfahren ist in dem Bereich sollte nie mit einem Hebel von über 1:3 Handeln, egal bei welcher Kryptowährung. Den Hebel könnt ihr in dem Feld unter der Orderbox einstellen.

Ein Hebel erlaubt es euch mit einer Position zu handeln, die größer ist als euer eigentliches Guthaben. Also angenommen ihr habt 1 Bitcoin, dann könnt ihr bei einem Hebel von 1:5 virtuell mit 5 BTC (XBT bei BitMEX genannt) handeln. Wenn der Bitcoin Kurs also um 20% steigt macht ihr nicht 0,2 BTC Gewinn, sondern 1 BTC.

Das Problem dabei ist allerdings, dass ihr wesentlich schneller liquidiert werden könnt. Um bei unserem Beispiel zu bleiben mit dem Hebel von 1:5, dann würden wir unseren gesamten Einsatz verlieren, wenn der Kurs um 20% sinken würde. Unser eingesetzter Bitcoin ist dann weg. Jetzt sollte auch klar werden warum ihr nicht mit einem Hebel von 1:100 handeln solltet, denn ihr werdet dabei liquidiert, wenn der Kurs nur um 1% sinkt beziehungsweise gegen euch läuft.

Perpetuals, Futures und andere Verträge bei BitMEX

Die beliebtesten Instrumente zum Handeln bei BitMEX sind die Perpetuals. Dabei handelt es sich im Prinzip um Bitcoin Verträge, die eine unbegrenzte Laufzeit haben. Ihr könntet also theoretisch ewig in einer Position bleiben allerdings zahlt ihr (oder bekommt) alle 8 Stunden Funding dafür. Wie sich das genau zusammensetzt erklären wir später noch einmal genauer im Bereich Gebühren.

Die Bitcoin Perpetual Verträge werden auf BitMEX in US Dollar (USDT) oder Bitcoin (XBT) gehandelt. Wenn ihr also Verträge auf Basis von Bitcoin handelt müsst ihr die Position in US Dollar angeben. Bei den Verträgen auf Basis von USDT müsst ihr die Position in Bitcoin (XBT) oder der jeweiligen Währung angeben.

Um jetzt den aktuellen Bitcoin Preis zu ermitteln nutzt BitMEX einen Index Preis, der sich und anderem aus dem Bitcoin Preis von Binance, Binance US, Bitstamp, Kraken, FTX, Coinbase und weiteren Börsen zusammensetzt. Dadurch wird gewährleistet, dass wir auch einen fairen Marktpreis bei BitMEX haben.

Beispielrechnung für ein Perpetual Contract:

Angenommen ein Trader geht long mit 1 XBT bei einem Bitcoin Preis von 40.000 US Dollar (kein Hebel). Dann kauft der Trader damit 40.000 Contracts. Denn 1 Contract ist bei Bitcoin gleich 1 US Dollar. Wenn der Preis von Bitcoin jetzt auf 50.000 US Dollar steigt, macht der Trader 0,25 BTC Gewinn. Er hat also von nun an 1,25 BTC. Letztendlich konnte er so nicht nur durch den Bitcoin Preisanstieg profitieren, sondern auch noch seine Anzahl Bitcoins vergößern.

Future Verträge

Neben den Perpetuals werden bei BitMEX auch noch Futures mit einer begrenzten Laufzeit gehandelt. Die Future Verträge laufen in der Regel immer zum Quartalsende aus. Das heißt, wenn ihr einen Future Vertrag kauft, dann wird eure Position automatisch zum Ende der Laufzeit geschlossen. Letztendlich geht ihr bei den Futures eine Wette ein, wie der Kurs zum jeweiligen Ende des Vertrages sein wird. Auch hier könnt ihr Long oder Short gehen. Im Gegensatz zu den Perpetuals Verträgen zahlt (oder bekommt) ihr bei den Future Verträgen kein Funding alle 8 Stunden. Es ist also in der Regel lukrativer diese längerfristig zu halten. Wer also in einer Futures Position über mehrere Wochen bleiben will für den ist es häufig lukrativer zeitlich begrenzte Future Verträge zu kaufen als Perpetuals.

BitMEX Gebühren (Fees)

Natürlich ist der Handel bei BitMEX nicht kostenfrei, auch hier zahlt ihr Gebühren. Was allerdings kostenfrei ist bei BitMEX, ist die Ein- und Auszahlung von Guthaben und die Aufbewahrung eurer Bitcoins. Wenn ihr allerdings eine Position eingeht verlangt BitMEX Gebühren. Diese gliedern sich wie folgt auf.

Grundsätzlich unterscheidet BitMEX zwischen einem Maker und Taker Fee. Den Maker Fee bezahlt ihr für eine Limit Order die nicht sofort ausgeführt wird. Den Taker Fee für eine Market Order (die immer sofort ausgeführt wird).  Es ist also günstiger eine Limit Order einzustellen, die nicht sofort ausgeführt wird, als eine Market Order zu nutzen. Der Grund dafür ist, dass Investoren bei einer Limit Order der Börse quasi Liquidität zur Verfügung stellen da die Order zunächst ins Orderbuch geschrieben wird. Je mehr Liquidität (Open Interest) im Orderbuch ist um so attraktiver ist die Börse auch für größere Investoren. Daher sind die Anreize für die Limit Order auch so hoch. bei BitMEX bekommt ihr quasi ja sogar noch Geld wenn ihr eine Limit Order einstellt.

Neben den Maker und Taker Fee gibt es bei den Perpetuals auch noch eine Funding Gebühr, die alle 8 Stunden fällig wird. Diese ist aber nicht zwangsläufig der in der Tabelle angegebene Wert, sondern richtet sich danach ob mehr Anleger Long oder Short sind. Es kann also passieren, dass ihr in einer Long Position alle 8 Stunden Gebühren bekommt oder auch bezahlt. Je nachdem wie die aktuelle Marktsituation ist. Die aktuelle Funding Rate bekommt ihr im Dashboard oben über dem Chart angezeigt bei den Perpetuals. Dort steht dann auch wann diese fällig wird.

Ist die Funding Rate positiv (so wie im Beispiel) zahlt ihr alle 8 Stunden das Funding wenn ihr „Long“ seid. Wenn ihr „Short“ seid bekommt ihr das Funding wenn es positiv ist. Bei negativen Funding bekommt ihr es wenn ihr „Long“ seid und zahlt es wenn ihr „Short“ seid.

Bei den Traditionellen Future Verträgen wird am Ende der Laufzeit zurzeit keine Settlement Fee zum schließen der Position. Ein Video mit den notwendigen Erklärungen zu den Gebühren und dem Funding gibt es hier.

Wer Gebühren sparen möchte kann sich mit diesem Link anmelden und spart dabei 10% der Tradinggebühren in den ersten 6 Monaten.

BitMEX App

Damals Anfang September 2020 hat BitMEX auch endlich seine eigene App vorgestellt. Mit der App ist das Trading auch komplett auf dem Smartphone möglich. Die App ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar. Allerdings ist die App aktuell nicht in jedem Land verfügbar. Klingt gern auf die jeweiligen Links um nachzuschauen ob die App bei euch verfügbar ist.

Wer keinen Zugriff auf die App bekommt kann BitMEX auch normal über die Webseite auf dem Smartphone nutzen da die Seite auch für Mobil optimiert ist.

BitMEX Testnet (Demo Konto)

Wem das alles zu kompliziert ist, der kann zunächst einen Testnet Account bei BitMEX eröffnen. Mit diesem macht ihr noch kein Live Trading, sondern handelt erst einmal mit Testnet Bitcoin. Das hilft euch mit der Plattform vertraut zu werden. Das BitMEX Testnet findet ihr unter: Testnet.Bitmex.com

BitMEX Bot

Häufig wird im Rahmen von BitMEX auch von Bots gesprochen. Davon gibt es auch unzählige. Hinzu kommt, dass jeder einfach bei BitMEX per API Zugang bekommt und so einfach einen Bot mit BitMEX verbinden kann. Aktuell hat BitMEX eine Partnerschaft mit dem Unternehmen Stackedinvest. Dort gibt es unzählige Bots die ihr nutzen könnt und mit BitMEX verbinden könnt. Ihr seht dort unter anderem wie erfolgreich die Bots in den letzten Monaten gehandelt haben. Wenn ihr euch für einen Bot entscheidet zahlt ihr in der Regel zwischen 10-200 US Dollar pro Monat um den Bot zu nutzen.

Wichtig zu wissen ist dabei, nur weil der Bot in der Vergangenheit 1.000% Gewinn gemacht hat heißt es nicht, dass er es auch zukünftig machen wird. Häufig kann sich das Marktumfeld ändern und der Bot dann nicht mehr so gut funktionieren. Außerdem gibt es auf der Seite einen sogenannten „Survivor Bias“ es bleiben also nur Bots aktiv die in den letzten Monaten gut funktioniert haben. Bots die dann nicht mehr funktioniert haben werden häufig geschlossen.

BitMEX Coin (BMEX)

Im Januar 2021 hat BitMEX den sogenannten BitMEX Token vorgestellt den sie selber BMEX nennen. Dabei handelt es sich um ein Ethereum ERC-20 Token. Wer den Token besitzt kann ihn bei BitMEX staken und damit unter anderem folgende Vorteile genießen:

  • Bis zu 15% Nachlass bei den Trading Gebühren.
  • Zugang zu exklusiven Events und VIP Sport Tickets sowie BitMEX Merchandise.
  • VIP Services für Kunden die über 500.000 BMEX halten.
  • Höhere Zinsen bei BitMEX EARN
  • Zukünftig können noch weitere Vorteile hinzukommen.

Wer den BitMEX Token (BMEX) kaufen möchte kann das ab dem zweiten Quartal 2022 bei BitMEX neuer Spot Börse tun. Bis dahin und darüber hinaus kann man BMEX vor allem bekommen wenn man auf BitMEX handelt. Dabei gilt je mehr man handelt um so mehr Token kann man bekommen.

BitMEX EARN

Bei BitMEX Earn habt ihr die Möglichkeit eure Kryptoguthaben anzulegen und dafür Zinsen zu bekommen. Die Guthaben werden dabei zum Beispiel an Margin Trader verliehen. Das ganze ist auch recht sicher da BitMEX die komplette Abwicklung für euch übernimmt und die Guthaben durch den BitMEX Versicherungsfond (Insurance Fund) abgesichert sind. Die Guthaben werden bei BitMEX Earn für einen vorher festgeschrieben Zeitraum angelegt. Für diesen Zeitraum erhaltet ihr Zinsen. Die von BitMEX angegebenen Zinsen (APR) sind dabei die Zinssätze für 1 Jahr. Nach Ablauf der festgelegten Anlageperiode werden eure Guthaben einfach wieder in euer BitMEX Wallet übertragen. Ihr müsst euch also um nichts kümmern und habt ein überschaubares Risiko.

BitMEX Spot Börse (Exchange)

Neben der Futures Plattform wird es auch eine Spot Börse bei BitMEX geben. Geplant ist dabei, dass diese im zweiten Quartal 2022 live geht. Damit könnt ihr dann auch ganz normal Kryptowährungen kaufen und verkaufen auf der Plattform. Die Kryptowährungen besitzt ihr dann auch so dass ihr sie auch abheben könnt. BitMEX geht dabei dann erneut in Konkurrenz zu den großen Kryptobörsen wie Binance, FTX und Coinbase.1

BitMEX Alternativen

Aktuell ist BitMEX eine der größten Plattform weltweit was den Handel mit Bitcoin Futures angeht. Dieser Punkt sollte nicht unterbewertet werden. Denn als große Plattform weltweit hat BitMEX auch eine hohe Liquidität und das macht es für Trader einfacher dort zu handeln. Trotzdem gibt es mittlerweile auch andere Plattformen die sich im Wettbewerb mit Bitcoin Futures versuchen. Mittlerweile größer als BitMEX ist die Binance Futures Plattform. Leider können deutsche die Binance Futures Plattform aus regulatorischen Gründen nicht nutzen. Die beste Alternative ist daher FTX. Dort könnt ihr auch Einzahlungen in Euro per SEPA vornehmen.

Ist BitMEX sicher?

Bevor ihr eure Guthaben zu BitMEX schickt stellt sich natürlich die Frage, ob die Plattform auch sicher ist. In Anbetracht der Tatsache, dass auf BitMEX jeden Tag Kryptowährungen im Wert von über 1 Milliarde US Dollar gehandelt werden, tut BitMEX natürlich viel dafür, um die Guthaben der Anleger zu schützen. Der Großteil der bei BitMEX gehandelt Guthaben liegt im Cold Storage und kann somit nicht Hackerangriffen zum Opfer fallen. Darüber hinaus werden nur einmal am Tag Guthaben verschickt. Ihr müsst den Transfer dabei nicht nur auf der Plattform bestätigen, sondern auch noch einmal durch eine Email Bestätigung. Es reicht also nicht, wenn jemand nur Zugang zu eurem BitMEX Konto hätte. Trotzdem solltet ihr auf jeden Fall die 2 Faktor Authentifizierung aktivieren. Dann könnt ihr euch nicht mehr nur mit einem Passwort einloggen, sondern benötigt auch den Google Authenticator Code.

Bis heute wurde BitMEX nicht gehacked. Das ist natürlich erst einmal sehr positiv schließt aber nicht 100% aus, dass auch zukünftig mal etwas passieren kann, auch wenn das Risiko dafür sehr gering ist.

Video

In dem Video erklären wir euch noch einmal ganz genau wie BitMEX funktioniert. Ihr seht dort wie ihr eine Position eingeht und auch verlassen könnt.

Fazit

Für erfahrende Trader ist BitMEX eine der ersten Anlaufstellen zum Traden. Denn die Plattform hat eine sehr hohe Liquidität und daher können auch große Order problemlos platziert werden. Wer nur Kryptowährungen wie Bitcoin kaufen möchte und diese halten will (Spot Trading) der ist bei BitMEX nicht an der richtigen Stelle denn die Plattform ist aktuell hauptsächlich zum handeln da.


Wer noch keinen BitMEX Account hat kann sich mit dem Link einen einrichten und spart dabei 10% Tradinggebühren in den ersten 6 Monaten.