Plus500 Test und Erfahrungsbericht

Plus500 zählt heute zu den beliebtesten Handelsplattformen weltweit. Auf der Plattform könnt ihr neben Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, Devisen, Indizes, ETFs auch Optionen handeln. Wir haben die Plattform für euch getestet und sagen euch was unsere Erfahrungen mit Plus500 sind.  

Gegründet wurde Plus500 von fünf ehemaligen Studenten des Technion – Israel Institut of Technology bereits im Jahre 2008. Das Unternehmen hat heute seinen Hauptsitz in London. Geschäftsführer bzw. CEO ist dabei Gal Haber. Das Unternehmen ist mittlerweile weltweit tätig und hat dabei auch Niederlassung in Israel und Australien. Beliebt ist Plus500 vor allem daher bei Anlegern, da es auf der Plattform sehr viele Assets (Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffe, Optionen, Indizes, etc.) zum Handeln gibt. 

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen

Bei Plus500 werden sogenannte CFDs gehandelt. Dabei handelt es sich um Contracts for Difference also zu deutsch Differenzkontrakte. Ihr kauft also nicht wirklich eine Aktie, Rohöl oder Kryptowährungen, sondern Verträge, die an den Preis der jeweiligen Wertanlage gebunden sind.

 

Das hat ein paar Vorteile, ihr müsst euch also zum Beispiel nicht um die Aufbewahrung der Kryptowährung kümmern und ihr könnt mit einem Hebel handeln. Das heißt auch mit geringem Kapital können dabei große Gewinne erzielt werden. Darüber hinaus müsst ihr auch keine ganze Aktie oder 1 Bitcoin (muss man bei keinem Anbieter komplett nehmen) kaufen, sondern ihr könnt auch einfach nur einen Teil davon kaufen. Abschließend gibt es bei CFDs noch den Vorteil, dass ihr sehr viele unterschiedliche Wertanlagen handeln könnt und diese mit CFDs auch shorten könnt, wenn ihr glaubt, dass der Preis fällt. 

 

Der Nachteil ist, dass der CFD Vertrag eine begrenzte Laufzeit hat und täglich, wenn auch äußerst geringe, Zinsen fällig werden. Die Zinsen werden aber überall fällig wenn ihr mit einem Hebel handelt. 

Aktien, Krypto etc. bei Plus500 Kaufen – Kurzzusammenfassung

  1. 1. Registriere dich bei Plus500
  2.  
  1. 2. Verifiziere dich auf der Plattform
  2.  
  1. 3. Einzahlung (mindestens 100€) z.B. via PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung
  2.  
  3. 4. Jetzt kannst du Aktien, Bitcoin und Co. auch schon direkt kaufen
Plus 500 Dashboard

So einfach könnt ihr bei Plus500 handeln

  • Plus500 Anmeldung und Registrierung

Wir zeigen euch hier wie ihr euch einfach bei Plus500 anmelden könnt und was ihr machen müsst um mit dem Handel zu beginnen. 

  • Neben Kryptos können auch Aktien gehandelt werden
  • Deutscher Support
  • Plattform ist einfach zu bedienen
  • Auch per App verfügbar
  • Eher für erfahrende Anleger

Bei Plus500 handeln

Wer bei Plus500 handeln möchte muss sich zunächst auf der Plattform anmelden. Neben euren persönlichen Daten müsst ihr auch ein Bild von eurem Ausweis oder Reisepass hochladen.

 

Plus500 Anmeldung

 

Bei der Anmeldung werden euch auch Fragen zu eurem Investmentverhalten gestellt. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. 

Nach der Anmeldung müsst ihr euch bei Plus500 noch verifizieren. Dazu müsst ihr eine ganze Reihe Fragen zu euch und euren potentiellen Investments beantworten. Letztendlich zeigt es aber, dass Plus500 die gesetzlichen regulierungen ernst nimmt. 

 

Plus500 Verifizierung

Um dann auf der Plattform zu handeln müsst ihr zunächst Geld einzahlen bei Plus500. Dies könnt ihr zum Beispiel per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung machen. Damit werden euch dann die Guthaben auch sofort gutgeschrieben und ihr könnt anfangen zu handeln. 

 

Jetzt könnt ihr auch schon Wertanlagenkaufen dafür wählt ihr einfache jeweilige Anlage aus und klickt auf Kaufen. Anschließend müsst ihr noch angeben wieviele „Verträge“ von ihr kaufen wollt. Wie teuer dabei ein Vertrag ist seht ihr unter dem jeweiligen Feld. Euch wird also der Euro Betrag angezeigt, den ihr investiert. Standardmäßig ist bei Plus500 auch ein Hebel von 1:2 ausgewählt. 

 

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen

Unsere Erfahrungen mit Plus500

Grundsätzlich handelt es sich bei Plus500 um eine seriöse Plattform. Plus500 hat unzählige Kunden in Deutschland und ist EU Reguliert. Darüber hinaus kann man bei Plus500 auch viele Instrumente handeln, mehr als bei vielen anderen Plattformen. Sogar die Möglichkeit Optionen zu handeln gibt es dort. 

 

Tendenziell richtet sich Plus500 aber eher an Anleger, die regelmäßig handeln wollen und aktiv ihr Portfolio verwalten. Das hängt damit zusammen, dass eben CFDs bei Plus500 gehandelt werden und die häufig eine maximale Laufzeit von 60 Tagen haben. Ihr könnt also keine langfristigen Investments machen. Dafür könnt ihr aber mit einem Hebel handeln und auch Anlagen shorten. Wer langfristig investieren will also zum Beispiel eine Kryptowährung oder eine Aktie kaufen will um sie über Monate oder Jahre liegenzulassen ist bei eToro vermutlich besser aufgehoben. Da kauft ihr richtige Anlagen (Aktien, Kryptowährungen, etc.) zahlt aber für das halten keine Gebühr (täglicher Zins) auch wenn ihr sie mehrere Jahre haltet. Mit dem Link könnt ihr aktuell Aktien sogar provisionsfrei kaufen!

 

Ansonsten wenn ihr aktiv handeln wollt seid ihr bei Plus500 eigentlich gut aufgehoben. Das könnt ihr dort sehr gut machen mit einer breiten Anzahl an Tradinginstrumenten. 

Gebühren bei Plus500

Grundsätzlich gibt es bei Plus500 vier Arten von Gebühren die ihr kennen solltet. Wir stellen sie hier für euch vor:

 

  1. Übernachtfinanzierung: Wenn ihr in einer Position quasi über Nacht drinnen bleibt dann wird ein geringer Zins fällig. Bei Bitcoin zum Beispiel liegt er in der Regel bei unter 0,05%. Dieser wird vor allem daher fällig, weil ihr standardmäßig mit einem Hebel handelt zum Beispiel von 1:2. Das bedeutet wenn ihr 1.000 Euro habt könnt ihr damit Aktien oder Kryptowährungen im Wert von 2.000 Euro Kaufen. Wenn der Wert des Portfolios dann um 10% steigt macht ihr 200 Euro Gewinn. Daher auch der Zins für das Leihen des Geldes. 
  2.  
  3. Spread: Geld verdient Plus500 hauptsächlich mit dem Spread. Das heißt ihr zahlt keine Gebühren wenn ihr beispielsweise eine Aktien oder Kryptowährungsposition eröffnet. Dafür hat Plus500 aber einen geringen Spread (Differenz) zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis. 
  4.  
  5. Währungsumrechnungsgebühr: Wenn ihr Positionen eingeht, die in einer anderen Währung als der Währung eures Kontos gehandelt wird dann fällt eine Währungsumrechnungsgebühr an. Diese Umrechnungsgebühr liegt bei 0,3%.
  6.  
  7. Inaktivitätsgebühr: Wenn ihr euch länger als 3 Monate nicht in euer Plus500 Konto eingeloggt habt wird eine Inaktivitätsgebühr fällig. Diese liegt bei 10 US Dollar im Monat. Fällig wird diese so lange bis ihr euch wieder einloggt. 
  8.  

Das sind alle Gebühren von Plus500 die es gibt und die ihr kennen solltet. 

Die Zahlungsmethoden

Um bei Plus500 zu handeln müsst ihr zunächst Geld auf euer Konto einzahlen. Dafür habt ihr verschiedene Möglichkeiten. Aktuell bietet euch Plus500 diese Möglichkeiten Geld auf euer Konto einzuzahlen:

 

  • per Kreditkarte
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • giropay
  • Sofortüberweisung (Klarna)
  •  

Wenn ihr Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung nutzt dann wird euch das Geld sofort gutgeschrieben. Ihr könnt dann also auch gleich mit dem Handeln beginnen. 

Kryptowährungen Kaufen bei Plus500

Zu den beliebtesten Anlageklassen bei Plus500 zählen Kryptowährungen. Der Grund dürfte einfach sein, denn ihr könnt bei eToro Kryptowährungen einfach per Euroeinzahlung kaufen und das sogar per Kreditkarte oder PayPal. Im Gegensatz dazu werden Kryptowährungen bei vielen großen internationalen Börsen (z.B. Binance) nur gegen andere Kryptowährungen gehandelt. Aktuell gibt es mehr als 12 verschiedene Kryptowährungen, die bei Plus500 gehandelt werden. Ihr könnt diese sowohl kaufen als auch shorten.

 

Kundenservice und Support

Auch wenn Plus500 seinen Hauptsitz in London hat gibt es natürlich deutschen Support. Neben der umfangreichen Hilfe Bibliothek gibt es die Möglichkeit jederzeit den Support auch direkt anzuschreiben. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche Demonstrationsvideos, die euch zeigen wie ihr auf der Plattform handeln könnt. 

 

Wem das immer noch zu unsicher ist, der hat natürlich auch die Möglichkeit erst einmal mit einem Demokonto zu handeln. In diesem Demokonto sind 40.000 Euro virtuelles Kapital. 

Plus500 App

Plus500 könnt ihr natürlich nicht nur am Computer nutzen, sondern es gibt auch die Möglichkeit die Plattform auf eurem Smartphone oder Tablet zu bedienen. Ihr könnt euch die Plus500 App problemlos für euer iPhone oder Android Smartphone herunterladen. Auch für das iPad und andere Tablets ist die App verfügbar.

 

In der App habt ihr dann alle Funktionen, die ihr auch auf der Webseite habt. Gerade um einen schnellen überblick über sein Portfolio zu bekommen oder Positionen schnell zu öffnen oder zu schließen sind die Apps sehr praktisch. 

Ist Plus500 seriös?

Plus500 ist auf jeden Fall seriös, dass zeigt sich schon daran, dass Plus500 ein in der EU lizensierter Broker ist und damit alle nötigen EU Lizenzen hat. Darüber hinaus ist Plus500 auch seid vielen Jahren Hauptsponsor von Atletico Madrid. Wenn ihr Fragen zu Plus500 habt steht euch der deutsche Support auch jederzeit zur Verfügung.

 

Fazit

 

Plus500 richtet sich vor allem an Anleger die aktiv handeln wollen. Denn es gibt auf der Plattform alle gängigen Anlagemöglichkeiten und ihr könnt dabei nicht nur „long“ gehen, sondern auch Anlagen shorten, also auf einen fallenden Kurs setzen. Darüber hinaus gibt es bei Plus500 auch Optionen, was sonst bei kaum einem Broker zu finden ist. Also auch professionelle Trader kommen bei Plus500 auf ihre Kosten. Mit dem Hebel habt ihr die Möglichkeit auch mit kleinem Kapital große Gewinne zu erzielen. Von den Gebühren her ist die Plattform fair. 

 

Nicht geeignet ist Plus500 für Anleger, die langfristig investieren wollen. Also einmal eine Aktie oder Kryptowährung kaufen möchten und diese dann über Jahre halten wollen. Das hängt damit zusammen, dass es bei Plus500 maximale Haltedauern gibt. Diese liegen zum Beispiel bei Kryptowährungen bei 60 Tagen. Hier empfiehlt es sich eher eToro zu nutzen (ausführlicher Test zu eToro).

 

Ansonsten können wir Plus500 aber Bedenkenlos empfehlen. 

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen

FAQs

Bei Plus500 handelt es sich um eine Online Handelsplattform bei der ihr zum Beispiel Aktien, Kryptowährungen und Forex handeln könnt. 

In unserem Test konnte Plus500 auf jeden Fall überzeugen. Es gibt faire Gebühren, deutschen Support und eine Vielzahl an Wertanlagen in die ihr investieren könnt. 

Die Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro ansonsten hängt es von deiner Risikofreudigkeit ab. Du solltest auf jeden Fall schauen, dass du in unterschiedliche Risikoklassen investiert.

Auszahlungen bei Plus500 werden sehr schnell ausgeführt. In der Regel ist das Geld in 1-2 Werktagen bei euch. Ihr könnt Auszahlungen zum Beispiel per Banküberweisung aber auch per PayPal machen. 

Als Einsteiger ist vermutlich die beste Variante zuerst mit dem Demokonto zu üben. 

*Risikowarnung: Bitte beachten Sie, dass der Handel mit Kryptowährungen mit hohen Risiken verbunden ist und somit ausschließlich in Ergänzung zu konservativen Kapitalanlagen betrieben werden sollte.

Bitte tätigen Sie keinerlei Geschäfte mit Kryptowährungen ohne sich vorab ausführlich zu informieren und sich der Risiken in vollem Umfang bewusst zu sein. Handeln Sie nur mit Kapital, dessen Verlust Sie sich auch leisten können.

Advertisement