Anleitung zum Bitcoin Kauf und Anbieter Vergleich 2020

Letztes Update:

06. Januar 2020

Wenn heutzutage über Kryptowährungen gesprochen wird, dann ist damit meist Bitcoin gemeint. Über zwei Drittel der gesamten Marktkapitalisierung von Kryptowährungen macht derzeit Bitcoin aus. Wir erklären euch hier wo ihr Bitcoin kaufen und verkaufen könnt und was ihr dabei beachten müsst. 

Bitcoin ist zurückzuführen auf die Erfindung von Satoshi Nakamoto. Bereits im Jahr 2008 hat er das Whitepaper zu Bitcoin veröffentlicht. Im Januar 2009 wurden dann die ersten Bitcoins gemint. Bis heute ist allerdings nicht klar wer sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto  verbirgt. Mittlerweile ist er auch nicht mehr bei Bitcoin aktiv denn kurz nach dem Start von Bitcoin hat Satoshi Nakamoto das Projekt in die Hände der Bitcoin Community gegeben. 

 

Bitcoin zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es nie mehr als 21 Millionen Bitcoins geben wird. Damit ist klar, dass nicht einmal jeder Millionär in der Lage sein wird wenigstens ein Bitcoin zu besitzen. Gehandelt wird Bitcoin an Kryptobörsen oder auch Exchanges genannt. Wir wollen euch hier aufzeigen welche Möglichkeiten ihr habt Bitcoins zu kaufen und vergleichen dabei die unterschiedlichen Börsen und Exchanges.

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen

Bereits im Jahre 2007 hat Satoshi Nakamoto damit begonnen an Bitcoin zu arbeiten allerdings erst im Jahr 2008 wurde dann das Bitcoin Whitepaper veröffentlicht und die Domain Bitcoin.org anonym registriert.

 

Erst im Januar 2009 war es dann endlich soweit. Die Bitcoin Software und der Code wurden veröffentlicht und der erste Block (Genesis Block genannt) wurde gemint. Damit begann dann auch die weitere Entwicklung von Bitcoin und allen anderen Kryptowährungen. Bis heute bleibt Bitcoin aber die mit Abstand größte Kryptowährung der Welt. Mehr als zwei Drittel der gesamten Marktkapitalisierung von Kryptowährungen liegt bei Bitcoin allein.

 

Zunächst wurde Bitcoin gestartet um das Finanzsystem zu revolutionieren und für viele Bitcoin Fans ist dies heute auch noch nach wie vor die Haupt Motivation Bitcoin zu promoten. Wir zeigen euch hier wie ihr selbst an eure ersten Bitcoins kommt und was ihr dabei beachten solltet. Außerdem erklären wir euch unterschiedliche Arten der Aufbewahrung eurer Bitcoins.

Bitcoin mit Euro kaufen – Zusammenfassung

  1. 1. Registriere dich bei eToro
  2.  
  1. 2. Verifiziere dich auf der Plattform
  2.  
  1. 3. Einzahlung (mindestens 200€) z.B. via PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung
  2.  
  3. 4. Jetzt kannst du Bitcoin auch schon direkt kaufen

Bitcoin Kaufen Anleitung und die besten Kryptobörsen 2020

Wo kann man Bitcoins kaufen?

 

Bitcoins werden auf Kryptobörsen oder auch Exchanges genannt gehandelt. Die größte Kryptobörse weltweit ist Binance. Wichtig dabei zu wissen ist allerdings, dass die meisten Kryptobörsen nicht den Handel in Euro unterstützen. Ihr könnt auf Börsen wie Binance daher nur Bitcoins gegen andere Kryptowährungen kaufen und verkaufen.

 

Wer also Bitcoins in Euro kaufen möchte muss sehr genau aufpassen wo er sich anmeldet da es nicht viele Anbieter gibt, die Bitcoins in Euro oder anderen Fiat Währungen (z.B. US Dollar) handeln. Außerdem unterscheiden sich die Gebühren dabei häufig dramatisch. Wir stellen euch daher hier verschiedene Kryptobörsen vor. Letztendlich hat sich aber gezeigt, dass es am einfachsten und Besten ist für Einsteiger Bitcoins bei eToro zu kaufen. Denn dort habt ihr niedrige Gebühren (0,75%) und ihr könnt verschiedene Zahlungsarten nutzen wie PayPal, Kreditkarte, Überweisung und Sofortüberweisung.

 

Mit dem eToro Wallet könnt ihr dann eure Bitcoins sogar abheben wenn ihr wollt. Ansonsten ist die Aufbewahrung bei eToro natürlich auch sicher und kostenfrei.

Vergleich und Erfahrungen der Kryptobörsen für den Bitcoin Handel

  • Platz 1: eToro
  • Platz 2: Coinbase
  • Platz 3: Bitcoin.de
  • Platz 4: Bitpanda
  • Platz 5: Binance Jersey

Bitcoins kaufen, aber wo?

Die einfachste Möglichkeit Bitcoins zu kaufen findet ihr bei eToro. Denn dort gibt es sowohl die unterschiedlichen Zahlungsarten (PayPal, Kreditkarte und Sofortüberweisung), als auch eine einfach zu bedienende Plattform mit deutschem Support. Bei eToro kauft ihr auch echte Kryptowährungen, die ihr mit Hilfe des eToro Wallets auch abheben könnt. 

Ihr müsst bei eToro auch keine ganzen Bitcoins kaufen, ihr habt auch die Möglichkeit nur 0,01 BTC zu erwerben oder jede beliebige andere Größe. 

  • Regulierte Plattform
  • Deutscher Support
  • Mindesteinzahlung lediglich 200€
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Einzahlung auch mittels Paypal und Kreditkarte
  • eToro App für Smartphone und Tablet
  • Neue eToro Wallet App verfügbar
  • Kryptowährungen bleiben ein risikoreiches Investment

eToro bietet einem  durch seine nutzerfreundliche Aufmachung zweifellos eine der einfachsten Möglichkeiten in den Bitcoin Handel einzusteigen. Somit ergibt sich eine Plattform mit besonderem Wert für alle Trader, die Bitcoins kaufen oder auch verkaufen möchten.

Bitcoins Kaufen mit eToro in 4 Schritten

eToro Anmeldung

Um bei eToro zu handeln müsst ihr euch zunächst bei der Plattform anmelden. Dies ist aber problemlos machbar. Ihr müsst dafür nur euren Namen, Email Adresse und ein Passwort angeben. Anschließend bekommt ihr auch schon Zugang zum eToro Dashboard.

 

Da auf eToro Kryptowährungen gegen Euro gehandelt werden müsst ihr euch bei der Plattform auch verifizieren.

Verifizierung auf eToro

Nach der Kontoeröffnung ist es erforderlich, dass ihr euch bei eToro auch verifiziert. Dafür müsst ihr noch eure persönlichen Daten hinterlassen und ein Foto vom Ausweis oder Reisepass hochladen. Dieser Vorgang ist auf Grund von europäischen Gesetzen bei allen Plattformen erforderlich, die Kryptowährungen gegen Euro handeln.

 

Wenn ihr alle Informationen bereitgestellt habt, kann die Verifizierung trotzdem ein paar Tage dauern. Es empfiehlt sich in dieser Zeit die Einzahlung schon vorzunehmen, da ihr dadurch bei der Verifizierung bevorzugt werdet. Aber keine Sorge, sollte bei der Verifizierung etwas schief laufen, würdet ihr eure Guthaben auch zurückbekommen. Diese Art von Problemen haben wir bisher aber noch nie erlebt. 

 

Sobald die Verifizierung abgeschlossen ist werdet ihr per Email benachrichtigt. Wenn ihr zu diesem Zeitpunkt die Einzahlung auch schon vorgenommen habt, könnt ihr sofort mit dem Handel beginnen.

Bitcoin Kaufen bei eToro

Bei eToro Bitcoins kaufen

 

Das Kaufen und Verkaufen von Bitcoins bei eToro ist dann recht einfach. Ihr müsst dazu lediglich Bitcoin auswählen und dann auf „Traden“ klicken. 

 

Anschließend erscheint ein Fenster in dem ihr Bitcoins kaufen könnt. Ihr müsst dazu nur angeben wieviel Euro oder US Dollar ihr in Bitcoin investieren wollt. Darüber hinaus habt ihr die Möglichkeit ein Stop Loss zu setzen, mit einem Hebel zu handeln oder ein Gewinnziel einzugeben.

 

Beim Stop Loss könnt ihr bestimmen bei welchem Verlust eure Bitcoins automatisch verkauft werden sollen, dadurch lassen sich weitere Verluste reduzieren wenn der Preis stark fällt. Mit einem Hebel zu handeln würden wir euch nicht empfehlen denn dies ist sehr risikoreich und ihr kauft in dem Fall auch keine Bitcoins, sondern ein CFD für das ihr täglich Gebühren zahlt. Daher sollte beim Hebel immer X1 stehen, dann kauft ihr auch echte Bitcoins. Auch das Gewinnziel braucht ihr nicht angeben, da ihr jederzeit manuell den Trade auch wieder schließen könnt wenn ihr genug Gewinn gemacht habt.

 

Wenn ihr alles eingegeben habt müsst ihr nur noch auf Kaufen klicken. Der Trade wird dann sofort ausgeführt und in eurem Portfolio seht ihr dann schon eure neuerworbenen Bitcoins. 

Kryptowährungen abheben mit dem eToro Wallet

Im Jahr 2018 hat eToro das sogenannte eToro Wallet vorgestellt. Dieses ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar. Damit könnt ihr mittlerweile eure Krypto Guthaben auch von eToro abheben. Ihr müsst dafür lediglich das Wallet auf eurem Smartphone installieren. Einloggen in das Wallet könnt ihr euch dann mit euren normalen eToro Login. 

 

eToro Wallet im iOS Store

 

Das Wallet erlaugt es euch sowohl Kryptowährungen zu empfangen als auch zu versenden. Wie das Übertragen von eurem eToro Account zum Wallet funktioniert zeigen wir euch in diesem Video

 

Wem die Nutzung von eToro jetzt noch nicht klar ist, der sollte sich das nachfolgende Video anschauen. Dort gehen wir noch einmal die einzelnen Schritte durch, die ihr machen müsst um Bitcoin bei eToro zu kaufen. 

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen

Bitcoins bei Coinbase kaufen

Eine Alternative zu eToro ist Coinbase. Die ursprünglich in den USA gegründete Firma hat mittlerweile mehr als 20 Millionen Kunden weltweit und zählt zu den angesehensten Crypto Unternehmen weltweit. Neukunden erhalten bei Coinbase aktuell Bitcoins im Wert von 10 US Dollar Gratis wenn sie für mindestens 100 US Dollar Kryptowährungen kaufen. 

Auch wenn es sich bei Coinbase um ein amerikanisches Unternehmen handelt, könnt ihr die Kryptowährungen dort einfach per Euro kaufen. Um Guthaben auf euer Konto zu bekommen könnt ihr einfach Euro zu Coinbase überweisen oder ihr nutzt eure Kreditkarte (höhere Gebühren).

Neben Bitcoins werden bei Coinbase auch noch viele andere Kryptowährungen gehandelt. Dazu zählen unter anderem Ethereum, Ripple, Litecoin, Ethereum Classic, Stellar Lumens und viele weitere. Wie Coinbase funktioniert zeige ich euch in dem Video. Bei Coinbase kauft ihr natürlich auch richtige Kryptowährungen, die ihr jederzeit abheben könnt. Mit Coinbase Pro bekommt ihr darüber hinaus auch noch Zugang zu einer professionellen Tradingplattform. 

Coinbase Dashboard

Bitcoins kaufen bei Bitcoin.de

 

Die in Deutschland bekannteste Plattform für den Kauf von Bitcoins ist Bitcoin.de. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine klassische Kryptobörse, sondern um einen Marktplatz. Dies hat den Nachteil, dass ihr direkt mit dem Verkäufer oder Käufer interagiert. Der Kauf von Kryptowährungen ist dabei sehr mühselig, weil ihr warten müsst bis ihr das Geld dafür überwiesen habt und der Verkäufer angibt, dass das Geld bei ihm eingegangen ist. 

 

Wirklich nutzbar ist Bitcoin.de daher nur wenn ihr auch ein Konto bei der Fidor Bank habt und ihr damit für den Expresshandel freigeschalten seid. Aufgrund des Marktplatz-Modells würden wir euch daher eher abraten auf Bitcoin.de zu handeln, auch wenn es einen deutschsprachigen Support gibt. Letztendlich seid ihr aber immer davon abhängig, dass ihr auf dem Marktplatz auch einen Käufer oder Verkäufer findet und ihr könnt nicht selbst bestimmen wieviele Bitcoins ihr kaufen wollt, da ihr von den Verkaufsaufträgen abhängig seid. eToro und Coinbase sind da die wesentlich besseren Alternativen. 

 

Bitcoin.de Dashboard

Bitcoins kaufen bei Bitpanda

 

Eine weitere Alternative Bitcoins zu kaufen findet ihr bei Bitpanda. Die Plattform hat ihren Ursprung in Österreich spielt aber international keine bedeutende Rolle. Der einzige Grund Bitpanda zu nutzen ist letztendlich, dass die Plattform im deutschsprachigen Raum ihren Sitz hat und daher auch deutschen Support anbietet.

 

Bei Bitpanda handelt es sich allerdings um keine Kryptobörse im klassischen Sinn. Die Plattform ist so aufgebaut, dass ihr im Vordergrund eure Bitcoins von Bitpanda kauft und diese auch wieder an Bitpanda verkaufen könnt. Positiv zu erwähnen ist auch noch, dass ihr alle Kryptowährungen problemlos abheben könnt und Bitpanda ein stetig wachsendes Krypto Portfolio anbietet.

 

 

Bitpanda Dashboard

Bitcoins kaufen bei Binance Jersey

 

Die größte Kryptobörse der Welt ist Binance. Bei Binance habt ihr allerdings nicht die Möglichkeit Kryptowährungen auch gegen Euro zu kaufen. Daher hat die Börse mittlerweile einen europäischen Ableger mit Binance Jersey (der Name kommt vom Sitz des Unternehmens auf der englischen Insel Jersey), bei dem ihr auch mit Euro handeln könnt. 

 

Das Besondere bei Binance Jersey ist die Tatsache, dass die Tradinggebühren mit 0,1% sehr günstig sind. Nachteil ist allerdings, dass Binance Jersey etwas kompliziert ist für Anfänger und auch noch sehr wenig Liquidität hat. Euro Einzahlungen können auch nur per Banküberweisung ausgeführt werden. Binance Jersey lohnt sich also nur für fortgeschrittene Händler. Wie die Plattform funktioniert zeige ich euch in dem Video

 

Binance Jersey Dashboard

Welche Zahlungsarten gibt es, um den Bitcoins zu kaufen?

Bitcoin Kaufen – die wichtigsten Zahlungswege

  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Bitcoin kaufen mit Kreditkarte

 

Kreditkarten sind bequem und die Zahlung ist sofort verfügbar!

 

Viele wollen Kryptowährungen gern per Kreditkarte kaufen. Dies hängt meist damit zusammen, dass Kreditkartenzahlungen sofort zur Verfügung stehen und die Käufer nicht noch warten müssen bis die Einzahlung da ist. 

 

Leider unterstützen aber nicht alle Börsen den Kauf per Kreditkarte oder verlangen sehr hohe Gebühren dafür. Anders ist dies bei eToro. Ihr könnt dort einfach eure Guthaben per Kreditkarte aufladen und damit sofort mit dem Handeln beginnen. Ihr könnt also auch Bitcoins dort sofort mit Kreditkarte kaufen.

Bitcoin kaufen mit Paypal

 

Paypal hat den Vorteil, dass euch die Guthaben sofort gutgeschrieben werden und ihr den Käuferschutz habt.

 

Nur sehr wenige Kryptobörsen erlauben es euch Kryptowährungen per PayPal zu kaufen. Dabei profitiert ihr bei PayPal vor allem durch den Käuferschutz. Eine Börse, die ich euch den Kauf per PayPal ermöglicht ist eToro

 

Ihr könnt einfach euer eToro Konto per PayPal aufladen und anschließend könnt ihr auch schon anfangen zu handeln und euch damit Bitcoins kaufen. Damit ist eToro die große Ausnahme im Vergleich zu anderen Kryptobörsen. 

  • Schnelle Einzahlung
  • Käuferschutz
  • Bankdaten müssen nicht weitergegeben werden
  • Auch Auszahlungen möglich
  • Indiz für seriöse Börse

Die Einzahlung über Paypal ist denkbar simpel. Ihr müsst lediglich bei eToro auf den Button “Geld einzahlen” klicken und werdet dann auf die Bezahlseite weitergeleitet. Dort könnt ihr aus verschiedenen Zahlungsmethoden wählen. Auch Paypal ist hier vertreten. Nachdem man den Betrag ausgewählt und die Währung angegeben hat, kann die Paypal Einzahlung erfolgen.

 

Bitcoins per PayPal bei eToro kaufen

 

eToro Einzahlung per PayPal

Wie bereits erwähnt ist eToro eine der wenigen Börsen, bei der ihr Kryptowährungen per PayPal kaufen könnt. Ihr müsst dafür lediglich eure Einzahlung per PayPal durchführen. Dadurch bekommt ihr nicht nur den PayPal Käuferschutz, sondern die Zahlungen wird euch auch noch sofort gutgeschrieben.

 

Ihr könnt dann also anschließend gleich Bitcoins oder jede andere beliebige Kryptowährung bei eToro kaufen.

 

Jetzt Bitcoins mit Paypal kaufen!

 

Bitcoins kaufen und Paypal Gebühren

 

Grundsätzlich ist die Nutzung von PayPal für euch kostenlos. Ihr bezahlt also keine Gebühren dafür, dass ihr PayPal nutzt. Auch eToro verlangt keine Gebühren dafür von euch. Wenn ihr also 1.000 Euro bei eToro via PayPal einzahlt, dann kommen bei eToro auch 1.000 Euro an, die ihr dort komplett investieren könnt. Es lohnt sich also darüber nachzudenken PayPal für die Einzahlung zu nutzen, zumal euch das Guthaben sofort gutgeschrieben wird.

Bitcoins kaufen per Sofortüberweisung

 

Diese Art der Überweisung wird euch sofort gutgeschrieben.

 

Eine weitere gute Möglichkeit Bitcoins schnell zu kaufen ist per Sofortüberweisung. Dies hat den Vorteil, dass ihr nicht lange auf die Zahlung warten müsst. Wenn ihr eine Einzahlung per Sofortüberweisung bei eToro durchführt bekommt ihr die Guthaben auch sofort gutgeschrieben. Ihr könnt also gleich damit beginnen Bitcoins zu kaufen. 

 

Das Geld wird euch bei der Sofortüberweisung vom Konto abgebucht im Gegensatz zu einer normalen Überweisung, kommen Sofortüberweisungen aber umgehend beim Empfänger an. Daher eignet sich Sofortüberweisung gut um Kryptowährungen zu kaufen. Denn in nur wenigen Minuten könnt ihr in den Besitz von Kryptowährungen kommen. 

Soll ich jetzt Bitcoins kaufen?

Wann genau der beste Zeitpunkt ist Bitcoin zu kaufen kann niemand sicher sagen. Fakt ist allerdings, dass der Wert von Bitcoin in den letzten Jahren signifikant gestiegen ist und sich viele Experten einig sind, dass dies erst der Anfang ist. 

 

Es gibt zwar mittlerweile viele andere Kryptowährungen neben Bitcoin aber bis heute hat es keine Kryptowährung auch nur annähernd geschafft Bitcoin den Rang abzulaufen. Experten gehen davon aus, dass dies auch nicht mehr passieren wird. Denn rund um Bitcoin gibt es noch sehr viele Innovationen (z.B. das Lightning Netzwerk), die dafür sorgen werden, dass Bitcoin auch langfristig seine dominierende Stellung behalten wird. Ein Szenario bei dem eine andere Kryptowährung erfolgreich wird und Bitcoin in der Versenkung verschwindet ist aktuell nicht vorstellbar. Damit ist Bitcoin aktuell das wohl sicherste Investment in Kryptowährungen. 

Pro und Contra Bitcoin Investment

  • Bitcoin steht noch am Beginn der Entwicklung
  • Sicherstes Investment im Kryptobereich
  • Bitcoin Halving im Mai 2020
  • Bekannteste Kryptowährung
  • Investments in Kryptowährungen sind hochspekulativ

Wenn derzeit über Kryptowährungen gesprochen wird ist damit meist Bitcoin gemeint. Keine andere Kryptowährung ist bekannter als Bitcoin. Wer also an ein Investment in Kryptowährungen denkt, sollte unbedingt auch einen signifikanten Bitcoin Anteil auf der Liste haben. Wenn euch Bitcoin zu teuer ist, dann müsst ihr auch keinen ganzen Bitcoin kaufen, sondern könnt auch nur 0,01 Bitcoin (BTC) kaufen. 

 

Wichtig ist auch noch zu wissen ist darüber hinaus noch, dass viele andere Kryptowährungen meist zwar deutlich günstiger sind aber es dafür mehr Coins oder Tokens gibt. Ethereum beispielsweise hat mittlerweile weit mehr als 100 Millionen ETH im Umlauf. Bei Bitcoin wird es nie mehr als 21 Millionen geben und diese Zahl wird auch erst im Jahre 2140 erreicht werden. Also vergleicht nicht nur den Preis, sondern auch die Coin Anzahl. 

Bitcoin bald bei 90.000 US Dollar durch Bitcoin Halving?

Aktuell ist ein sehr guter Zeitpunkt um Bitcoin zu kaufen. Denn voraussichtlich Mitte Mai 2020 erleben wir das nächste Bitcoin Halving. Hinter dem Bitcoin Halving verbirgt sich ein Prozess der alle 4 Jahre stattfindet. Dabei wird der Block Reward halbiert, den die Miner für das finden eines neuen Bitcoin Blocks bekommen. Aktuell erhält ein Miner, wenn er einen neuen Block findet, 12,5 Bitcoins. Im Durchschnitt wird alle 10 Minuten ein neuer Block gefunden. Der Gesamtbestand an Bitcoins erhöht sich also alle 10 Minuten und 12,5 Bitcoins (BTC). Vor dem letzten Halving waren es sogar 25 Bitcoins, die ein Miner für das Finden eines neuen Blocks bekommen hat. Da es nur maximal 21 Millionen Bitcoins geben wird muss die Inflation also reduziert werden. Daher gibt es etwa alle 4 Jahre das Bitcoin Halving bei dem der Block Reward halbiert wird. Dies passiert so lange bis wir bei 21 Millionen Bitcoins angekommen sind. 

 

In der Vergangenheit haben wir gesehen, dass die Kurse vor dem Bitcoin Halving jeweils stark angestiegen sind. Denn nach dem Halving wird die Inflation deutlich reduziert sein. In einer Analyse geht die BayernLB sogar davon aus, dass der Bitcoin Kurs vor dem Halving auf 90.000 US Dollar steigen wird. Derzeit ist also ein guter Zeitpunkt um in Bitcoin zu investieren und von der Kursrally vor dem nächsten Bitcoin Halving zu profitieren. Denn das es einen starken Kursanstieg geben wird da sind sich eigentlich alle Experten einig. 

Ist die Technologie das Kaufargument für Bitcoin

 

Mittlerweile gibt es viele Kryptowährungen, die versprechen mehr zu können als Bitcoin. Dieser Eindruck trügt aber häufig. Denn es gibt zwar viele Features, die andere Kryptowährungen haben, aber häufig sind diese nicht so sicher und so gut erprobt wie bei Bitcoin. ein gutes Beispiel ist IOTA. Die Technologie von IOTA verspricht gleich eine ganze Reihe Innovationen das ganze führt aber auch dazu, dass es teilweise zu ausfällen bei IOTA kommt in der 24 Stunden keine Transaktionen durchgeführt werden können und ob IOTA jemals dezentral sein wird ist auch noch offen. Hier ist Bitcoin schon wesentlich weiter und mit neuen Technologien wie dem Bitcoin Lightning Netzwerk wird auch Bitcoin ständig weiterentwickelt. Hier sollten Anleger wirklich aufpassen und nicht einfach nur in Versprechungen von anderen Kryptowährungen investieren, sondern lieber einen signifikanten Anteil in Bitcoin investieren. Denn Bitcoin hat es als einzige Kryptowährung geschafft in den letzten 10 Jahren (keine Kryptoährung ist älter) kontinuierlich an Wert zuzulegen und dabei stehen wir noch ganz am Anfang. 

 

In Bitcoin investieren oder nicht?

Wie lukrativ ein Investment in Bitcoin einmal sein wird kann euch niemand sicher sagen. Fakt ist aber, dass die Kryptowährung kontinuierlich an wert zulegt und für den Zeitraum von 2010 bis Ende 2019 sogar das beste Investment der Dekade war. Langfristig ist davon auszugehen, dass Kryptowährungen einen signifikanten Anteil an der Finanzwelt haben werden und dabei führt kein Weg an Bitcoin vorbei. 

Potential die führende Wertanlage der nächsten 10 Jahre zu werden

 

Nachdem Bitcoin schon das beste Investment der vergangenen Dekade war deutet vieles darauf hin, dass dies auch in der nächsten Dekade bis 2030 der Fall sein. Viele Finanzökonomen gehen heute davon aus, dass das kontinuierliche Gelddrucken der Zentralbanken langfristig so nicht mehr funktionieren kann. Bitcoin bietet hier eine echte Alternative. Denn der Gesamtbestand von Bitcoin kann nicht durch Zentralbanken oder Regierungen reguliert werden. Viel mehr gibt es einen maximalen Bestand der niemals überschritten werden kann.  

Bitcoins in einem eigenen Wallet lagern

Nachdem ihr eure Bitcoins gekauft habt stellt sich die Frage der Aufbewahrung. Ihr könnt sie zum einen bei der Börse lassen (z.B. eToro) dort sind sie relativ sicher und die Aufbewahrung ist kostenfrei oder ihr nutzt eine der 3 Arten der Aufbewahrung: Paper Wallets, Software Wallets und Hardware Wallets. Paper Wallets und Software Wallets haben wir hier nur der Vollständigkeit halber aufgelistet. Wer seine Bitcoins selbst aufbewahren möchte sollte dafür auf jeden Fall ein Hardware Wallet nutzen. Dies macht bereits Sinn wenn man nur ein paar hundert Euro in Bitcoins besitzt. 

 

Bei den sogenannten Paper Wallets schreibt ihr einfach euren Private Key auf ein Blatt Papier. Mit diesem Private Key habt ihr dann Zugang zu euren Guthaben. Wenn ihr das Blatt verliert oder es gestohlen wird sind natürlich auch eure Guthaben weg. Für normale Anleger sind Paper Wallets nicht wirklich praktisch.

 

Wesentlich besser sind da schon die Software Wallets. Diese installiert ihr auf eurem Desktop Computer oder Smartphone und könnt damit dann eure Guthaben verwalten. Über eine sogenannte Recovery Phrase (in der Regel bestehend aus 24 Wörtern) könnt ihr eure Guthaben wiederherstellen falls ihr das Gerät verliert. Wer ein Software Wallet nutzen möchte dem empfehlen wir das Trust Wallet für das Smartphone. Dieses ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar.

 

Die sicherste Aufbewahrung für eure Bitcoins sind allerdings Hardware Wallets. Marktführer bei den Hardware Wallets ist das französische Unternehmen Ledger. Wir empfehlen euch daher entweder den Ledger Nano S oder den Ledger Nano X zu nutzen. Eure Private Keys bleiben bei einem Hardware Wallet immer auf dem Wallet und können dadurch nicht gestohlen werden. Selbst wenn ihr das Hardware Wallet verliert könnt ihr die Guthaben über die Recovery Phrase wiederherstellen. Auch von der Bedienung her sind Hardware Wallets leicht verständlich. 

 

Ledger Nano X

Fazit

 

2020 wird mit dem Bitcoin Halving ein entschiedenes Jahr für Bitcoin werden und es ist davon auszugehen, dass wir wenigstens bis Mai 2020 einen weiteren Bull Run auf Bitcoin sehen werden. Dies war bisher bei allen Bitcoin Halvings in der Vergangenheit der Fall. Wenn ihr also in Bitcoin investieren wollt ist aktuell ein guter Zeitpunkt, der sich nur alle 4 Jahre bietet. 

 

Auch langfristig sind die Aussichten für Bitcoin hervorragend. Denn viele sind sich einig, dass Kryptowährungen langfristig eine wichtige Rolle spielen werden und so wie es derzeit aussieht führt dabei kein Weg an Bitcoin vorbei. Ihr sollte auch nicht den Fehler machen und in eine andere Kryptowährung investieren weil ihr glaubt, das der Hype bei Bitcoin vorbei ist und andere Kryptowährungen Bitcoin den Rang ablaufen werden. Das hat in den letzten 10 Jahren keine andere Kryptowährung geschafft und das wird auch in den nächsten 10 Jahren keine andere Kryptowährung schaffen. 

 

Um Bitcoins zu kaufen ist eToro ein sehr guter Ort. denn die Gebühren sind günstig und die Plattform ist für Einsteiger einfach zu verstehen. Darüber hinaus könnt ihr neben Überweisung auch mit Kreditkarte, PayPal und Sofortüberweisung Bitcoins kaufen. Mit dem eToro Wallet könnt ihr eure Bitcoins auch abheben.  

 

Exchange

Rating

Eigenschaften

Kaufen

Bitcoin kaufen 2020 – FAQs

Für Einsteiger die einfachste Möglichkeit in Bitcoin zu investieren ist bei eToro einen Account zu eröffnen und dort Bitcoins zu kaufen. Der ganze Prozess dauert wenige Minuten und die Plattform ist für Einsteiger leicht verständlich. 

Ja Anbieter wie eToro ermöglichen es euch Guthaben per Kreditkarte einzuzahlen und anschließend könnt ihr damit Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen. 

Ja, auch das ist möglich. Ihr könnt bei eToro einfach Guthaben per PayPal einzahlen und anschließend habt ihr die Möglichkeit damit Bitcoin und andere Kryptowährungen zu kaufen. 

Sicher kann dir das niemand sagen. Fakt ist, dass Bitcoin großes Potential hat und gerade erst am Anfang der Entwicklung steht. Es ist derzeit nicht vorstellbar, dass sich Kryptowährungen durchsetzen und Bitcoin dabei keine zentrale Rolle spielen wird. 

Das kommt drauf an wo du deine Bitcoin kaufst. Wenn du diese bei eToro kaufst benötigst du zwangsläufig kein eigenes Wallet. Wenn es dir allerdings lieber ist deine Bitcoins in einem eigenen Wallet aufzubewahren, kannst du sie natürlich auch von eToro zu einem eigenen Wallet schicken. Oder du nutzt einfach das eToro eigene Wallet für dein Smartphone.

Bitcoin Preis und Kursentwicklung

Hier findet ihr den aktuellen Bitcoin Preis und könnt sehen wie sich der Kurs entwickelt hat. 

 

*Risikowarnung: Bitte beachten Sie, dass der Handel mit Kryptowährungen mit hohen Risiken verbunden ist und somit ausschließlich in Ergänzung zu konservativen Kapitalanlagen betrieben werden sollte.

Bitte tätigen Sie keinerlei Geschäfte mit Kryptowährungen ohne sich vorab ausführlich zu informieren und sich der Risiken in vollem Umfang bewusst zu sein. Handeln Sie nur mit Kapital, dessen Verlust Sie sich auch leisten können.

Advertisement