BancorX startet: DAPP erlaubt Cross-Blockchain Handel

Mit der DAPP BancorX können ab sofort Kryptowährungen, die auf den Blockchains Ethereum und EOS beruhen, direkt untereinander konvertiert werden.

Der Kryptowährungs-Dienstleister Bancor hat seine bereits seit längerem angekündigte DAPP (decentralized application) BancorX live geschaltet. Damit sei es nun erstmals möglich, Kryptowährungen aus unterschiedlichen Blockchains direkt miteinander zu verrechnen. Ursprünglich war der Start von BancorX schon für den September geplant. Nun werden zu Beginn die Blockchains Ethereum und EOS und dazugehörige Token unterstützt. Als Transferwährung dient der Bancor Network Token (BNT). Bancor zufolge werden keine Umrechnungsgebühren erhoben. BancorX ebnet den Weg, um künftig „erheblich mehr Blockchains“ in einem Cross-Blockchain-Verfahren zu verknüpfen, hieß es. Man wolle Kunden dadurch ermöglichen, mit der Blockchain und den dazugehörigen Coins zu agieren, die am besten zu den individuellen Bedürfnissen passen, wurde Galia Benartzi zitiert, Co-Gründer von Bancor.

LiquidEOS Partner bei der Entwicklung von BancorX

Die DAPP BancorX wurde von Bancor und LiquidEOS gemeinsam entwickelt. In einer Pressemitteilung betonte LiquidEOS, dass das neue Tool drei große Vorteile habe. Transaktionen würde in Sekundenschnelle abgewickelt und die für Ethereum typischen Wartezeiten von mehr als zehn Sekunden entfallen demnach. Zudem entstünden keine Transaktionsgebühren, während bei Ethereum bis zu 50 Dollar Kosten anfallen könnten, um Transaktionen zu beschleunigen. Drittens bestehe bei BancorX kein Risiko, ungewollt zum Front-Runner zu werden (Miner können bei dezentralen Exchanges zum Beispiel eigene Gebote einstellen bevor sie die der Anleger bestätigen). Um BancorX von Beginn an auf sichere Beine zu stellen, sollen demnach BNT im Wert von zehn Millionen US-Dollar von einer Ethereum-Wallet in eine sichere Wallet der EOS-Blockchain wandern. Das Kapital dafür kommt den Berichten zufolge von Bprotocol, der Stiftung hinter Bancor.

Was bedeutet BancorX für dich?

Kryptowährungen, die auf unterschiedliche Blockchains bauen, in Sekundenschnelle und ohne Gebühren untereinander konvertieren zu können, klingt natürlich attraktiv. Den Praxistest muss BancorX aber erst noch bestehen. Zudem sollte einem klar sein, dass BancorX auch wie eine PR-Aktion für den BNT wirkt. Denn dessen ICO in 2017 war nicht sonderlich erfolgreich. Wird BancorX ein Erfolg, dürfte die Bedeutung des BNT aber steigen.


Wer noch keine BNT Token hat kann diese bei Binance gegen Bitcoins oder Ethereum kaufen. Gegen Euro bekommt ihr Bitcoins oder Ethereum bei Coinbase (10 US Dollar Gratis für Neukunden).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*