Bitcoin (BTC) als die Mutter aller Kryptowährungen strahlt Faszination aus und bringt große Gewinnchancen mit sich. Diese Sachlage ist 2020 unbestritten – aber leider sind auch viele völlig unseriöse Anbieter auf den BTC-Zug aufgesprungen. Unter dem Stichwort Bitcoin Trading Bots gaukeln sie euch vor, dass der automatisierte Handel mit BTC ohne großes eigenes Zutun für euch täglich Geld verdienen können.

Wir haben für euch bereits einige dieser Webseiten mit Bitcoin Trading Bots genauer analysiert und mussten dabei feststellen: Hinter Namen wie Bitcoin ERA oder Bitcoin Profit verbergen sich anonyme Macher mit Betrugsabsichten.

Heute zeigen wir euch Bitcoin Superstar – schon der Name klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Warum wir dringend davor warnen, Bitcoin Superstar zu vertrauen und dort Geld anzulegen, zeigt unser Test.

Die Bitcoin Superstar Webseite

Bitcoin Superstar ist unter diversen Webadressen geparkt, die sich in Details voneinander unterscheiden. Doch der Aufmacher ist immer derselbe: Ein „geheimes System“ soll dafür sorgen, dass ihr mit „kleinen Investitionen“ 1.000 Euro und mehr am Tag Gewinn verbuchen könnt.

Bitcoin Superstar Webseite

Als Beleg für diese Behauptungen werden Erfahrungsberichte angeführt. Glückliche Menschen erzählen in Wort und Bild, wie Bitcoin Superstar ihr Leben zum Besseren verändert hat und ihnen erlaubt, finanziell sorglos zu leben. In der ganzen Welt sind diese Menschen angeblich zuhause.

Aber eine einfache Rückwärtssuche mit den Fotos ergibt: Diese ach so zufriedenen Kunden von Bitcoin Superstar sind pure Fantasie und ihre Gesichter als Stock Fotos eingekauft. Ob diese Fans von Bitcoin Superstar nun Emma heißen sollen oder Mark – in der Realität gibt es im Internet keine Anhaltspunkte für ihre wahre Identität. Dafür treffet ihr sie aber auf anderen Bitcoin Trading Bots wieder wie Bitcoin ERA oder Bitcoin Code.

Die bewusste Fälschung von Beweisen für den Erfolg von Bitcoin Superstar setzt sich über die gesamte Webseite fort. Da ist etwa von einem Börsengang von Bitcoin Superstar die Rede – von dem aber sonst niemand etwas weiß. Aber trotz des holprigen und der zu gut klingenden Gewinnaussichten gibt es anscheinend Menschen, die bereit sind, das Anmeldeformular auszufüllen. Warum ihr das auf gar keinen Fall machen solltet, erklären wir jetzt.

Wer steckt hinter Bitcoin Superstar?

Ein Impressum, eine Kontaktseite und Geschäftsbedingungen spart sich Bitcoin Superstar gleich komplett. Wir haben die Webseite von Bitcoin Superstar mehrfach durchkämmt auf der Suche nach den Verantwortlichen und sind nicht fündig geworden.

Dieses Weglassen von grundlegenden Informationen ist nach deutschem Recht natürlich unzulässig. Wir wissen aus unseren Recherchen bei anderen Bitcoin Trading Bots: Die anonymen Personen hinter Bitcoin Superstar sind höchstwahrscheinlich die gleichen wie bei Bitcoin Era und Co. Denn wer sich einmal durch all die Anbieter klickt, merkst sofort: Aufbau, Illustrationen, Videos und Textbausteine sind immer die gleichen, nur anders angeordnet.

Kunden, die den Betrug von Bitcoin Superstar zu spät kapiert haben, erzählen stets das Gleiche: Die Suche nach den Hintermännern verlief erfolglos und das eingesetzte Geld war futsch. Aber okay, wir machen die Probe aufs Exempel.

Anmeldung bei Bitcoin Superstar

Das Anmeldeformular bei Bitcoin Superstar selbst kommt zunächst recht gewöhnlich daher: Eure E-Mail sollt ihr eintragen, ein Passwort auswählen und den Namen angeben. Etwas ungewöhnlich ist, dass ohne das Ausfüllen des Felds für die Telefonnummer die Anmeldung nicht abgeschlossen werden kann.

Warum das so ist, haben wir dann auch sofort wieder gemerkt. Kurz nachdem der Anmeldeknopf gedrückt worden war, fing das Telefon an zu klingeln. Zunächst ganz freundlich will uns da jemand zur Anmeldung bei Bitcoin Superstar gratulieren und erklären, wie wir Geld dort einzahlen können.

Wenn ihr wir das Gespräch abwürgt und sagt, ihr wollt euch Bitcoin Superstar erst mal ganz in Ruhe selbst anschauen, seid ihr die Anrufer aber nicht los. Wieder und wieder leuchten unbekannte Nummern aus dem Ausland auf dem Telefon auf und jedes mal die gleiche Leier: „Letzte Chance“ oder „einmalige Gelegenheit“, „ganz einfach“ und „total sicher“ – die „Agenten“ von Bitcoin Superstar setzten auf rhetorische Tricks, damit ihr endlich die Kreditkarte zückt.

Es hat auch Fälle geben, wo der freundliche Ton in einen drohenden wechselt und von „Vertragsstrafen“ gefaselt wird, falls keine Einzahlung erfolgt. Das ist natürlich alles Blödsinn, aber die anonymen Anrufer werden auf die Dauer sehr, sehr nervig. Unbedingt cool bleiben und auf gar keinen Fall die Kreditkarteninformationen an Bitcoin Superstar durchgeben!

So sieht die Bitcoin Superstar Plattform aus

Mit der Anmeldung bekommt man bei Bitcoin Superstar auch die Möglichkeit, sich zu der vermeintlichen Handelsplattform durchzuklicken. Wir kannten die dann bereits von anderen Bitcoin Trading Bots (wo sie oft identisch aussieht und ist) und wussten so, was uns erwartet. Ein virtuelles Guthaben von 1.500 US-Dollar tritt in Aktion und vermehrt sich per Demo Bot wie von allein.

Bitcoin Demo Bot

Unter die in der Demo erfolgreichen Trades mischt sich auch bei Bitcoin Superstar manchmal ein fehlgeschlagener, denn etwas realistisch soll das ja alles aussehen. Ganz oben sieht man auf jeden Fall, wie aus den 1.500 US-Dollar in minutenschnelle 2.000 US-Dollar und mehr werden. Gleichzeitig öffnen sich wieder und wieder Fenster, die dafür werben, endlich in den Live-Modus mit echtem Geld zu wechseln.

Die CDF Anbieter hinter Bitcoin Superstar

Wer so unvorsichtig ist und sich darauf einlassen will, bei Bitcoin Superstar Geld einzuzahlen, wird zu einem CFD Broker weitergeleitet. Wir haben da zuletzt einen namens Brokerz erwischt, wissen aber auch: Die CDF Broker, die mit Bitcoin Trading Bots kooperieren, wechseln häufig und sind selbst nicht besonders seriös.

Ein kleiner Einschub: CFD ist die Abkürzung für Contracts for Difference. Mit solchen Finanzinstrumenten wird auf Preisentwicklungen bei Aktien, Rohstoffen, Devisen und anderen Anlageklassen gewettet. Jedes Börsenlexikon erklärt CFDs als hochspekulatives Instrument, welches nur von erfahrenen Händlern mit hoher Risikobereitschaft genutzt werden sollte.

In Deutschland und der EU müssen CFD Broker entsprechende Warnhinweise zwingend und deutlich angeben. Bitcoin Superstar und Brokerz verzichten auf diese Hinweise, aber etwas anderes war auch nicht mehr zu erwarten. Zwischen 70 und 80 Prozent der privaten Anleger, die sich CFDs versuchen, verlieren ihr Geld – das ist belegt.

Aber das Vermitteln von CFDs ist eine proftibale Angelegenheit, Broker zahlen durchaus 800 US-Dollar und mehr als Provision für das Anwerben für Neukunden. Auf diese Provisionen hat es Bitcoin Superstar abgesehen und dieses Geld erlaubt es den Bitcoin Trading Bots auch, Werbung zu schalten und die Drückerkolonne am Telefon zu beschäftigen.

Übrigens würdet ihr über CFDs zudem gar nicht in den Besitz echter Bitcoins gelangen, sondern lediglich Forderungen. Aber soweit kommt es bei CFDs eh fast nie, denn wenn die als CDFs abgebildeten Wetten auf Preisentwicklungen schief laufen, wird der Trade mit Totalverlust liquidiert.

Also: Bitcoin und CFDs sind für Anfänger beim Kryptohandel eine unheilvolle Kombination und selbst erfahrene Händler würden ihre Strategien niemals über solche Anbieter wie Bitcoin Superstar und Brokerz abwickeln.

Bitcoin Superstar und die Höhle der Löwen

Wie auch andere Bitcoin Trading Bots hängt sich Bitcoin Superstar an den Erfolg der Fernsehshow Höhle der Löwen an. Das TV-Format schickt Gründer vor eine prominent besetzte Jury, die von innovativen Geschäftsideen und Produkten überzeugt werden soll. Die Höhle der Löwen ist mit dieser Mischung aus Talentshow und Gründergeist ziemlich erfolgreich und hat 2020 schon seine achte Staffel erlebt.

Bitcoin Superstar behauptet nun, bei Höhle der Löwen aufgetreten zu sein und die Jury vom Konzept überzeugt, wenn nicht gar begeistert zu haben. Das ist alles erlogen und erstunken, weder Bitcoin Superstar oder Bitcoin ERA, weder Bitcoin Profit oder Bitcoin Code waren je bei Höhle der Löwen vertreten. Die Werbung, die den Erfolg bei Höhle der Löwen für Bitcoin Superstar mit Screenshots und Zitaten belegen soll, ist schlicht und einfach Fake. Die Macher der Sendung haben sich bereits mehrfach davon distanziert, aber anscheinend ist die Warnung immer noch nicht überall angekommen.

Wer sich selbst davon überzeugen will findet hier alle Startups, die jemals bei der Höhle der Löwen mitgemacht haben. Von Bitcoin Era oder ähnlichem fehlt da jede Spur.

Bitcoin Superstar und Markus Lanz

Ein etwas anderes und immer wiederkehrendes Modell der Werbung für Bitcoin Superstar sind angebliche Empfehlungen von Prominenten. Talkshowmaster Markus Lanz ist eine der öffentlichen Personen, die in diesem Zusammenhang häufig auftaucht. Ihr könnt es euch schon denken: Natürlich hat Markus Lanz mit Bitcoin Superstar nichts am Hut.

Ihm ergeht es im Endeffekt wie Lena, Thomas Gottschalk, Dieter Bohlen und anderen Prominenten: Wenn diese ihre Anwälte auf Bitcoin Superstar und verwandte Bitcoin Trading Bots ansetzen, scheitern sie bislang. Die anonymen Hintermänner, welche die Werbung produzieren und schalten lassen, waren bisher nicht zu fassen.

Merkt euch also: Die vertrauensvollen Namen wie Markus Lanz, die sich scheinbar für Bitcoin Superstar aussprechen, wissen zunächst gar nichts davon. Und wenn sie über den Fake in ihrem Namen erfahren, distanzieren sie sich – doch oft ist es dann schon zu spät.

Account bei Bitcoin Superstar kündigen und löschen

Eine weitere unangenehme Wahrheit: Hat Bitcoin Superstar einmal Eure Daten, werdet ihr dieses Bitcoin Trading Bot nicht mehr los. Die Möglichkeit, seinen Account bei Bitcoin Superstar zu kündigen beziehungsweise zu löschen, ist nicht vorgesehen. Ein Impressum oder Ansprechpartner gibt es ja auch nicht – ihr werdet also weiter und wohl auf alle Ewigkeit mit Spam von denen bombardiert und auch die Telefonanrufe hören nicht so schnell auf.

Euch bleibt deshalb nichts anders übrig, als die E-Mails von Bitcoin Superstar im Spamordner abzulegen und die Telefonnummern zu blockieren. Alles andere hilft nichts und ist verschwendete Zeit.

Video zu Bitcoin Superstar

Alles wichtige zu Bitcoin Superstar haben wir euch noch einmal in diesem Video zusammengefasst.

Ist Bitcoin Superstar Betrug?

Von vorn bis hinten ist Bitcoin Superstar Betrug. Punkt. Die Aussicht, mit einem solchen Bitcoin Trading Bot Geld zu verdienen, ist schiere Illusion. Wir kriegen Reaktionen zu Bitcoin Era, Bitcoin Profit und Co. zuhauf und nicht eine einzige darunter ist positiv, jedenfalls solange echte Menschen dahinterstehen. Im Gegenteil: Guthaben auslösen ist bei Bitcoin Superstar offenbar ebenfalls unmöglich.

Zudem sind CFDs eben keine wirklichen Bitcoin und weder geeignet noch dafür gedacht, in den Handel mit Bitcoin einzusteigen. Fallt bitte nicht auf die leeren Versprechen von Bitcoin Superstar rein. Jeder Klick dort ist einer zu viel und bringt euch näher dahin, auf den Betrug von Bitcoin Trading Bots hereinzufallen.

Fazit

Bitcoin Superstar schert sich einen Dreck um Gesetze, Dokumentationspflichten und Kunden. Bitcoin Superstar will nur euer Geld und davon möglichst viel, 250 Euro ist die Mindesteinzahlung. Das Geld seht ihr nie wieder, wenn ihr es einzahlt. Dieser systematische Betrug wird in Wirklichkeit noch schlimmer dadurch, dass neben Bitcoin Superstar mit Plattformen wie Bitcoin ERA, Bitcoin Profit und anderen ein ganzes Netzwerk existiert, welches Namen wie Markus Lanz und Höhle der Löwen systematisch missbraucht und Bitcoin als Lockmittel einsetzt.

Aber kann ich nicht anders mit Bitcoin Profit machen?

Bitcoin bildet gut ein Jahrzehnt nach seinem Start in 2009 im Grunde eine eigene Anlageklasse für sich, was eine beeindruckende Erfolgsgeschichte ist. Das Konzept einer unabhängigen, dezentralisierten und manipulationssichern Kryptowährung hat weite Kreise gezogen.

Bitcoin Futures werden in den USA in regulierter Umgebung gehandelt, Großunternehmen schichten Geldreserven in Bitcoin um, Finanzdienstleister wie PayPal oder Revolut integrieren mittlerweile Bitcoin in ihr Portfolio. BTC ist also breit anerkannt und an sich ein erfolgversprechendes Investment.

Um an Preisgewinnen von Bitcoin teilzuhaben, ist die beste Methode, zuallererst echte Bitcoin zu kaufen. Denn es wird nur 21 Millionen Bitcoin geben, diese Höchstzahl ist im Code festgelegt. 18,5 Millionen Bitcoin sind im Herbst 2020 schon erzeugt und im Umlauf. Die künstliche Verknappung ist einer der gewichtigen Gründe für die Wertzuwächse, die sich über die Jahre bereits ergeben haben.

Deutschsprachig, gesetzeskonform und seit Jahren seriös ist eToro. Bei eToro kauft ihr für Euro ziemlich unkompliziert echte Bitcoin und seid damit auf der sicheren Seite, auch wieder echte Bitcoin zu verkaufen, wenn der Kurs steigt. Das Allzeithoch von 20.000 US-Dollar pro BTC aus dem Winter 2017/18 liegt im Herbst 2020 erneut in Reichweite. Das Gros der Fachleute erwartet, dass Bitcoin mittel- und langfristig weiter im Wert steigt, denn das Bedürfnis nach inflationssicheren Wertspeichern steigt.

Falls ihr Interesse daran habt, mit mehr Risiko bei Bitcoin und anderen Anlageklassen zu beginnen. eToro bietet auch die Option Copy Trading. Damit wird euer Geld automatisch so angelegt, wie es Händler machen, die in der Vergangenheit mit ihren Strategien erfolgreich waren und diese freiwillig veröffentlichen.

Am wichtigsten aber bleibt: Bitcoin Superstar und die vielen anderen Bitcoin Trading Bots sind auf keinen Fall der geeignete Weg, von BTC zu profitieren. eToro hingegen wird nicht nur von uns mit ruhigem Gewissen als Einstiegspunkt in Bitcoin empfohlen.