Schweizer Börse: Erster Kryptowährungs-ETP startet diese Woche

Die Schweizer Börse lässt erstmals den Handel mit einem ETP (Exchange Traded Product) zu, der auf Kryptowährungen beruht. Anbieter des „Amun Crypto Basket Index“ ist das Start-up Amun AG.

In Kryptowährungen investieren, ohne sich mit Wallets und Krypto-Börsen zu beschäftigen? Mit dem „Amun Crypto Basket Index“ benannten ETP (Exchange Traded Product) wird dies ab Mittwoch (21. November 2018) an der Schweizer Börse möglich sein. Denn dann startet dort die Notierung des „weltweit ersten börsenkotierten Krypto-Index-Produkts“, wie die Amun AG als Herausgeber für das ETP wirbt. Das fondähnliche Finanzprodukt mit der Kurznotierung HODL wird in US-Dollar gehandelt und bildet einen Korb, in dem die wichtigsten globalen Kryptowährungen versammelt sind. Zu Beginn sollen gut 48 Prozent des Investments in den Bitcoin (BTC) fließen, 29 Prozent in den Ripple (XRP), gut 16 Prozent in den Ethereum (ETH), knapp 4 Prozent in den Bitcoin Cash ABC (BCHABC) und knapp 3 Prozent in den Litecoin (LTC).

Hintergrundinformationen zum Amun Crypto Basket Index (HODL)

Der HODL ist ein ETP und nicht, wie teilweise in anderen Medien fälschlich berichtet, ein ETF. Die Schweizer Börse beschreibt ETPs als besicherte, unverzinste Schuldverschreibungen. Solche Produkte werden demnach nicht von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) beaufsichtigt. Investoren müssen also der Amun AG vertrauen. Hinter dieser steht Amun Technologies Limited, eine erst im Juni 2018 gegründete Firma in London. Amun-Chef Hany Rashwan sagte, der HODL solle vor allem institutionellen Investoren die Möglichkeit geben, in Kryptowährungen zu investieren. Der Währungskorb bilde etwa 75 Prozent des aktiven Markts für Kryptowährungen ab und werde automatisch an die Entwicklungen an den Krypto-Börsen angepasst. Für die Verwaltung des HODL wird eine Gebühr von 2,5 Prozent erhoben, was eher am oberen Ende liegt. Auf der bereits live geschalteten Info-Seite zum HODL an der Schweizer Börse wird als Sicherheit „Crypto Assets“ angegeben und die Markterwartung als „long“.

Was du zum HODL wissen solltest

Die Idee, in einfacher Art und Weise in den Markt mit Kryptowährungen zu investieren, ist verlockend. Der HODL sollte dies generell ermöglichen. Wenn die großen Kryptowährungen zulegen, wird der HODL dies auch tun. Allerdings bedeutet ein ETP nicht automatisch die Sicherheiten, die du vielleicht beim Stichwort Schweizer Börse erwarten würdest. Amun als Herausgeber des HODL ist ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Die Gebühren von 2,5% sind auch sehr hoch.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese bei Coinbase (10 US Dollar Gratis für Neukunden) oder eToro kaufen. Mit einem Hebel könnt ihr Bitcoins bei Plus500 oder Bitmex (1:100) handeln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*