THETA: Junge Kryptowährung mit spektakulärer Kursentwicklung

Eine relativ neue Kryptowährung namens THETA schafft es aktuell mit Kursgewinnen von mehr als 1.000 Prozent in die Schlagzeilen. Binance setzt bereits THETA Futures auf. Was also steckt hinter diesem Coin?

„Die nächste Generation von Video-Bereitstellung“ verspricht der Theta Network Token (THETA) auf seiner Website. Mit dieser Vision hat es THETA innerhalb von nur rund 14 Monaten geschafft, in die Top 50 der wichtigsten Kryptowährungen vorzudringen und die Kursentwicklung seit dem „Schwarzen Donnerstag“ vom März ist atemberaubend: Erst wird THETA von Bitcoin und dem Gesamtmarkt auf ein Allzeittief von knapp 0,04 US-Dollar gerissen. Seitdem aber geht es steil bergauf, am gestrigen Mittwoch verzeichnete THETA ein Allzeithoch von 0,55 US-Dollar. Solche Gewinnchancen elektrisieren den Markt und so ist es keine Überraschung, dass auch die führende Kryptobörse Binance auf den Zug aufspringt. Dort bietet man ebenfalls seit gestern THETA Futures mit einem Hebel von bis zu 50 an, wie Binance mitteilt. Anlass genug, sich THETA mal etwas genauer anzuschauen.

Theta Kursentwicklung

Hintergrund zu THETA

Das Whitepaper zu THETA vom November 2018 findet sich hier. Zusammengefasst verspricht das Projekt darin, mit eigener Blockchain und Kryptowährung ein Ökosystem auszurollen, welches das Ausstrahlen und Empfangen von Videos im Internet entscheidend verbessern soll. Denn bei dieser Aufgabe stellt sich mit zunehmend mehr hochauflösenden Inhalten ein Problem ein. In Regionen mit wenig Bandbreite der Internetverbindungen wird bei der zentralen Verbreitung von Videos die Qualität oft künstlich beschnitten und trotzdem müssen sich die Zuschauer auf Ruckeln und Unterbrechungen einstellen. THETA stellt mit seinem Netzwerk eine dezentrale Lösung zur Verfügung, bei der Nutzer Teile ihrer Internet-Bandbreite zur Verfügung stellen und dafür THETA verdienen. Es wird also im Hintergrund dafür gesorgt, dass man über Plattformen mit Blockchain-Technologie von THETA Videos in besserer Bildqualität zu sehen bekommt, insbesondere etwa in Afrika und Südamerika, wo generell wenig Bandbreite vorhanden ist. THETA selbst schreibt dieses Konzept als Antwort auf das Problem der „letzten Meile“, welches sogar in Deutschland in schlecht an das Internet angebundene Regionen besteht.

Das Mainnet von THETA ging im März 2019 an den Start, zuvor war der Token als ERC20 generiert. Bei Theta.tv lässt sich die Praxislösung für Videos bereits ausprobieren, auch andere Plattformen wie Silver.tv setzten die Technologie bereits ein. Zuletzt wurde bekannt, dass Samsung bei seinen kommenden Smartphones Theta.tv vorinstallieren will. Kurzum: Der Lösungsansatz von THETA interessiert Partner, die den Namen an große Nutzermengen weitertragen.

THETA und Google – viel Lärm um nichts?

Getrieben wurde der Kurs von THETA zuletzt auch durch die Nachricht, dass sich Google und damit ebenfalls YouTube als Partner andienen. Theta Labs ist daran nicht ganz unbeteiligt, denn dort verbreitete man entsprechende Meldungen von Krypto-Portalen wie Coindesk unkommentiert. Aber wie der stets gutinformierte Krypto-Experte Larry Cermak auf Twitter klarstellt: Google wird mit seiner Cloud-Sparte der bevorzugte Dienstleister für Nodes von Theta, nicht mehr und nicht weniger. Diese Hintergrundinformation dürfte ein Grund dafür sein, dass THETA in den vergangenen 24 Stunden gegen den positiven Trend am Gesamtmarkt um fast 30 Prozent verlor.

Soll ich THETA in mein Portfolio aufnehmen?

Mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 300 Millionen US-Dollar ist THETA kein Leichtgewicht mehr. Die Handelsumsätze der letzten Tage sind gewaltig und das Thema Bewegtbilder besetzt THETA anders als andere. Allerdings ist das keine Garantie dafür, dass dieser Altcoin sich auch künftig von den durch Bitcoin (BTC) angeführten Kursentwicklungen positiv absetzt. Das Beispiel der missverstandenen Google-News zu THETA zeigt, wie schnell ein Hype um eine Kryptowährung sich aufblähen kann und der Ballon sich dann ebenso rasch wieder entleert. Für Theta geht es in erster Linie weiter darum, durch Stabilität seiner Blockchain und Akzeptanz von Video-Nutzern Massentauglichkeit zu beweisen. Wenn dies gelingt, wird auch die zugehörige Kryptowährung davon profitieren und den Status eines hochspekulativen Investments abstreifen können.


Wer noch keine Theta hat kann diese bei Binance kaufen. mit dem Link spart ihr 10% Tradinggebühren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*