75,27 % der Fondsmanager mit schlechterer Performance als Marktdurchschnitt – Timing und Know-How überbewertet?

75,27 Prozent der Profi-Fondsmanager haben es in den vergangenen 5 Jahren nicht geschafft, eine bessere Rendite als der Marktdurchschnitt (S&P 500) zu erzielen. Dies geht aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervor. In der Erhebung werden weitere interessante Fakten rund um die Themen Börsenerfolg und Market-Timing beleuchtet.

Auch bei  einem kurzer gefassten Zeitraum schnitten die Fondsmanager nicht besser ab, als der S&P 500. Binnen der letzten 365 Tage können gemäß „spglobal“ lediglich 39,67 Prozent der Profi-Investoren eine Outperformance gegenüber besagtem Index vorweisen.

Indes zeigt die Infografik, dass sich allen Volatilitäten zum Trotz Investitionen in Indizes wie den DAX auf lange Sicht überaus ausbezahlt haben. Bei einem Anlagehorizont von 10 Jahren beläuft sich die jährliche Durchschnittsrendite auf 9,2 Prozent, so das „Deutsche Aktieninstitut„.

Market-Timing

Häufig stehen Anleger vor der Frage, ob sie ihr Kapital auf einen Schlag in den Aktienmarkt investieren, oder lieber in Tranchen einsteigen sollen. Auswertungen von Daten zwischen 1926 bis Ende Mai 2020 zeigen auf, dass es bei den vergangenen 1.133 Monaten in 73 Prozent der Monate zu einer höheren Rendite geführt hätte, wenn man den kompletten derzeit verfügbaren Investitionsbetrag auf einen Schlag investiert hätte.

Gleichwohl erfreuen sich Sparpläne in Deutschland großer Beliebtheit. Im vergangenen Dezember 2020 gab es in der Bundesrepublik 2,03 Millionen aktive Sparpläne (Aktien/ETFs), 5 Jahre zuvor waren es lediglich 0,25 Millionen. Die Zahl der Aktionäre und Aktienfonds-Besitzer erreicht ein historisches Hoch.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*