Binance: Führende Kryptobörse endlich wieder mit SEPA Banküberweisungen in Euro

Kunden der weltweit größten Kryptobörse Binance können wieder Ein- und Auszahlungen in Euro per Banküberweisungen tätigen. Dieser wichtige Service war seit Sommer 2021 ausgesetzt.

Binance hat mit dem Finanzdienstleister Paysafe einen Partner gefunden, der es ermöglicht, Euro durch ganz gewöhnliche Banküberweisungen zu und von Kundenkonten zu transferieren. Im Juli 2021 hatte Binance diese Option überraschend ausgesetzt, Euro durch einen SEPA Transfer einzuzahlen. Wenig später wurde dieser Kanal zudem für Auszahlungen unterbrochen. Das verärgerte auch Binance Kunden in Deutschland, da Banküberweisungen der preiswerteste Weg sind, um zwischen den Anlagen in Bitcoin und Co. einen Korridor zum Euro zu nutzen.

Wie Binance nun mitteilte, wurde für die Wiederaufnahme des Services zunächst ein Pilotprojekt gestartet. Teilnehmer dafür würden nach einer Reihe von nicht näher erläuterten Kriterien ausgewählt. Klar ist, dass eine vollständig abgeschlossene Identitätsprüfung (KYC) bei Binance Voraussetzung bleibt. Wir konnten bei einem unserer Kundenkonten bei Binance die Möglichkeit zu Banküberweisungen mit Paysafe bereits finden, aufgerufen wurden dafür zwei Euro Gebühr pro Transfer. Das ist im Vergleich zur Möglichkeit, eine Visa Kreditkarte für Euro-Transaktionen zu nutzen, wesentlich günstiger, denn dort werden ein Prozent Gebühren verlangt.

Paysafe bestätigte die Partnerschaft mit Binance in einer kurzen Mitteilung, verweist aber für Details an Binance. Dort ist die Rede davon, dass Euro-Überweisungen per SEPA Schritt für Schritt für alle Märkte wieder freigeschaltet werden. Unter Umständen müsst ihr euch also in etwas Geduld üben, bis diese Möglichkeit individuell wieder zur Verfügung steht. Falls noch nicht gemacht: Schaut unbedingt, ob euer Kundenkonto bei Binance komplett verifiziert ist oder dort vielleicht Angaben fehlen, die online nachgeliefert werden müssen.

Fazit: Euro Banküberweisungen wichtiges Puzzlestück bei Binance Services

Offiziell hat es Binance zwar nie zugegeben, dass die Aussetzungen von Banküberweisungen mit Problemen mit Regulierungsbehörden in Zusammenhang standen. Doch für Beobachter schien die Sache klar, da sich die Suche nach einem Partner hier für Binance sehr lange hinzog. Mitbewerber wie zuletzt Bitfinex wollen das für die Kryptobranche nicht ungewöhnliche Problem dadurch lösen, selbst eine Bank aufzubauen oder zu übernehmen. Für Anleger wie Dich ist aber im Grunde egal, wie Binance im Hintergrund den Service Euro Banküberweisungen organisiert – ausschlaggebend ist, dass dieser Kanal zu niedrigen Gebühren zuverlässig funktioniert. Insofern rundet Binance sein Angebot hier in einem wichtigen Feld endlich wieder ab.


Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

16 Kommentare

  1. Heute das erste mal “Bank Transfer (SEPA)” bei Deposit Fiat – EUR gesehen.
    Nachdem die Bedingungen für die Bifinity Digital Wallet von Paysafe akzeptiert wurden, kann man Euro-Beträge auf eine DE-IBAN überweisen (bei BANKING CIRCLE S.A., München – Instantpayment geht).
    Habe das vor ca. 2 Stunden gemacht (Echtzeitüberweisungs-Eingangsbestätigung liegt vor). Bin gespannt, wann es im Binance-Fiat and Spot-Wallet sichtbar ist.

  2. Hallo
    Bin neu bei Binance.
    Wollte eine Sepa Überweisung tätigen auf mein binance Konto.Sobald i h aber einen Betrag im Euro Feld eintrage ist er gleich wieder weg und bei,,Sie erhalten Euro,, rotiert das Zeichen( Kreis) das geladen wird. Hab das schon 10 min laufen lassen. Tut sich nichts.
    Was mach ich falsch?
    Danke für eure Antworten

  3. Hallo,

    ich habe folgendes Problem:
    Über die Münchner Bank Paysafe wurde mir meine dort per SEPA angewiesenen EURO bei Binance vor 2 Tagen gutgeschrieben. Allerdings wird trotz aller korrekt eingegebenen weiteren Daten stets angegeben, dass ich weder BTC noch sonst eine Währung an meine gewählte Adresse übertragen kann (egal welche Transfer-Kombination ich eingebe), weil angeblich “no amount available” ist. Das geht nun schon seit gestern so und ich verzweifle allmählich!!!

    Wer hatte ebenfalls diese Schwierigkeiten, vor allem hat jemand eine Lösung für diesen absolut entnervenden Zustand?

    1000 Dank für eure Unterstützung!!!

  4. Habe folgende Frage um mein Binace Account zu aktivieren soll ich Euro 2000 überweisen. Ist das rechtens , normal müssten doch auch Euro 100 genügen um das Konto zu aktivieren.

    • Nein das hat nichts mit Binance zu tun. Binance würde dich nie fragen Geld auf dein Konto zu überweisen um es zu aktivieren. Sobald du dich angemeldet hast und verifiziert bist kannst du den Binance Account normal nutzen. du bist da wohl an externe Betrüger geraten. Die beste Möglichkeit das nachzuprüfen ist wenn sie dir keine Email von der Email Adresse @Binance.com schicken können. Alle Mitarbeiter bei Binance haben so eine Email Adresse.

      • Vielen Dank für Ihre Antwort ,
        Ich habe noch nie eine E Mail bekommen , ich werde immer über whatsup kontaktiert und per Telefon angerufen.
        Ich habe ca. 2 Monate ein Handelskonto und werde von einen Broker betreut , der ruft mich ca. 2 mal die Woche an um mir irgendwelche Tips zu geben.Nun hat sich einiges auf meinen Handelskonto angesammelt . Nun soll es zur Auszahlung kommen die über das von mir ververziertes Biance läuft . Nun heißt es das die Auszahlung nur erfolgen kann wenn ich Euro 2000 von meinen Konto auf das Biance Konto überweise. Damit sollen die zwei Konten für den weiteren Verlauf Ein und Auszahlung mit einander verbunden werden.

  5. Habe ein Problem vielleicht kann jemand weiter helfen.
    Wertpapierhandel mit einen Broker von Binance wertpapierhandel.
    Ich habe mit seiner Hilfe eine Gewinn von Euro 40 000 erzielt.
    Nun geht es um die Auszahlung des Betrags.
    Er sagt nun ich bekomme ein Mail aus Kanada darin wird mir mitgeteilt das ich Euro 10 000 als Steuern bezahlen muss .
    Erst dann wird mir der Betrag ausbezahlt.
    Meine Frage , ist das ok oder bin ich da auf irgend was reingefallen.
    Das ich Steuern bezahlen muss , ist klar , aber im vorraus , kann das nicht vom Auszahlungsbetrag direkt abgezogen werden.
    Vielen Dank im vorraus für Ihre Hilfe.

    • Nein das ist Betrug. Die Geschichte hören wir mehrfach pro Woche. Der Gewinn wurde nie erzielt und auch die Leute haben nichts mit Binance zu tun. Sie wollen einfach nur das du eine Einzahlung machst. Anschließend ist dein Geld weg. Das Geld können sie dadurch abheben, dass du mit ihnen zusammen ein Binance Konto eröffnet hast (häufig über TeamViewer oder Anydesk). Dadurch haben sie deine Login Daten. Jede Einzahlung von dir wird dann sofort von denen abgehoben. Lass da also auf jeden Fall die Finger davon. Binance würde dich NIE auffordern eine Einzahlung zu machen um eine Auszahlung zu bekommen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*