Binance Futures in Deutschland gestoppt – das sind die Alternativen

Vor einer Woche hat Binance das Aus für den Handel mit Futures in Deutschland verkündet. Wir zeigen euch die Alternativen auf, um hierzulande mit Krypto Derivaten Strategien umzusetzen.

Das Aus für den Handel mit Futures und Derivaten bei Binance für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland kam letzte Woche überraschend. Und es dürfte auch viele von euch getroffen haben, denn Binance hat sich mit niedrigen Gebühren und hohem Handelsvolumen zur Plattform Nummer Eins weltweit für Futures auf Basis von Bitcoin und Co. entwickelt. Doch alles Wehklagen hilft nichts, denn mit einem schnellen Wiederaufnehmen dieser Sparte bei Binance Deutschland ist nicht zu rechnen. Der Blick auf die Zahlen größerer Krypto-Handelsplätze für Futures und Derivate weist drei Alternativen aus:

1. FTX: Diese Plattform wächst rasant und hat mit CEO Sam Bankman-Fried einen ausgewiesenen Krypto-Experten an der Spitze. FTX erlaubt Einzahlungen in Euro per Überweisung oder per Kreditkarte. Weitere Pluspunkte: FTX hat Teile seiner Webpräsenz schon ins Deutsche übersetzt und mit über 100 Futures und Derivaten eine breite und clevere Palette von Instrumenten für Deine Anlagestrategie im Angebot. Wer bei FTX handeln will muss sich allerdings verifizieren.

2. ApolloX: Wer Futures handeln möchte ohne sich zu verifizieren kann das bei ApolloX. Ihr könnt dort maximal 5 BTC am Tag abheben ohne einen KYC Prozess gemacht zu haben. Der Nachteil ist, dass ihr Einzahlungen nur in Kryptowährungen vornehmen könnt, wenn ihr dort handeln wollt. Darüber hinaus gibt es bei ApolloX auch noch die Möglichkeit mit einem Hebel von 100x zu handeln.

3. BitMEX: ist mit seinem Launch von 2014 die älteste Plattform für Bitcoin Futures. Seit dort der Deutsche Alexander Höptner (früher Börse Stuttgart) die Führung übernommen hat, scheint bei BitMEX wieder ruhiges Fahrwasser einzukehren. Mit Bitcoin Futures aus Basis von Euro hat BitMEX ein Alleinstellungsmerkmal. Daneben deckt BitMEX Futures und Derivate auf einer guten Handvoll wichtiger Kryptowährungen ab. Zwei Minuspunkte schmälern den positiven Gesamteindruck: Bei BitMEX könnt ihr bisher keine Euro einzahlen (Basis Währung ist hier immer Bitcoin) und einen deutschsprachigen Support gibt es BitMEX auch (noch) nicht. Darüber hinaus müsst ihr euch mittlerweile auch bei BitMEX verifizieren wenn ihr dort handeln wollt.

Video

In dem Video fassen wir euch noch einmal alles wichtige zusammen.

Fazit: Bei FTX, Bybit oder BitMEX mit Futures handeln

Unsere drei Empfehlungen für seriöse Handelsplätze für Krypto Futures beruhen auf eigenen Erfahrungen. Andere oft genannte Namen schätzen wir aus eben denselben Gründen als wenig vertrauenswürdig ein. So ergibt nach dem Rückzug von Binance für euch diese Wahl: Bybit mit Euro-Einzahlungen und schlankem Portofolio als gutes Gesamtpaket für Händler, die englischsprachig unterwegs sind. BitMEX als etablierter Klassenältester mit guten Konditionen für alle, die in Bitcoin rechnen. FTX als die innovativste Plattform für Futures und Derivate, die zudem Euro-Einzahlungen ermöglicht und deutschsprachigen Support aufbaut.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*