Binance Kreditkarte: Bedingungen für Cashback verbessert

Nutzer der Binance Kreditkarte dürfen sich ab sofort über Verbesserung im Cashback Programm freuen. Bis um den Faktor Zehn werden die Anzahl der zugrunde liegenden Binance Coin (BNB) gesenkt.

Mit bis zu 8 Prozent Cashback hat die Binance Kreditkarte schon seit ihrem EU-Debüt im Herbst 2020 gepunktet. Wie viel Prozent Cashback Nutzer erhalten, hängt bei dieser auch ansonsten attraktiven Kreditkarte davon ab, wie viele Binance Coin (BNB) Du durchschnittlich innerhalb der letzten 30 Tage auf Deinem Konto gehalten hast. Wohl auch im Hinblick auf die eindrucksvollen Kursgewinne von BNB in den letzten Monaten hat Binance nun die Anforderungen für das Cashback drastisch heruntergeschraubt. In einer Mitteilung definiert Binance die ab sofort geltenden neuen Regeln:

  • Bereits ab 1 BNB (zuvor 10) auf Deinem Binance Account erhältst Du 2 Prozent Cashback.
  • 3 Prozent Cashback gibt es, wenn Du 10 Binance Coin hältst.
  • Mit 40 BNB bist Du Level 4 im Cashback Programm bei der Binance Kreditkarte mit 4 Prozent.
  • Level 5 und damit 5 Prozent Cashback sind bei 100 BNB erreicht.
  • Für 6 Prozent Cashback musst Du durchschnittlich 250 BNB HODLen.
  • Die Höchststufe mit 8 Prozent Cashback gilt ab 600 BNB (zuvor 6000) bei der Binance Kreditkarte.

BNB notiert aktuell bei um 400 Euro. Falls Du also kein Problem damit hast, sogar etwa 240.000 Euro in BNB anzulegen, kannst Du den Höchstsatz von 8 Prozent Cashback beim Gebrauch Deiner Binance Kreditkarte einplanen. Unverändert bleibt, dass ohne BNB nur 0,1 Prozent Cashback zum Paket der Binance Kreditkarte gehören.

Wir haben die Binance Kreditkarte gründlich gecheckt und auch schon vor den kundenfreundlichen Neujustierungen im Cashback Programm als überzeugendes Angebot eingestuft. Betrachtet man die Kurskurve von BNB, die seit Februar von 100 US-Dollar mit aktuell fast 500 Prozent steil gestiegen ist, war die Neuregelung im Cashback Programm vielleicht sogar schon überfällig. Einiges Manko bei der Binance Kreditkarte ist, dass auf der mit ihr verbundenen Wallet zwar Bitcoin und wichtige Altcoins wie Ethereum (ETH) und BNB zur Abdeckung vorgehalten werden, doch eine Direktzahlung in Krypto nicht möglich ist. Bei Zahlungsvorgängen wird stattdessen Dein Krypto-Guthaben im Hintergrund zum aktuellen Kurs in Euro umgetauscht, dies aber ohne zusätzliche Gebühren. Alles Wissenswerte zur Binance Kreditkarte gibt es von uns auch im Video:

https://www.youtube.com/watch?v=CnKQGz7oTyI

Fazit: Binance Kreditkarte überzeugt durch Cashback

Wer noch keine Binance Kreditkarte hat, kann diese einfach und unkompliziert über die Webpräsenz von Binance kostenlos anfordern. Ihr großes Plus liegt im Cashback Programm, gerade bei größeren Rücklagen in BNB, und darin, dass Du mit ihr durch Guthaben in gängigen Kryptowährungen auch im täglichen Leben stets liquide bist.


Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

2 Kommentare

  1. Hallo
    Ich habe 20 BNB gestakt bekomme aber auf meine Karte nur 1 % Cashback. muss man die BNB im Spotwallet halten ? weil Eigentlich müssten es 2 % sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*