Binance mit erster IEO in 2021: SafePal (SFP) lockt

Mit SafePal (SFP) bietet Binance zum ersten Mal im neuen Jahr einen neuen Token im Rahmen seiner IEOs an. Hinter SafePal steht ein Ökosystem zur sicheren Aufbewahrung von Kryptowährungen.

Als Binance Anfang 2019 mit dem BitTorrent Token (BTT) erstmals den Verkauf einer neuen Kryptowährung organisierte, war die Skepsis groß: Anleger erinnerten sich an die ICO Blase und befürchteten, dass nun Binance unausgegorene Projekte mit seiner Marktmacht pushen könnte. Doch die Kritiker behielten nicht recht – im Gegenteil: Binance Launchpad als Plattform entwickelte sich überaus erfolgreich, die Neuemissionen waren immer mehrfach überzeichnet und bescherten denen schnelle Gewinne, die überhaupt per Binance an eine der neuen Kryptowährungen gelangten. Nun steht die mittlerweile 18. IEO von Binance an und die Vorbereitungen für den initialen Verkauf von SafePal (SFP) haben bereits begonnen.

Hintergrund zu SafePal (SFP)

SafePal konzentriert sich auf das Thema Sicherheit beim Verwahren und Gebrauch von Kryptowährungen. Neben einer Software Wallet und App verkauft SafePal auch bereits eine eigene Hardware Wallet. Binance Labs ist an SafePal beteiligt.

Mit dem nativen Token SafePal (SFP) will das Unternehmen unter anderem Airdrops, Rabatte und Abstimmungen über die künftige Ausrichtung organisieren. SFP basiert auf der Binance Chain und lässt sich somit künftig beispielsweise auch mit einigen DeFi Projekten verknüpfen.

Zusammengefasst lautet das Angebot von SFP also, durch Nutzung von SafePal Produkten im Zusammenspiel mit SFP ein Paket zu erhalten, bei dem neben der Sicherheit von Krypto-Guthaben auch der exklusive Zugang zu Sonderaktionen offensteht.

Ursprünglich wurden 500 Millionen SFP generiert, von denen 75 Millionen bereist durch Seed Sale, Private Sale und Strategic Sale zu Preisen zwischen 0,016 und 0,08 US-Dollar verkauft wurden. Mit der IEO bei Binance strebt SafePal Einnahmen von 5 Millionen US-Dollar an und bietet dafür 50 Millionen SFP zum Preis von je 0,10 US-Dollar an.

IEO von SafePal bei Binance – so funktioniert die Teilnahme

Wie üblich ist der Besitz von Binance Token (BNB) die Voraussetzung für das Partizipieren bei der IEO auf Launchpad. Bereits am 2. Februar 2021 hat Binance laut Blogpost damit begonnen, durch stündliche Snapshots festzustellen, wie viele BNB mögliche Teilnehmer an der IEO auf ihren Kundenkonten halten. Dieser Vorbereitungsphase für den Sale von SafePal läuft noch bis zum 8. Februar und dann wird ein Durchschnittswert der individuell qualifizierten BNB ermittelt.

Nun aber ändert Binance sein Modell, wie SafePal verkauft werden. Bisher verwandte Binance meist ein Lotterie Modell, bei dem Gewinnlose zum Kauf neuer Kryptowährungen berechtigten. Mit höheren BNB Guthaben bekam man mehr Lose zugeteilt und so höhere Chancen auf Gewinnlose. Jetzt probiert Binance erstmals ein Modell aus, welches Zeichnug („subscription“) genannt wird. In einem seperaten Blogpost erklärt Binance die Neuerung. Bei SafePal wird am 8. Februar 2021 um 05:00 Uhr deutscher Zeit bei Binance bis um 09:00 Uhr für vier Stunden ein Zeitfenster geöffnet, in dem Kunden BNB für SFP auf ein spezielles Konto übertragen können. Der Höchstbetrag in dieser Subscription Period ist die Zahl der BNB, welche als individuelle Durchschnittswert aus der Vorbereitungsperiode hervorging.

Diese während der Subskriptionsphase transferierten BNB werden als verpflichtendes Kaufangebot (commitment) für SafePal gewertet. Das bedeutet: Binance zählt alle für SafePal zur Verfügung gestellten BNB zusammen und rechnet dann aus, wie viele der 50 Millionen SFP zu je 0,10 US-Dollar in BNB einem jeden einzelnen Teilnehmer an der IEO zustehen. Der Höchstbetrag beträgt 20.000 US-Dollar in BNB, die einzelne so in SafePal investieren dürfen. Schon im Laufe des 8. Februars werden die SFP dann von Binance ausgegeben und voraussichtlich auch sofort frei handelbar sein.

Fazit: Lohnt sich die SafePal IEO bei Binance?

Ein gewisses Risiko geht Binance mit der Änderung der Teilnahmebedingungen für seine IEO natürlich ein, denn das Format Lotterie hatte sich über zwei Jahre bewährt. Doch wer genauer hinschaut, merkt auch: Die Methode Subskription ist eigentlich gerechter, denn anstatt von Losglück entscheidet jetzt das eingesetzte Kapital in BNB über die Zuteilung von SFP.

SafePal besetzt mit dem Thema Krypto Wallets ein Kernthema der Kryptobranche. Mit der eigenen Hardware Wallet stößt man in eine Branche vor, in der Marktführer Ledger zuletzt durch ein Datenleck unangenehm auffiel. Die Idee, SFP als Discount Token und Eintrittsticket für Airdrops und ähnliche Aktionen zu etablieren, klingt attraktiv. So lautet unsere Prognose: Auch diese IEO von Binance wird ein Erfolg und es dürfte sich lohnen, jetzt noch einmal seine BNB Bestände zu checken und dann am 8. Februar früh aufzustehen, um die entscheidende und verbindliche Zeichnung von SFP sowie den Handelsstart nicht zu verpassen.


Update 09.02.2021 20:00 Uhr: Mittlerweile wird SFP gehandelt. wer an der IEO teilgenommen hat konnte damit 1800% Gewinn machen. 

Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*