Binance unterstützt Staking Programm für Algorand (ALGO)

Wer Algorand (ALGO) als Guthaben hält, darf sich auf zusätzliche ALGO freuen. Denn die Algorand Stiftung hat ein großes Staking Programm im Millionenwert aufgelegt. Kunden der Kryptobörse Binance sehen daran automatisch teil und zu einfachen Konditionen.

Algorand (ALGO) gehörte im Kryptojahr zu den Shooting-Stars, beim ersten Public Sale im Juni wurden sämtliche angebotenen 25 Millionen ALGO für insgesamt 60 Millionen US-Dollar verkauft Doch der damalige Preis von 2,40 US-Dollar pro ALGO hatte nicht lange Bestand, mittlerweile notiert Algorand bei unter 0,60 US-Dollar. Dies ist für Algorand ein ernstes Problem, denn es wurde ein Rückkaufprogramm garantiert, welches im Juni 2020 fällig wird. Um dem Preisdruck entgegenzuwirken, hat die Algorand Stiftung ein Staking Programm gestartet und wird dabei bis September 2021 insgesamt 200 Millionen ALGO ausschütten, die momentan etwa 116 Millionen US-Dollar wert wären. Die zu vergebenden ALGO stammen aus dem Pool, der an sich für weitere Auktionen im Public Sale reserviert ist. Mit dem Staking Programm teilte Algorand mit, den erwarteten nächsten Public Sale für den Moment auszusetzen.

Alle wichtigen Informationen zum Staking Programm von Algorand

Stichtag für das Staking Programm von Algorand ist der 1. September 2019. Nur wer von diesem Datum an ALGO hält, qualifiziert sich für die kommenden halbjährlichen Ausschüttungen, von denen die erste zum 1. März 2020 stattfindet. Wer sich direkt über die Algorand Stiftung für das Programm anmelden möchte, muss mindestens 25 ALGO in der offiziellen Algorand Software Wallet halten und diese durch eine Mikrotransaktion registrieren. Die genauen Bedingungen der Algorand Stiftung findest Du hier.

Deutlich bequemer ist es für Kunden von Binance. Denn die Kryptobörse hat einen Deal mit der Algorand Stiftung geschlossen und kann so das Staking Programm direkt unterstützen. Da Binance es offensichtlich erreicht hat, dass die ALGO Guthaben auf Binance-Konten insgesamt gezählt werden, reicht es, vom 1. September an mindestens 2 ALGO auf seinem Konto bei Binance zu halten. Die Mindestmenge von 25 ALGO ist also bei der Teilnahme durch Binance am Staking Programm auf 2 ALGO reduziert und auch die separate Registrierung entfällt. Maßgeblich für die Menge der ALGO, die jeder Teilnehmer erhält, bleibt die Zahl von ALGO, die er oder sie vom 1. September 2019 an ununterbrochen hält. Halbjährlich werden viermal 50 Millionen ALGO ausgeschüttet an alle Teilnehmer, die noch im Programm sind. Das Programm endet zum 1. September 2021. Dementsprechend dürfte sich langer Atem auszahlen, denn sobald ein Teilnehmer sein ALGO Guthaben verringert oder auflöst, wird er auch weniger Belohnung erhalten oder ganz aus dem Programm gestrichen. Binance hat seine Konditionen hier aufgelistet.

Fazit: ALGO unter Druck, Staking Programm durch Binance attraktiver als direkt bei Algorand

Ob es sich letztendlich auszahlt, sich für das Staking Programm von Algorand jetzt vor dem 1. September mit größeren Mengen ALGO einzudecken, ist offen. Denn wie sich der Wert der künftig gratis zugeteilten ALGO entwickelt im Verhältnis zu der Bedingung, seine Guthaben nicht anzutasten, bleibt abzuwarten. Falls Du Dich entscheidest, die Chance wahrzunehmen, ist es deutlicher einfacher, dies durch ALGO Guthaben bei Binance zu realisieren als über den umständlichen Weg bei Algorand direkt. Dem Kurs von ALGO hat das Staking Programm zunächst nicht geholfen, ALGO verlor in den vergangenen 24 Stunden rund 10 Prozent und damit deutlich mehr als andere wichtige Kryptowährungen aktuell. Anleger sollten demnach aufmerksam bleiben und genau beobachten, ob der Traum von ALGO als zukunftsträchtiger Kryptowährung verfliegt oder es Algorand doch noch gelingt, sich zu stabilisieren.

Algorand Kursentwicklung

Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten alles wichtige dazu erfahrt ihr hier

Advertisement

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*