Bitcoin und die Geschichte des Logos für BTC

Der US-Dollar hat mit „$“ ebenso wie der Euro mit „EUR“ auf eigentlich jeder Tastatur sein einfaches Symbol. Beim Bitcoin (BTC) werden zwar Logos assoziiert, doch ein offizielles Zeichen für diese Währung existiert nicht. Zeit für einen kleinen Ausflug in die Design-Geschichte bei Bitcoin.

Werbung funktioniert mit einprägsamen Symbolen – das Aufbauen einer Marke wie Apple, Nike oder Amazon braucht deshalb unverwechselbare Logos, die den Kern des Angebots zumindest widerspiegeln. Beim Themenfeld staatlicher Währungen haben sich „$“ für den US-Dollar oder „EUR“ für den Euro in das kollektive Gedächtnis eingeprägt. Und auch Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto dachte schon 2009 darüber nach, welches Logo oder Symbol seiner dezentralen digitalen Währung gut stehen würde. Aus archivierten Chats in einem Bitcoin Forum lässt sich rekonstruieren, das der anonym gebliebene Satoshi selbst als Designer für ein Zeichen für BTC in Erscheinung trat. 2009 noch propagierte Satoshi „BC“ als Abkürzung für Bitcoin, geprägt in Großbuchstaben auf einer virtuellen, goldenen Münze.

2010 dann schlug Satoshi ein Update für das Bitcoin Logo vor. In Anlehnung an den US-Dollar und den thailändischen Baht entstand so das von zwei vertikalen Streifen durchzogene „B“ für BTC.

Dieses Bitcoin Symbol findet sich bis heute manchmal, wenn es darum geht, BTC zu illustrieren. Doch noch häufiger wird ein ein leicht gekipptes „B“ auf orangefarbenem Grund genutzt, oben und unten mit zwei Streifen verlängert. Dieses Bild für Bitcoin kennt wohl jeder:

In Umlauf gebracht hat dieses Logo ein gewisser Bitboy, ebenfalls im Bitcoin Forum und zwar im November 2010. Die Identität von Bitboy ist bis heute ungeklärt, doch sein Logo für Bitcoin hat sich durchgesetzt. Ob in Werbung für Kryptobörsen oder als Zeichen für Zahlungen per BTC, ob als Symbolfoto oder als Logo für Kryptowährungen generell – das schräge „B“ auf Orange begegnet uns alltäglich.

Braucht das Bitcoin Logo ein neues Design?

Natürlich gibt es unzufriedene Stimmen, die beim jetzt gebräuchlichen BTC Symbol Bedarf für Nachbesserung oder Erneuerung formulieren. Die Schräglage des „B“ wecke kein Vertrauen, lautet ein Einwand. Andere sehen die Nähe zum Dollar-Symbol ($) kritisch, manche mögen einfach die Farbe nicht. Doch anderseits: Google und Apple haben das geläufige Bitcoin „B“ schon in ihren Emoji-Tastaturen integriert, auch Twitter unterstützt das Icon. Quasi dezentral hat sich dieses Bitcoin Logo etabliert und so gibt es wenig Argumente, daran etwas zu ändern. Vielmehr wünscht man sich als Befürworter von BTC eine Taste für Bitcoin auf Hardware-Tastaturen und damit Augenhöhe zu anderen Leitwährungen.

Fazit: Bitcoin und die Frage der optischen Wahrnehmung

Wer mag, kann die Diskussion um das BTC Logo als „nerdig“ abtun. Doch Marktforschung und Psychologen wissen, wie ein gelungenes optisches Symbol Entscheidungen beeinflusst. Schon etwas „spooky“ ist es bei Bitcoin, wo Satoshi also offenbar nicht nur Zeit hatte für Whitepaper und Programmieren der Blockchchain für Bitcoin. Dieser Satoshi saß zudem wohl selbst am Rechner, um Pixel für ein BTC Symbol zu arrangieren mit dem Wissen um die Macht der Bilder.

Bitboy ist ebenfalls anonym geblieben und sieht sein Bitcoin „B“ weiß auf orange wahrscheinlich jeden Tag, manchmal von seinen Entwürfen 1:1 kopiert, manchmal variiert. Warten wir also ab, bis Tastaturen, Taschenrechner und andere Elektrogeräte ganz selbstverständlich eine Taste für Bitcoin aufweisen. Große Marken wissen, warum ein Logo allenfalls sehr vorsichtig erneuert wird. Bei BTC als dezentraler Währung gibt es keine Instanz, die offiziell über das Symbol entscheiden könnte. Die jetzige Lösung passt insofern gut mit ihrer eigentlich skurrilen Geschichte zur Grundidee von Bitcoin.


Wer noch keine Bitcoins oder IOTA hat kann diese hier kaufen: 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*