Terra (LUNA) mit neuem Allzeithoch – DeFi Coin trotzt Unsicherheiten am Gesamtmarkt

Die durch den Krieg in der Ukraine belastete Stimmung am Krypto-Gesamtmarkt kann Terra (LUNA) offenbar wenig anhaben. Der DeFi Coin hat am Mittwoch mit gut 104 US-Dollar ein neues Allzeithoch verzeichnet.

Terra (LUNA) ist unter den 20 kapitalstärksten Kryptowährungen aktuell die einzige, die nachhaltige Kursgewinne aufweist. Mit einem Wochenplus von rund 2 Prozent ist LUNA der einzige Coin, der über die letzten sieben Tage ein Plus erreichte. Temporär wurde am Mittwoch dabei auch ein neues Allzeithoch von gut 104 US-Dollar für Terra notiert. Die Gründe für das Momentum liegen im einzigartigen Konzept von LUNA, welches sich im zugehörigen Ökosystem am deutlichsten im Stablecoin TerraUSD (UST) beweist.

Denn TerraUSD ist nicht zentral organisiert wie die anderen großen Stablecoins Tether (USDT), USD Coin (USDC) und Binance USD (BUSD). Bei diesen Stablecoins wird die 1:1 Bindung an den US-Dollar in Fiat-Reserven sowie konservative Anleihen garantiert. Bei TerraUSD hingegen greift ein dezentrales Prinzip, UST wird durch LUNA abgesichert. Immer wenn ein neuer UST generiert werden soll, muss gleichzeitig LUNA im selben Wert zerstört werden. Dieser Automatismus greift auch umgekehrt: Sind neue LUNA nachgefragt, können sie nur erzeugt werden, wenn entsprechend UST im Gegenwert eliminiert („Burning“) werden. Dieses Konzept sichert TerraUST vor Schwankungen und funktioniert seit Ende 2020 zuverlässig. Für etwaige Notfälle wurde bei Terra zudem im Februar 2022 eine zusätzliche Reserve von 1 Milliarde US-Dollar in Bitcoin (BTC) gebildet.

So lässt sich seit Monaten feststellen, wie das DeFi Ökosystem von Terra an Attraktivität gewinnt. Die Daten von DefiLlama zeigen mittlerweile gut 25 Milliarden US-Dollar angelegtes Kapital bei DeFi unter Terra, was unangefochten die Nummer Zwei nach Ethereum (ETH) bedeutet. Ein weiteres starkes Argument für LUNA: Wer Terra zum Staking einsetzt, kann laut Staking Rewards derzeit mit gut 6 Prozent Jahreszins rechnen. So ist LUNA an einzelnen Tagen schon der Altcoin, bei dem im Gesamtvolumen am meisten Kaptal für Staking bereitgestellt ist und damit die Dezentralität des Netzwerks absichert.

Fazit: Terra längst kein Geheimtipp mehr

Die Preiskurve von LUNA begann im zweiten Halbjahr 2021, überdurchschnittlich positive Dynamik zu entwickeln. So hat sich Terra mit einer Marktkapitalisierung von rund 35 Milliarden US-Dollar in den Top 10 der wichtigsten Kryptowährungen festgesetzt und ehemalige Shooting Stars wie Cardano (ADA) und Solana (SOL) abgehängt. Bemerkenswert bleibt, dass das einzigartige Konzept von Terra es schafft, Anleger auch in diesen Zeiten zu überzeugen, wo politische und wirtschaftliche Unsicherheiten die Welt und die Märkte bewegen.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese hier kaufen: 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*