Binance baut Aktienhandel mit Apple und Microsoft weiter aus

Die weltweit führende Kryptobörse Binance macht ernst damit, dass Geschäft mit tokenisierten Aktien zu erweitern. Nach Tesla und Coinbase kommen jetzt auch MicroStrategy, Apple und Microsoft ins Portfolio.

Gerade jüngere Anleger lieben es, all ihre Investments über eine Plattform zu organisieren. Der Erfolg von Anbietern wie eToro oder Robinhood zeigt, dass dabei Aktien und Kryptowährungen nachgefragt werden. Vor gut zwei Wochen startete dann auch die global wichtigste Kryptobörse Binance damit, ihr Angebot Richtung Aktienhandel zu starten. Mit der Listung der Tesla Aktien bei Binance wurde der Startschuss gegeben, kurz darauf folgten die Wertpapiere von Coinbase. Jetzt bringt Binance die Aktien von drei weiteren US-Unternehmen in sein Portfolio, nämlich Apple, Microsoft und MicroStrategy. Dabei setzt man wie zuvor auf Kooperation mit CM-Equity aus Deutschland für die rechtssichere Umsetzung, heißt es in einer Mitteilung von Binance.

Apple, Tesla und Co. bei Binance handeln – was Du wissen solltest

Binance verfährt in Sachen Aktienhandel so, dass die Wertpapiere als Token abgebildet werden, die aber zu 100 Prozent durch Aktien abgesichert sind. Binance nennt diese auch von FTX genutzte Methode „Aktien Token“. Für Anleger hat diese Herangehensweise von Binance zwei große Vorteile: Der Handel wird vorerst gebührenfrei abgewickelt und es ist zweitens möglich, Bruchteile wie 0,1 einer Aktie an- und verkaufen zu können. Zugrundliegende Währung für den Aktienhandel bei Binance ist der Stablecoin Binance USD (BUSD). Gehandelt wird zu den üblichen Börsenstunden. Binance Stock Token berechtigen zu Dividenden, aber geben kein Stimmrecht bei Aktionärsversammlungen.

Mit Tesla als erstem Stock Token hatte Binance ein symbolträchtiges Unternehmen gewählt, welches Bezahlungen in Bitcoin (BTC) akzeptiert und zudem selbst Geldreserven in Bitcoin umschichtet. Bei der Listung von Coinbase handelte es sich auch um einen PR-Gag, die neue Aktie der konkurrierenden US-Kryptobörse in das Portfolio von Binance zu integrieren.

Mit dem schon heute früh aufgenommen Handel von MicroStrategy Aktien bei Binance wurde ein weiteres US-Unternehmen ausgesucht, welches Bitcoin propagiert und mit seiner Strategie pro BTC Kursgewinne feiert. Apple und Microsoft sind zwei der wichtigsten typischen Aktien, mit denen Anleger auf die großen Namen aus der IT-Sparte der USA setzen können. Apple wird ab morgen (Mittwoch, 28. April) bei Binance gelistet, Microsoft soll am Freitag (30. April) folgen.

Um bei Binance Aktienhandel wahrzunehmen, musst Du als deutscher Kunde bei Binance Level Drei der Identitätsprüfung (Know Your Customer, KYC) absolvieren. Falls noch nicht geschehen, stößt Du dies über Deinen Binance Account online an und wirst einige Fragen zu Risikomanagement, Adressprüfung und ähnlichem gestellt bekommen. Dies ist kein großes Ding und sollte Dir schnell den Zugang zu den Binance Stock Token verschaffen.

Fazit: Binance erfüllt mit Aktienhandel Kundenwünsche

Binance verbindet auch die Listung von Apple, Microsoft und MicroStragey wieder mit Hinweis darauf, schon bald weitere tokenisierte Wertpapiere in die Sparte aufzunehmen. Wer Binance kennt, weißt, dass wir hier also mit einem schnell wachsenden Portfolio rechnen dürfen. Und die Strategie macht Sinn: Denn um seine Investments zu diversifizieren, ist nicht nur der Blick von Bitcoin auf Altcoins sinnvoll. Auch Aktien gehören in eine breiter gefächerte Taktik, um seine Geldanlagen vor Inflationsrisiken zu schützen und parallel Gewinnchancen wahrzunehmen.


Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*