BitMEX erlaubt jetzt auch Einzahlungen in Tether (USDT)

Bislang nahm die Kryptobörse BitMEX nur Einzahlungen in Bitcoin an, Gewinne wurden dementsprechend in BTC ausgezahlt. Jetzt wird Tether (USDT) die zweite Basiswährung von BitMEX.

Spätestens seit dem Aus für den Handel mit Derivaten bei Binance für deutsche Kunden suchen Händler nach Alternativen. Eine davon heißt BitMEX, diese Plattform erlaubt den Handel mit Krypto Futures mit einem Hebel von bis zu 100 und hat sich unter der Führung des Deutschen Alexander Höptner wieder Vertrauen erarbeitet. Doch einen Haken hatte BitMEX weiterhin: Als Basiswährung wurde dort seit den Anfangstagen nur Bitcoin (BTC) akzeptiert, was bei BitMEX logischerweise zur Folge hatte, dass Gewinne und Verluste stets in Bitcoin abgerechnet wurden.

Ab sofort können Kunden bei BitMEX auch direkt in Tether (USDT) rechnen. Der bekannteste und kapitalstärkste Stablecoin der Welt wird bereits als Einlage angenommen und der Handel mit Derivaten gegen Tether startet dann am kommenden Mittwoch (10. November), heißt es in einer Mitteilung von BitMEX. „Besser später als nie“ lautet die Überschrift dazu und beschreibt die Situation wohl treffend. Um die Option USDT als Basiswährung bei BitMEX zu stärken, werden im ersten Monat bis 9. Dezember 2021 auf solche Trades keine Gebühren erhoben. Dazu werden an frühe Nutzer Fußballtrikots von AC Mailand verschenkt und weitere Boni wie NFTs und später Rabatte sind ebenfalls angekündigt.

Darum ist Tether bei BitMEX als Basiswährung interessant

Erfahrene Krypto-Händler haben sich angewöhnt, ihre Strategien mit Bitcoin als Basis aufzustellen. Da BTC die Leitwährung des Kryptomarkts ist, macht dies auch grundsätzlich Sinn. Aber die Entwicklungen spätestens in 2021 zeigen anderseits, wie die Bedeutung großer Altcoins – angeführt von Ethereum (ETH) – zunimmt. Mit US-Dollar, abgebildet durch Tether, können Trader jetzt bei BitMEX ihre Strategien einfacher diversifizieren und ersparen sich gegebenenfalls Umtauschgebühren.

Fazit: BitMEX wird durch USDT attraktiver

Derivate für ein gutes Dutzend Kryptowährungen listet BitMEX mittlerweile, zuletzt wurden etwa mit Solana (SOL), Axie Infinity (AXS) und Chainlink (LINK) spannende junge Altcoins hinzugefügt. Die Gebührenpolitik bei BitMEX war und ist ohnehin fair. Mit der Möglichkeit, nun auch Tether als Grundlage für alle Geschäfte bei BitMEX zu nutzen, reagiert BitMEX auf Kundenwünsche und die sich ändernde Situation an den immer vielfältiger aufgestellten Kryptomärkten. Abzuwarten bleibt aber noch, welche Handelsvolumen BitMEX in Tether anziehen kann, was für saubere Preisbildung wichtig ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*