Coinbase wird bei Visa vollwertiges Mitglied

Die Kryptobörse Coinbase freut sich, bei dem Kreditkartenunternehmen Visa als „principal member“ akzeptiert worden zu sein. Damit darf Coinbase selbst Visa-Kreditkarten ausstellen und Bezahlvorgänge autorisieren.

Die US-amerikanische Kryptobörse Coinbase steigt tiefer in das Geschäft mit Kreditkarten ein. Denn Coinbase wurde bei Visa in den Kreis der „principal members“ aufgenommen, wie in einem Blogpost bekannt gegeben wurde. Visa ist neben Mastercard der weltweite Marktführer für Kreditkarten. „Principal members“ bei Visa sind im Normalfall Banken. Mit dem Status verbindet sich das Recht, Kreditkarten mit dem Visa Logo herauszugeben. Coinbase hat zwar auch schon jetzt das Angebot einer Visa Kreditkarte auf Basis von Kryptowährungen, wickelt diese Offerte aber durch den Finanzdienstleister Paysafe ab.

Was Coinbase als Visa Vollmitglied vorhaben könnte

Coinbase lobt sich selbst als erster „pures Kryptowährungsunternehmen“, welches nun bei Visa eine Art Goldmitgliedschaft erreicht hat. Dieser „signifikante Meilenstein“ werde dabei helfen, Kryptowährungen im Mainstream ankommen zu lassen und im Alltag zu verankern. Zu konkret geplanten neuen Angeboten unter dem Dach von Visa machte Coinbase zunächst keine Angaben. Betont wurde aber, dass die schon existierende Coinbase Card von Kunden gut angenommen werde. Sie sei mittlerweile in 29 Ländern erhältlich und mit 10 führenden Kryptowährungen verknüpft. Rund die Hälfte der Inhaber von Coinbase Cards würden sie regelmäßig verwenden, wobei England führend sei, gefolgt von Italien, Spanien und Frankreich. Man strebe an, neue Märkte zu bedienen.

Bisher war Coinbase für seine Kreditkarte auf Paysafe angewiesen. Jetzt kann man selbst entscheiden, welche Pakete in Sachen Kreditkarten geschnürt werden. Vorstellbar sind etwa Versicherungen oder Programme für Bonuspunkte, ganz so wie bei anderen Anbietern von Kreditkarten. In einem Symbolbild nutzt Coinbase den Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto als Inhaber einer Coinbase Visa Kreditkarte. Auch dies ist ein deutlicher Hinweis darauf, welchen Stellenrang man der neuen Situation zubilligt. Im Sommer 2019 machte Coinbase Überlegungen öffentlich, Eigenversicherer zu werden. Solche Details zeigen, wie sich Coinbase mehr und mehr zu einem Finanzdienstleister entwickelt, der in der klassischen Geschäftswelt ernst genommen werden möchte.

Coinbase bei Visa – was Du als Anleger erwarten darfst

Kreditkarten auf Basis von Kryptowährungen sind immer noch rar gesät. Für den Moment hat sich Coinbase hier einen Vorsprung erarbeitet und es würde überraschen, wenn daraus keine innovativen Lösungen entstehen. Coinbase geht dabei aber auch ins Risiko, denn von nun an haftet man selbst in Fällen, wo Transaktionen nicht gedeckt sind.


Wer noch kein Coinbase Konto hat kann sich hier eines Anlegen. Neukunden bekommen dafür BTC im Wert von 10 US Dollar Gratis. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*