IOTA 1.5: Binance auch nach Ledger Wallets Integration noch im Wartemodus

Zum Wochenende hatte IOTA endlich die Unterstützung für Ledger Hardware Wallets geliefert. Doch Kunden von Binance können ihre IOTA weiterhin nicht abziehen. Ärger macht sich breit.

Wenn es um IOTA geht, wird nirgendwo mehr mit diesem Altcoin gehandelt als bei der Kryptobörse Binance. Umso gereizter wurde die Stimmung unter Binance Kunden, als sie nach der Umstellung auf IOTA 1.5 Ende April bemerken mussten, dass sie ihre Guthaben nicht mehr wie zuvor von ihren Konten auf eine Ledger Hardware Wallet auszahlen lassen konnten. Grund dafür war die fehlende Unterstützung für das Migrieren von IOTA über eine Ledger Nano S oder Ledger Nano X. Jetzt ist es der IOTA Stiftung zwar Ende letzte Woche mit gut drei Monaten Verspätung gelungen, die Ledger Nano Hardware Wallets mit dem neuen Tanglenet zu verbinden. Doch bei Kunden von Binance ist dieser Durchbruch noch nicht angekommen und bei Reddit häufen sich enttäuschte Stimmen.

Denn technisch betrachtet hatte Binance die gleichen Probleme wie private Anleger: Kundengelder in IOTA werden dort in Ledger Hardware Wallets gelagert und steckten so im alten Tanglenet fest. Nun war anzunehmen, dass Binance den Migrationsprozess dieser IOTA anstößt und somit auch wieder IOTA auszahlen kann. Doch laut Screenshot gibt es vom Binance Kundenservice nur die Antwort: „Leider gibt es noch keinen Zeitplan für diese Thema, bitte geduldig warten. Danke für das Verständnis.“ Auch Nachbohren führte anscheinend nicht zu weiteren Informationen über die Binance Pläne mit IOTA. Besonders hart getroffen sind den Wortmeldungen zufolge Kunden von Binance mit Wohnsitz in den USA. Denn diese sind mit Deadline aufgefordert, ihre Krypto-Guthaben von Binance.com zu Binance.us zu übertragen. Doch im Fall IOTA schlägt dieses Prozedere fehl.

IOTA hängen bei Binance fest – was ist zu tun?

Bei Reddit werden zwei Wege geschildert, wie die IOTA Situation bei Binance individuell zu lösen ist:

1. IOTA lassen sich über die Binance Smart Chain in sogenannte Wrapped IOTA umtauschen. Diese Option war eigentlich dafür gedacht, IOTA in der Sparte DeFi verfügbar zu machen. Hier aber hilft sie nun auch, denn Wrapped IOTA können bei Binance ausgezahlt werden. Ein Rücktausch in „echte“ IOTA wird dann wieder möglich sein, wenn Binance den vollumfänglichen Support für IOTA erneut aufnimmt.

2. IOTA bei Binance verkaufen und den Ertrag in Fiat auszahlen lassen oder dafür eine andere Kryptowährung bei Binance kaufen, die sich auszahlen lässt. Mit diesem Geld dann bei einer anderen Kryptobörse IOTA kaufen, die das Auszahlen von IOTA 1.5 bereits implementiert hat. Somit können Guthaben über die IOTA Wallet Firfely auch auf eine Ledger Nano S oder Ledger Nano X transferiert werden, nur eben nicht von Binance direkt.

Fazit: Binance lässt IOTA Kunden hängen

Bei aller berechtigter Kritik an der IOTA Stiftung – in diesem Fall ist der Sündenbock bei Binance zu suchen. Die weltweit größte Kryptobörse beweist ständig, auf Kundenwünsche sehr schnell reagieren zu können. Doch hier bei IOTA fährt Binance eine wenig transparente Kommunikation und hinterlässt verärgerte Anleger. Denn wenn sie mit ihren IOTA wie beschrieben umgehen, entstehen zusätzliche Gebühren. Dabei ist das Vorhaben, Guthaben in IOTA und anderen Kryptowährungen sicher auf einer Ledger Nano zu lagern, vollkommen sinnvoll und legitim. Warum Binance sich so schwer damit tut, intern den Schritt zu IOTA 1.5 hin umzusetzen, liegt nach der geschaffenen Kompatibilität von Ledger Hardware Wallets mit IOTA im Dunkeln und verführt einzelne sogar zu Verschwörungstheorien.


Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

5 Kommentare

      • Weil IOTA ihre Arbeit mit Firefly und Trinity schlecht gemacht haben und Firefly und Ledger Migration erst ein paar Wochen funktioniert. Alle Iotas hingen in der „Luft“.
        Also liegt das Problem zurückliegend nicht nur bei Binance. Jetzt aber schon nach der Realisierung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*