PlusToken: anscheinend riesiger Exit-Scam mit Milliardenbeute in Bitcoin

Unter dem Namen PlusToken hat bis in die deutsche Kryptoszene ein Anbieter von Software Wallets und Handelsplattform für Bitcoin und Co. eine gewisse Bekanntheit erreicht. Jetzt aber sind die entsprechenden Internet-Präsenzen offline und die chinesische Polizei sucht nach Verantwortlichen. Der Vorwurf: Exit Scam mit umgerechnet rund 3 Milliarden US-Dollar Beute.

In China ist die Polizei auf der Jagd nach den Verantwortlichen für den mutmaßlich größten Exit Scam der Kryptogeschichte: Laut Medienberichten geht es um Bitcoin (BTC) im Wert von umgerechnet etwa 2,9 Milliarden US-Dollar, welche die Betreiber von PlusToken auf ihre Wallets transferiert haben sollen, bevor die Plattformen offline gingen. PlusToken bot eine Software Wallet für Kryptowährungen an und verknüpfte diese auch mit einem eigenen Marktplatz. Die rasante Expansion von PlusToken auf mehrere Millionen von Kunden hauptsächlich aus dem asiatischen Raum basierte auf einem großzügigen Bonus-System für die Gewinnung von Neukunden. Dahinter steckte in Wirklichkeit aber ein Pyramiden-System, so der jetzige Verdacht. Auf Twitter hat die chinesische Expertin Dovey Wan Details zu den verschobenen BTC, Ethereum (ETH) und TRON englischsprachig zusammengetragen und ist sicher sicher: Der Exit Scam begann bereits Anfang Juli.

https://twitter.com/DoveyWan/status/1161693110214090752

Besteht noch Hoffnung für Kunden von PlusToken?

Die Nachrichtenlage zu PlusToken ist aufgrund von Übersetzungsproblemen und der grenzübergreifenden Ermittlungen unübersichtlich. Die letzte öffentliche Mitteilung auf einer mit der PlusToken Wallet verbundenen Webseite stammt von Anfang August und drückt Bedauern aus mit der Hoffnung darauf, eine Lösung zu finden. Aus diversen Quellen ist von ersten Festnahmen zu hören. Doch die Krux ist: Erst mit forensischer Datenanalyse können verdächtige Wallets identifiziert werden und selbst von dort ist es ein weiterer Schritt, dass sich Kryptobörsen darauf einlassen, dann Guthaben einzufrieren, wenn sie der Meinung sind, dass es sich um BTC aus dem vermeintlichen Exit Scam von PlusOne handelt. Schnelle Aufklärung und Entschädigungen sind nach jetzigen Informationen nicht in Sicht. Falls Du glaubst, zu den Geschädigten zu zählen und keinen Zugriff mehr auf Deine PlusToken Wallet hast, bleibt derzeit wohl nur, die Nachrichten rund um PlusToken aufmerksam zu verfolgen.

Was bedeutet der Skandal um PlusToken für Bitcoin und Co.?

Von dem Plus Token Skandal sind wohl vor allem chinesische Anleger betroffen. Trotzdem kann dies massiven Einfluss Bitcoin haben. Denn durch den Betrug haben die Männer hinter dem Plus Token wirklich viele BTC eingesammelt. Spannend wird jetzt zu beobachten sein wie schnell diese abgestoßen werden. Ein schneller Abverkauf der Bitcoins kann den Kurs beeinflussen.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese bei eToro für Euro kaufen. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier. Mit einem Hebel könnt ihr Bitcoins bei BitMEX (1:100) handeln, wie BitMEX funktioniert erfahrt ihr hier

Advertisement

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*