Tether plant Stablecoin auf Basis von chinesischem Renminbi: CNHT

Tether will sein Portofolio von Stablecoins um einen an den internationalen gehandelten chinesischen Renminbi gekoppelten Token erweitern. Bislang gibt es mit USDT einen Tether-Coin mit Bindung an den US-Dollar und mit EURT einen für den Euro. Geldreserven für CNHT sollen bei einer belgischen Bank lagern.

Tether als weltweit führender Stablecoin möchte expandieren und arbeitet dafür am Launch von CNHT, einem an den chinesischen Renminbi gekoppelten Token. Dies bestätigte Zhao Dong im Gespräch mit dem chinesischen Fachportal ChainNews. Zhao Dong ist Anteilseigner bei der der eng mit Tether verknüpften Kryptobörse Bitfinex. Von Tether oder Bitfinex gab es bislang keine offiziellen Informationen zum CNHT. Tether hat mit dem 1:1 an den US-Dollar gekoppelten USDT und dem 1:1 an den Euro gebundenen EURT bereits zwei Stablecoins im Angebot. Ein JPYT für den japanischen Yen wurde angekündigt, ist aber noch nicht im Umlauf.

Was ist das besondere am Stablecoin für China?

Der Renminbi, umgangssprachlich oft auch als Yuan bezeichnet, ist als chinesische Währung mit einer Besonderheit verbunden. Die im chinesischen Festland verwendete Währung läuft unter dem Kürzel CNY, sie wird als Onshore-Währung von der Zentralbank gesteuert und ist nicht frei konvertierbar. Für den Zahlungsverkehr mit dem Ausland verwendet man CNH oder spricht von Offshore CNY. Die Bedeutung von CNH wächst stetig durch die internationalen Geschäftsverbindungen von Festlandchina. Die Kryptoplattform eToro bietet seit Sommer mit dem CNYX einen an CNY, also Onshore Renminbi gekoppelten Stablecoin. Tether betritt mit CNHT insofern also Neuland. Laut Zhao Dong ist geplant, die Geldreserven für den neuen Stablecoin CNHT bei einer nicht näher benannten Bank in Belgien zu hinterlegen. Aus dem offiziellen China selbst kommen immer wieder gegensätzliche Signale zum Thema Kryptowährungen; Mal soll etwa das Bitcoin Mining verboten werden, ein anderes Mal ist die Rede von einer staatlich gestützten Kryptowährung.

Stablecoin für Renminbi mit Zukunftschancen?

Im wachsenden Kryptomarkt besteht vorhersehbar Bedarf und Nachfrage für den CNHT, um den Offshore Renminbi digital abzubilden und so schnell und einfach für internationale Geschäfte insbesondere in der Kryptobranche einsetzbar zu machen. Tether und Bitfinex kämpfen allerdings weiterhin in New York vor Gericht um eine fragwürdige Kreditlinie, die untereinander vereinbart wurde. Dabei musste Tether einräumen, seinen USDT nicht mehr allein durch Fiat abzusichern. Bekannt ist auch, dass Tether zum Teil erhebliche Probleme damit hat, Partnerbanken zu finden. Bis zum offiziellen Launch von CNHT dürfte also im Hintergrund noch einige Fragen zu lösen sein, so auch, auf welcher Blockchain der Renminbi Stablecoin aufbauen soll. Mit Zhao Dong, der auch die auf Kryptokredite spezialisierte Plattform RenrenBit besitzt, steht aber schon ein erster namhafter Großinvestor für den CNHT bereit. Geld mit dem CNHT können Tether und Bitfinex wie bereits beim USDT und EURT durch Aufbewahrungs- und Wechselgebühren verdienen.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese bei eToro für Euro kaufen. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier. Mit einem Hebel könnt ihr Bitcoins bei BitMEX (1:100) handeln, wie BitMEX funktioniert erfahrt ihr hier

Advertisement

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*