Tezos jetzt für den Ledger Nano S verfügbar

Die beliebte Hardware Wallet Nano S vom Hersteller Ledger kann jetzt auch Tezos (XTZ) sicher verwahren. Damit wird die Nano S ihrem Ruf erneut gerecht, wesentlich mehr unterschiedliche Kryptowährungen als Hardware Wallets der Konkurrenz zu unterstützen.

Dass Hardware Wallets der sicherste Aufbewahrungsort für deine Token sind, wiederholen die Experten gebetsmühlenartig. In der Praxis aber zeigen sich dann Probleme, wenn es darum geht, nicht nur Bitcoin und Ethereum sicher zu speichern. Im Wettbewerb mit der Konkurrenz von Trezor punktet der französische Hersteller Ledger dadurch, dass sein Spitzenmodell Nano S deutlich mehr verschiedene Kryptowährungen sichert. Nun ist mit dem Tezos (XTZ) ein weiterer Token hinzugekommen, wie Ledger mitteilt. Man sei „begeistert, Tezos bei Ledger begrüßen zu dürfen“, lässt sich Ledger-CEO Eric Larchevêque zitieren. Tezos ist derzeit nach Marktkapitalisierung die Nummer 22 unter den wichtigen Kryptowährungen.

Hintergrund zur XTZ-Integration auf die Ledger Nano S

Laut Ledger wurde die App für das Zusammenspiel von Nano S und XTZ von der in Südafrika ansässigen Firma Obsidian Systems entwickelt. Nachdem die App bislang nur im Entwicklermodus der Nano S freigeschaltet war, ist sie jetzt für alle kostenlos erhältlich. Heruntergeladen wird sie über Ledger Live. Besonders wichtig: Die App unterstützt auch die Bereitstellung von XTZ im Proof of Stake Mechanismus der Blockchain. Dabei verbleibt der Private Key aber isoliert vom Internet auf der Hardware Wallet, Hacker sollen so keine Chance haben.Wenn eine Transaktion stattfindet wird diese nur auf dem Ledger signiert, ohne das der Private Key dabei das Hardware Wallet verlässt. Generell spricht für die Nano S Sicherheitstechnik, die höchsten Ansprüchen genügt. Zum Einsatz kommt ein Sicherheitschip vom Standard EAL5+, auf den das Ledger-eigene Betriebssystem BOLOS aufgespielt ist. Diese Kombination hat sich millionenfach bewährt, zum Ledger Nano S sind bislang keine Sicherheitslücken bekannt.

Ledger Hardware Wallets sicher einkaufen

Wie das Beispiel Trezor zuletzt zeigte, ist das wohl größte Problem bei etablierten Hardware Wallets, beim Kauf im Internet dubiosen Quellen zu vertrauen und so Fälschungen aufzusitzen. Wir empfehlen daher unbedingt die Bestellung über den offiziellen Ledger Store. Die 59 Euro, welche die Ledger Nano S aktuell kostet, sind gut angelegtes Geld für die Sicherheit deiner Kryptoguthaben. Ab März wird es mit dem Nachfolgemodell Nano X und Bluetooth-Anbindung an das Smartphone noch komfortabler, Bitcoin, Tezos und Co. sicher zu handhaben.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese bei eToro für Euro kaufen. Mit einem Hebel könnt ihr Bitcoins bei Plus500 oder Bitmex (1:100) handeln.

Please follow and like us:
error

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*