Avalanche (AVAX) mit Preissprung nach Integration von Stablecoin USDC

Der Stablecoin USDC ist nun auch ohne Umwege im Ökosystem von Avalanche verfügbar. AVAX profitierte davon mit gut 10 Prozent Plus in der Preiskurve.

Avalanche (AVAX) stürmte Ende November mit einem Allzeithoch unter die zehn wichtigsten Kryptowährungen. Die Integration des Stablecoins USD Coin (USDC) in das DeFi Ökosystem von Avalanche belegt nun die wachsende Bedeutung von AVAX. An den Kryptobörsen wurde die Nachricht mit einem Preissprung von gut 10 Prozent für AVAX belohnt, der Avalanche damit an die Spitze eines nervösen Gesamtmarkts setzte.

Darum ist USDC für Avalanche wichtig

Hinter USD Coin stehen mit dem Krypto-Finanzdienstleister Circle und der Kryptobörse Coinbase zwei anerkannte US-Unternehmen. USDC versammelt mittlerweile eine Marktkapitalisierung von rund 42 Milliarden US-Dollar, was den Stablecoin nach Tether (USDT) zum zweitwichtigsten seiner Art macht. In einer Pressemitteilung betonte Circle für USD Coin, dass die Verknüpfung mit Avalanche den Marktentwicklungen folge. Bei DeFi unter AVAX seien mittlerweile gut 10 Milliarden US-Dollar angelegt und dieses Kapital könne nun auch USDC einsetzen, ohne kostspielige Tauschgeschäfte. Avalanche ist bereits die siebte Blockchain, für die USDC angepasst wurde. Nativ verfügbar ist USDC auch in den Ökosystemen von Solana (SOL), Algorand (ALGO), Stellar (XLM), Hedera Hashgraph (HBAR), TRON und Ethereum (ETH).

USDC verweist neben der Erfolgsgeschichte von Avalanche auch auf die eigene. Die Marktkapitalisierung von USD Coin habe sich innerhalb der letzten zwölf Monate mehr als verzehnfacht und die Nutzerzahlen von USDC in der Sparte DeFi wachsen rasant. Bei Avalanche wiederum zeigen die reich bestückten Fonds „Blizzard“ und „Rush“ Wirkung und bewegen Entwickler, sich mit DeFi für AVAX produktreif auseinanderzusetzen. Auch die Listung von Avalanche bei Coinbase im Oktober trug dazu bei, AVAX bekannter zu machen.

Fazit: Kooperation von USDC und Avalanche Win-Win-Situation

Decentralized Finances (DeFi) ziehen rasant wachsend Kapital an, AVAX und USDC belegen dies bereits jeder für sich. Dass diese beiden Altcoins nun reibungslos im Zusammenspiel für DeFi funktionieren, macht es für Anleger einfacher, das Ökosystem von Avalanche zu nutzen. Dort sind sehr niedrige Gebühren für Transaktionen und eine hohe Skalierbarkeit entscheidende Pluspunkte. So ergibt sich eine Situation für AVAX und USDC, von der beide Seiten profitieren. AVAX notiert nach dem Preissprung erneut über der psychologisch wichtigen Marke von 100 US-Dollar und könnte in einem positiven Umfeld wieder sein Allzeithoch vom November mit rund 150 US-Dollar in Angriff nehmen. USDC wiederum schielt bereits auf Tether (USDT) und will den bisher wichtigsten Stablecoin der Kryptoindustrie in Sachen Marktkapitalisierung einholen.


Avalanche (AVAX) könnt ihr bei Binance kaufen. Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*