Kryptobörse Bitfinex eröffnet soziales Netzwerk „Pulse“ für Informationsaustausch

Die Kryptobörse Bitfinex hat ihr Projekt „Pulse“ gestartet. In Form eines sozialen Netzwerks soll es damit Kryptohändlern einfach gemacht werden, marktrelevante Informationen in Echtzeit auszutauschen. Ob diese Idee von Bitfinex zündet, bleibt offen.

Der Wettbewerb der Kryptobörsen untereinander schreit geradezu nach Ansätzen, in denen man sich von Konkurrenten abhebt. Binance als mittlerweile unbestrittener Marktführer scheint in entscheidenden Details wie Gebührenpolitik und Liquidität mittlerweile anderen Anbietern mindestens einen Schritt voraus. Jetzt versucht Bitfinex, dieser Entwicklung Paroli zu bieten, und hat dafür ein soziales Netzwerk namens „Pulse“ (übersetzt Pulsschlag) gegründet. In einem Blogbeitrag begründet Bitfinex die Initiative damit, dass Pulse seinen Nutzern dabei helfen werde, Preisprognosen und Handelsstrategien zu optimieren. Natürlich hofft Bitifinex auch darauf, Bestandskunden durch Pulse fester an sich zu binden und möglichst zusätzlich neue Nutzer durch dieses in seiner Art einzigartiges Angebot anzuziehen.

Pulse bei Bitfinex – erste Beobachtungen

Die Online-Präsenz von Pulse ist hier auch für Nichtkunden von Bitfinex einsehbar. Um selbst Posts einzustellen, weiterzuleiten oder zu liken, ist allerdings ein Account bei Bitfinex notwendig. Pulse folgt den Konzepten anderer sozialer Netzwerke wie Facebook und Twitter, sieht aber – zumindest anfänglich – keine Kommentarfunktionen vor. Pulse wurde gestern (28. April 2020) live gestellt, die Beteiligung hält sich bislang in sehr bescheidenen Grenzen, mehr als ein Post pro Stunde hat Seltenheitswert. Auch die Qualität der Beiträge ist bescheiden, sie reicht von „Preis von Bitcoin schießt in die Höhe“ ohne weitere Begründung bis hin zum simplen Reposting von Tweets, die bei Twitter ihre Premiere hatten.

Bitfinex betreibt in der Frage nach absoluten Zahlen zu seinem Kundenstamm Geheimniskrämerei und verweist lediglich darauf, dass die Nutzer zunehmend mehr Zeit auf der Plattform verbringen. In den USA hat Bitfinex anhaltend juristische Probleme, doch anderseits wird die Angebotspalette etwa um Staking erweitert. Auf dem Spot Markt für führende Kryptowährungen sieht sich Bitfinex durch prall gefüllte Auftragsbücher in einer starken Position. Doch ob es Bitfinex auch gelingt, Pulse zum Erfolg zu machen, hängt davon ab, ob sich Händler und Experten auf die Idee einlassen, also bereit sind, Zeit für dieses Netzwerk aufzubringen.

Pulse von Bitfinex – für Dich als Anleger wichtig?

Wer ernsthaft mit Bitcoin und Co. handelt, orientiert seine Anlagestrategien meist an einem Mix aus seriösen Informationsquellen. Nicht zuletzt auch unser Themenportal zählt zu solchen Möglichkeiten. Pulse von Bitfinex ist englischsprachig dominiert und könnte im Bestfall einmal ein Netzwerk für Breaking News und lohnenswerte Links werden. Doch im Moment ist Pulse davon noch weit entfernt und scheint mehr wie ein gut gemeinter Vorstoss ohne echtes Echo. Wenn Du daran interessiert bist, bei Deinen Investments den Kurs von erfolgreichen Händler abzubilden, ist eToro der beste Anbieter. Denn dort wird es bequem ermöglicht, Portfolios und Aktionen im Tageshandel automatisiert zu kopieren.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*