Ether Rock: NFT Projekt mit Verkäufen über 1 Million US-Dollar pro Fels

Im jungen Markt für digitale Kunst per NFT erlebt das Projekt Ether Rock Rekordverkäufe. Aktuell wechseln die per JPEG dargestellten Felsen von Ether Rock stückweise für um 1 Million US-Dollar den Besitzer.

Die Goldgräberstimmung auf dem Markt für kreative NFTs hält an: Im März machte der Verkauf eines NFTs bei Christie´s für umgerechnet fast 70 Millionen US-Dollar weltweit Schlagzeilen, in diesem August erzielen CryptoPunks Rekordpreise. Aktuell schieben sich die Ether Rock NFTs durch enorme Preiszuwächse in den Vordergrund. Der zum Projekt gehörende Twitter-Account hält Besitzerwechsel und gezahlte Summen fest. Am heutigen Mittwoch werden für einen Ether Rock mehr als 1 Million US-Dollar in Ethereum (ETH) hingeblättert – vor zwei Wochen noch galt ein Durchschnittspreis von um 100.000 US-Dollar. Was steckt hinter dem Phänomen?

Hintergrund zu EtherRocks

Ether Rocks startete im Dezember 2017 nur wenige Monate nach den mittlerweile berühmt gewordenen CryptoPunks. 100 Felsen wurden angeboten, bis 2020 konnten nur 20 von ihnen verkauft werden, zu Preisen von um 300 US-Dollar. Die JPEGS von Ether Rock sollen an das US-Spielzeug Pet Rock erinnern, die vor einem halben Jahrhundert einen Hype erlebten. Jeder einzigartige Ether Rock ist als NFT in der Blockchain von Ethereum dokumentiert, der zugrunde liegende Smart Contract erlaubt den Handel nur über die ursprüngliche Plattform.

Mit der breiten Berichterstattung über die CryptoPunks und andere erfolgreiche NFT Projekte scheinen sich Sammler und Krypto-Prominenz für die EtherRocks wohl wegen ihrer langen Geschichte und ausgeprägter Rarität zu begeistern. Justin Sun etwa, der Chef von TRON (TRX), meldet am Montag begeistert per Twitter, er habe soeben für eine halbe Million US-Dollar einen (Ether) Felsen gekauft. Stand heute könnteJustin Sun diesen wohl für das doppelte weiterverkaufen.

Fazit: Ether Rock Indiz für Überhitzen der NFT Marktpreise?

Marktdaten zu den CryptoPunks zeigen weiterhin steigende Prise bei diesem NFT Projekt, welches als Pionier gilt. Auch Ether Rock darf für sich verbuchen, sehr früh die Möglichkeiten und künftige Bedeutung von Blockhain-Technologie für kreative Anwendungen erkannt zu haben. Über den künstlichen Wert lässt sich bei beiden Projekten sicher streiten. Manche Kunstexperten meinen, dass es nicht mehr lange dauert, bis NFTs museumsreif sind. Stellt sich das ein, würde ein Ether Rock aus historischen Gründen sicherlich schmücken, gerade weil sie so rar sind. Doch eine Garantie gibt es nicht, ob sich die äußerst dynamische Preisspirale bei EtherRocks weiter nach oben dreht. NFT-Sammler Andrew Kang nennt nach eigenen Angaben zwei Ether Rock sein eigen und erklärt per Twitter: Die absolute Nutzlosigkeit der EtherRocks gepaart mit der hart begrenzten Anzahl auf 100 Sachen machen sie so begehrenswert. Er schreibt aber auch: Ob seine Meinung in fünf Jahren noch gut gealtert sei oder sich Ether Rock finanziell als Nullnummer entpuppt, werde sich zeigen müssen.


Ether Rocks könnt ihr mit Ethereum kaufen. Diese bekommt ihr bei Binance. Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*