IOTA meldet Fortschritte bei Wallet Firefly und Integration für Ledger Hardware Wallets

Seit gut zwei Monaten ist IOTA 1.5 online, verbunden mit der neuen offiziellen Wallet Firefly. Doch unter anderem die Verknüpfung von Firefly mit Ledger Hardware Wallets funktioniert nicht. Nun gibt es laut IOTA „Fortschritte“.

Mit der offiziellen IOTA Wallet Firefly und dem Upgrade des Tanglenet auf Version 1.5 feierte die IOTA Stiftung in der Selbstdarstellung Ende April einen entscheidenden Schritt Richtung Zukunftssicherheit. Doch für viele Anleger stellet sich schnell Ernüchterung ein, denn ein versprochenes und entscheidendes Feature fehlte: Die Verknüpfung von IOTA 1.5 Chrysalis mit den populären Hardware Wallets von Ledger. Dies werde schleunigst nachgereicht, hieß es vonseiten der IOTA Stiftung, und IOTA-Chef Dominik Schiener versicherte „höchste Priorität„. Jetzt lässt ein Tweet der IOTA Stiftung Hoffnung schöpfen:

Demnach wird Firefly derzeit in einer geschlossenen Testgruppe auf Bugs und Verbesserungen der Nutzerfreundlichkeit getestet. Das Backend von Firefly sei bereits extern geprüft worden, ebenso die IOTA Ledger App. Diese Informationen bezeichnet die IOTA Stiftung als „Fortschrittsbericht“, man werde demnächst weitere Fortschritte bekannt machen.

IOTA Wallet Firefly entwickelt sich zum Sorgenkind

Doch die spärlichen News zu Firefly konnten bei Weitem nicht alle Anhänger von IOTA überzeugen. In den Kommentaren wird beispielsweise gespottet, es handle sich um die „Ankündigung einer Ankündigung, um eine Ankündigung anzukündigen“. Angespielt wird damit darauf, dass sich wiederholten Ankündigungen der IOTA Stiftung zum Zusammenspiel mit der Ledger Nano S und Ledger Nano X als wenig aussagekräftig erweisen haben. Das eigentlich zum Start von IOTA 1.5 zugesicherte Feature beeinflusst auch IOTA an Kryptobörsen wie Binance, die IOTA auf eben solchen Hardware Wallet lagern. IOTA, die auf einer Ledger Hardware Wallet gesichert sind, können derzeit nicht bewegt werden. Zudem lassen sich neu gekaufte iOTA nicht auf den Hardware Wallets verwahren. Damit fehlt für IOTA ein grundlegender Eckpfeiler beim Umgang mit Kryptowährungen, die sichere Lagerung auf Hardware Wallets.

Auf Nachfragen, dazu, was denn der Fortschrittsbericht zur IOTA Firefly Wallet im Detail bedeute und welches Datum man sich im Kalender eintragen dürfe, antwortet die IOTA Stiftung bisher nicht.

Fazit: Vertrauen in IOTA Firefly Wallet schwindet

IOTAs Tanglenet ist keine herkömmliche Blockchain und braucht daher stets technologische Sonderlösungen, um an Kryptobörsen und Wallets angebunden zu werden. Deshalb ist die offizielle Firefly Wallet so wichtig und sie sollte im neuen Ökosystem von IOTA zum Dreh- und Angelpunkt werden. Doch weiterhin stehen mobile Versionen von Firefly aus und die bestehende Nicht-Kompatibilität mit den weit verbreiteten Ledger Hardware Wallets ist mehr als nur Achillesferse. Der zugesicherte Support lässt nun schon fast zehn Wochen auf sich warten, der Vertrauensverlust in IOTA wächst.


Wer noch keine Bitcoins oder IOTA hat kann diese hier kaufen: 

8 Kommentare

  1. Sehr gut!

    Das ermöglicht noch langfristig zu sehr guten Kursen in IOTA zu investieren. Ebenso gut ist die sorgfältige, gründliche Entwicklung der Wallets. Es läuft sowieso noch nicht das endgültige IOTA 2.0, also alles in Ruhe prüfen und testen.

    Gut Ding braucht Weile. – Wenn man allerdings auf exakte Zeitpunkte steht gibt es genug Shows die pünktlich beginnen, passend wäre ein Unterhaltungskasperl wie Dogecoin.

  2. Eher ein mieser Beitrag. Sie sollten Firefly und die Ledger-Integration nicht in den selben Topf werfen.
    Allerdings, was IOTA mit der Ledger-Integration abzieht ist in der Tat ein schlechter Witz – da ist nicht zu widersprechen.

  3. Iota ist ein tollen Projekt – wenn da nur ein anderes Management-Team wäre…
    Regelmäßiger Streit und massive Unzulänglichkeiten im Projektmanagement passen einfach nicht zu einer Marktkapitalisierung von knapp 2Mrd.

  4. Über anycoin kann man seit der Umstellung auf 1.5 keine IOTAs mehr aufs Firefly laden und umgekehrt auch nicht.
    Ob das was mit dem Ledger Hardware Wallets zu tun hat, weiß ich nicht.
    Über Bitfinex funktioniert das übrigens wunderbar.
    Also: Was machen die richtig ?

Schreibe einen Kommentar zu Bernd Hotz-Behofsits Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*