Was ist 1Inch?

Der öffentliche Hype um DeFi ist zwar abgekühlt, doch in dieser Sparte der Kryptobranche entstehen weiter innovative Projekte. 1Inch erfährt deshalb in Fachkreisen viel Anerkennung und der zugehörige Token legt an Wert zu.

Während Bitcoin und Wallstreetbets die Nachrichten beherrschen, liegt das Geschäft in der DeFi Sparte keinesfalls nieder. Die Token von Vorzeigeprojekten wie Uniswap (UNI) oder Chainlink (LINK) haben in den letzten Wochen Allzeithochs verzeichnet und neue Projekte drängen auf den Markt. Ein besonders spannendes darunter hört auf den Namen 1Inch und lohnt eine nähere Betrachtung. Denn 1Inch punktet durch ein bislang einzigartiges Konzept und ist durch seinen Governance Token 1Inch seit Weihnachten 2020 frei handelbar.

1Inch für Preisvergleiche in der DeFi Sparte

Das Tagesgeschäft in DeFi spielt zu großen Teilen auf dezentralisierten Kryptobörsen (DEX) wie UniSwap oder SushiSwap. Diese DEX kennen keine klassischen Auftragsbücher, sondern wickeln den Handel unter Kryptowährungen über Pools ab. Damit war ein Vergleich von aktuellen Kursen eine mühsame Angelegenheit und erfordert Handarbeit. Hier nur setzt 1Inch seit der zweiten Jahreshälfte 2020 an. Die Plattform bezeichnet sich selbst als „führenden DEX Aggregator“ und grast ein gutes Dutzend dezentralisierter Kryptobörsen unaufhörlich nach den den Kursen ab, die dort aktuell für den Tausch von beispielsweise Ethereum gegen USDC oder Wrapped Bitcoin (WBTC) gelten. Damit erfüllt 1Inch die Aufgabe einer Preisvergleichmaschine und zeigt tatsächlich oft horrende Unterschiede an.

Nun geht 1Inch noch einen Schritt weiter: Über ein übersichtliches Interface erlaubt 1Inch Nutzern, den gewünschten Handel unter besten Konditionen auch gleich anzustoßen. Zum Preisvergleich kommt so Bestellung und Lieferung, alles aus einer Hand und bemerkenswert bequem. Auch die erwarteten Transaktionsgebühren, die bei DeFi auf der Blockchain von Ethereum oft ziemlich hoch ausfallen, beziffert 1Inch schon vor dem Trade transparent.

1Inch ist mittlerweile bei Version 2.0 in seiner Weiterentwicklung angelangt und belegt mit seinen täglich bewegten Volumen schon einen Platz unter den 5 größten DEX, wohlgemerkt als einziger vom Typ Aggregator. Zum 24. Dezember 2020 dann wurde 1Inch auch als Governance Token gelauncht. Dessen Preiskurve befindet sich seitdem im deutlichen Aufwind.

Fazit: Innovation durch 1Inch für DeFi

Hinter 1Inch stehen die Entwickler Sergej Kunz und Anton Bukov, welche ihre Idee im Rahmen eines Hackathons in 2019 vorstellten. Sie konnten schnell 15 Millionen US-Dollar Startkapital von etablierten Namen wie Binance Labs und Pantera Capital einsammeln. Schon jetzt ist 1Inch eine feste Größe in der DeFi Sparte und die vermittelten Umsätze legen kontinuierlich zu. Wer 1Inch nicht für seine eigenen Strategien bei DeFi nutzt, kann durch den Altcoin von dem Erfolg profitieren. Wichtigster Handelsplatz für den 1Inch Coin ist Binance, wo 1Inch gegen Tether (USDT) oder Bitcoin an- und verkaufbar ist. Da 1Inch einen tatsächlichen Anwendungsfall adressiert und dies im Wachstumsmarkt DeFi, sehen viele Experten weiteres Potenzial für positive Kursentwicklungen. Und 1Inch verbessert auch seine Plattform stetig und arbeitet an zusätzlichen Services. So scheint es sehr wahrscheinlich, dass wir nicht zum letzten Mal von 1Inch hören.


Wer 1Inch kaufen möchte kann dies bei Binance tun. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*