Aus Steem wird Hive – Hard Fork angekündigt

Durch den erbitterten Streit bei Steem zwischen der Community und Großinvestor TRON aka Justin Sun ist eine Situation entstanden, in der sich die Verfechter von dezentralen Lösungen von Steem abspalten. Durch einen Hard Fork wollen sie nun eine neue Blockchain namens Hive starten.

Anfang März eskalierten Auseinandersetzungen bei Steem. Nun handeln die Akteure aus der Community und haben mit Hive eine eine separate Blockchain aufgesetzt, die am heutigen Freitag durch einen Hard Fork bei Steem in Aktion gesetzt werden soll. Da die beiden großen Kryptobörsen Binance und Huobi Unterstützung für Hive zusagen, stehen die Chancen gut, dass Hive tatsächlich Steem ablöst. Der Kurs von Steem stieg nach Bekanntwerden um mehr als 50 Prozent an, was auch damit zusammenhängt, dass jeder „alte“ Steem von privaten Anlegern durch einen „neuen“ Hive ersetzt werden soll. Wir fassen für Dich wichtige Details zusammen:

Warum steht Steem vor dem Aus?

Der kalte Krieg bei Steem begann damit, dass TRON die Firma hinter Steem, Steemit Inc., Mitte Februar übernahm. Kurz danach mischte man sich entscheidend in die Geschicke von Steem ein und zog so den Zorn der Community auf sich. Mittendrin in dem Schlamassel Justin Sun, der TRON-Chef, der ohnehin nicht für diplomatische Gespür bekannt ist. Er bekam zunächst Unterstützung von den Kryptobörsen Binance und Huobi, die jetzt aber von ihm abrücken. Steem ist ein Projekt, das als Plattform für guten Content auf die Community angewiesen ist, ohne sie läuft die Idee von Steem ins Leere.

Als klar wurde, dass Justin Sun nicht kompromissbereit ist, fingen Steem-Entwickler damit an, unter dem Namen Hive die endgültige Abspaltung vorzubereiten. Technologisch wird sie durch einen Hard Fork bewerkstelligt, danach sind zwei Blockchains live. Hive hat angekündigt, mittels eines Airdrops für jeden Steem, Steem Dollar (SBD) und Steem Power (SP) entsprechend Hive auszugeben, im Verhältnis 1:1. Ausgeschlossen werden davon Konten, die zu Steemit gehören oder weiter zu den Unterstützern von Steemit gezählt werden. Durch will Hive sicherstellen, dass Akteure außen vor bleiben, die sich dem strikten Prinzip der Dezentralität entgegenstellen.

Was Anleger bei Steem jetzt noch wissen müssen

Binance und Huobi werden den Airdrop umsetzen. Fallls Du auf dortigen Konten Steem hältst, wirst Du auch Hive erhalten. Dies gilt ebenso für Steem, die auf normalen Steem-Adressen geparkt sind. Im Zweifelsfall solltest Du auf der Kryptobörse Deiner Wahl nach weiteren Informationen suchen oder Deine Steem jetzt von dort abziehen. Der Handel mit Steem wird fortgesetzt, für Hive dürfte sich recht schnell ein Markt entwickeln. Die Preisentwicklung der beiden Kryptowährungen wird davon abhängen, ob sich die Community hinter Hive stellt und ihren Content künftig dort veröffentlicht. Der rasante Kursanstieg von Steem vor dem Hard Fork hat zwei Gründe: Zum einen muss man jetzt Steem halten, um an Hive zu gelangen. Und zum anderen demonstrieren Anleger damit, dass sie fest an einen Erfolg von Hive glauben. Behalten sie Recht, hat sich Justin Sun diesmal schwer verzockt und bleibt auf den Ruinen von Steem sitzen.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese bei eToro für Euro kaufen. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier. Mit einem Hebel könnt ihr Bitcoins bei BitMEX (1:100) handeln, wie BitMEX funktioniert erfahrt ihr hier. Wer seine Bitcoin anlegen möchte und dafür bis zu 8,6% Zinsen erhalten will kann das bei BlockFi machen.

Advertisement

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*