Bitfinex unterstützt Lightning Netzwerk für Bitcoin

Das Lightning Netzwerk ermöglicht es, Transaktionen von Bitcoin (BTC) zu beschleunigen und günstiger zu machen. Die technologisch attraktive Lösung ist bislang aber nicht im Mainstream angelangt. Bitfinex als große Kryptobörse tritt jetzt dem Lightning Netzwerk bei und verspricht seinen Kunden Vorteile dadurch.

Bei Bitcoin (BTC) tritt seit geraumer Zeit Geschwindigkeit bei Transaktionen als größte Herausforderung in das Scheinwerferlicht von Interessierten. Mit gerade einmal etwa 7-13 bestätigten BTC-Transfers pro Sekunde hinkt das Protokoll den Anforderungen des Marks im Grunde ständig hinterher. Abhilfe will das Lightning Netzwerk schaffen, welches einen Kanal von A nach B eröffnet und erst dann wieder BTC-Transaktionen in die eigentliche Bitcoin-Blockchain schreibt, wenn A und B mit ihren Geschäften fertig sind. Die an sich bestechende Lösung findet aber trotz PR-Arbeit von Prominenten bislang nicht den Anklang, den sie verdient hätte. Nun will die Kryptobörse Bitfinex Unterstützung für das Bitcoin Lightning Network leisten und und vermeldet in einem Blogbeitrag, seinen eigenen Node für das Lightning Netzwerk online gestellt zu haben.

Bitcoin Lightning Network und Bitfinex – die Details

Das Lightning Network ist zwar grundsätzlich so konzipiert, auch andere Kryptowährungen als Bitcoin zu unterstützen, doch in der Praxis wird es nur durch BTC nennenswert genutzt. Bitfinex beschränkt sich entsprechend mit seiner Node (Online-Präsenz hier) dementsprechend zunächst auf BTC. Als „Pionier“ beschreibt sich Bitfinex damit und verspricht seinen Kunden Ein- und Auszahlungen in BTC in Echtzeit. Auch Micropayments etwa für Online-Inhalte sollen unterstützt werden. Bitrefill als Krypto-Finanzdienstleister und Anbieter von Bitcoin-Geschenkkarten hat auf Twitter bereits angekündigt, in Zusammenarbeit mit Bitfinex BTC-Transfers über den neuen Node im Bitcoin Lightning Netzwerk zu leiten.

https://twitter.com/bitrefill/status/1201763118000623616

Hinter den Kulissen arbeitet Bitfinex daran, auch Tether (USDT) in das Lightning Network zu bringen. Für Dich bedeutet dies alles, falls Du Kunde bei Bitfinex bist, mehr Tempo in Sachen BTC und mehr Komfort bei Zahlungen von Kleinbeträgen. Allerdings setzt dies auch Vertrauen in Bitfinex voraus, denn mit dem Lightning Netzwerk verlassen Deine BTC kurzfristig die Bitcoin-Blockchain als Oberhoheit.

Lightning Netzwerk privat nutzen

Prinzipiell bist Du als Anleger nicht auf einen Marktteilnehmer wie Bitfinex angewiesen, wenn Du durch das Bitcoin Lightning Netzwerk den Turbo bei BTC-Transaktionen einschalten möchtest. Wie Du selbst das Lightning Network austestest oder nutzt, erklären wir Dir hier. Ein Seiteneffekt ist dabei neben dem Tempogewinn der Pluspunkt, dass sich die Privatsphäre erhöht, weil der private Kanal im Bitcoin Lightning Network nicht öffentlich ist und so Details von Transfers verschleiert werden.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese bei eToro für Euro kaufen. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier. Mit einem Hebel könnt ihr Bitcoins bei BitMEX (1:100) handeln, wie BitMEX funktioniert erfahrt ihr hier. Wer seine Bitcoin anlegen möchte und dafür bis zu 8,6% Zinsen erhalten will kann das bei BlockFi machen.

Advertisement

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*