BlockFi erhöht Zinsen für Einlagen in Bitcoin und Ethereum

Der Krypto-Finanzdienstleister BlockFi erhöht zum 1. April die Zinssätze für Guthaben in Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH). Begründet wird der Schritt mit prall gefüllten Auftragsbüchern und einer Marktlage, in der andere Anbieter ihre Aktivitäten zurückfahren müssen.

Wer sich aus dem Tageshandel zurückzieht und sein Kryptogeld lieber passiv arbeiten lässt, war bereits bislang mit BlockFi aus den USA gut beraten. Der Finanzdienstleister hat sich darauf spezialisiert, Kredite mit Kryptowährungen als Sicherheit zu vergeben und BlockFi nimmt auf der anderen Seite dafür auch Einlagen zu attraktiven Zinssätzen an. Jetzt wird wieder einmal an den genauen Bedingungen gedreht und zwar für Anleger in die positive Richtung. In einem Blogpost verkündete BlockFi-CEO Zac Prince, dass zum 1. April die Zinsen für Einlagen in Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) deutlich steigen werden. Für Einlagen bis zu 5 BTC sind dann 6,0 Jahreszins drin (bisher 3,6 Prozent) und für bis zu 500 ETH darf man künftig mit 4,5 Prozent rechnen (bisher 2 bis 3,6 Prozent).

Hintergrund zur BlockFi

BlockFi startete zwar erst vor gut einem Jahr mit seinen an Privatkunden gerichteten Angeboten, hat aber in der kurzen Zeit großen Erfolg damit gehabt. CEO Zac Prince berichtet, dass mittlerweile zum Team fast 100 Angestellte gehören. Diese verwalten umgerechnet mehr als 650 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen für ihre Kunden. Durch eine Series B Finanzierungsrunde im Februar hat BlockFi damit begonnen, sich auf einen Börsengang vorzubereiten. Auf der Online-Plattform können nicht nur Kredite angefragt und Einlagen getätigt werden, sondern es ist auch möglich, mit Kryptowährungen zu handeln oder gegen Fiat einzukaufen. BlockFi meldet, eine Ausfallquote von Null zu haben. Die Krise um den Coronavirus wird mit „öffentlichem Gesundheitsklima“ umschreiben. Dieses habe für BlockFi zu deutlich erhöhtem Auftragsaufkommen geführt, da andere Anbieter sich zurückziehen, während gleichzeitig steigende Nachfrage nach Investments in Kryptowährungen zu beobachten sei. Zac Prince sagte in einem Interview, er erwarte ähnliche Entwicklungen wie nach der Finanzkrise in 2008, als Gold überdurchschnittlich an Wert gewann. Dies sei nun auch für Bitcoin gut möglich.

Fazit: BlockFi handelt antizyklisch und erweist sich als seriöser Anlaufpunkt

BlockFi ist bislang von Skandalen oder Hacks verschont geblieben, das Gesamtkonzept hat namhafte Investoren wie Morgan Creek Digital überzeugt. Auch aus unserer Sicht ist BlockFi empfehlenswert, wenn Du als Anleger auf HODL setzt und Dir lieber Zinsen auszahlen lässt als im Tageshandel graue Haare zu kriegen. Die künftigen Zinssätze sind mit anderen Anlagemöglichkeiten auf den klassischen Finanzmärkten kaum zu erzielen. Und BlockFi agiert nach den strengen rechtlichen Regeln des USA, die Ausfallwahrscheinlichkeit ist deshalb als sehr gering einzuschätzen.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese bei eToro für Euro kaufen. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier. Mit einem Hebel könnt ihr Bitcoins bei BitMEX (1:100) handeln, wie BitMEX funktioniert erfahrt ihr hier. Wer seine Bitcoin anlegen möchte und dafür bis zu 8,6% Zinsen erhalten will kann das bei BlockFi machen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*