Binance Futures jetzt auch auf dem Smartphone

Binance ermöglicht ab sofort den Handel mit Futures auch in seinen Apps für Smartphones. Bitcoin Futures können mit einem Hebel von bis 125 gehandelt werden, Ethereum Futures mit bis zu 50. Die Funktion ist neu für iOS-Geräte, also iPhones und iPads, steht aber auch für Android zur Verfügung.

Über den Sinn und Unsinn von Finanzprodukten, die mit extrem großen Hebeln gehandelt werden können und so ein erhebliches Totalverlustrisiko in sich bergen, lässt sich lange streiten. Die weltweit führende Kryptobörse Binance verzichtet auf diese Diskussion und schafft Tatsachen. Von nun an kommen Binance Futures auch auf iPhones und iPads, da das jüngste Update der Binance App für iOS um diese Funktion erweitert wurde, schreibt Binance in einer Servicemitteilung. Die Regeln entsprechen dabei denen für Binance Futures auf dem Desktop: Für Bitcoin Futures beträgt der maximale Hebel 125, für Ethereum Futures 50. In die Android App von Binance wurde diese Möglichkeit bereits vor einigen Wochen integriert.

Binance sieht seine Futures als Erfolgsgeschichte

Mit der Nachricht, Futures auf Smartphones und Tablets zu bringen, verknüpft Binance auch eine Zwischenbilanz. Erst seit Mitte September unterstützt Binance Bitcoin Futures und stellt nicht einmal drei Monate später fest: Das Angebot wird von den Kunden im großen Stil angenommen, das Allzeithoch für das Volumen von Binance Futures beträgt mittlerweile mehr als 370.000 BTC (umgerechnet etwa 2,7 Milliarden US-Dollar). Mehr als 60 Prozent der Kunden, die mit Binance Futures handeln, tun dies mit einem Hebel von 20 und größer. Immerhin noch 21 Prozent der Händler setzten bei Bitcoin Futures den maximalen Hebel von 125 ein. Während private Händler den maximalen Hebel häufiger nutzen, bevorzugen institutionelle Investoren laut Binance einen Hebel von 20 und niedriger. Binance wickelt den Handel mit Futures auf Basis von Tether (USDT) ab.

Bitcoin Futures: Treffpunkt für Zocker oder sinnvolles Finanzprodukt

Binance gibt keine Daten dazu heraus, welcher Anteil des Handels mit Futures in Liquidation endet, also mit Totalverlust. Die Kryptobörse selbst profitiert in jedem Fall von Gebühren und hatte zunächst einen maximalen Hebel von 20 festgesetzt, diese Höchstgrenze aber schnell auf Kundenwünsche hin hochgesetzt. Beim Konkurrenten BitMEX sind Hebel auf Futures von 100 und höher schon seit langem Standard. Du als Anleger solltest bitte stets im Hinterkopf behalten: Den Gewinnmöglichkeiten beim gehebelten Handel mit Binance Futures stehen auch enorme Risiken entgegen, die hoch volatilen Kurse von BTC und ETH bewegen den Markt im Sekundentakt. Bevor Du also damit beginnst, auf dem Smartphone mit Binance Futures zu hantieren, empfehlen wir unbedingt, sich mit den Grundsätzen dieser verlockenden, aber risikoreichen Option auseinanderzusetzen.


Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten alles wichtige dazu erfahrt ihr hier

Advertisement

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*