Bitcoin mit neuem Jahreshoch – Wie weit geht die Rallye?

Mit zeitweise um 8.900 US-Dollar hat der Kurs des Bitcoins (BTC) am Sonntag neue Jahreshochs erreicht. Auch am heutigen Montag zeigt sich der BTC stabil deutlich über den 8.200 US-Dollar, die im Jahresvergleich vom Juli 2018 als Bestmarke standen. Mit dem BTC legten auch die meisten der wichtigen Altcoins weiter zu.

Kommt nach dem Krypto-Winter jetzt der Krypto-Sommer? Wenn man die Kurskurve der Bitcoins (BTC) betrachtet, wird es zunehmend sonnig. Denn der BTC notiert aktuell (Montag, 27. Mai) bei um 8.800 US-Dollar und hat am Wochenende mit Ständen von 8.900 US-Dollar bereits an der Marke 9.000 US-Dollar gekratzt. Damit sind beim BTC nicht nur für 2019 Höchststände erreicht, sondern auch im Vergleich der vergangenen 12 Monate, wo im Juli 2018 mit 8.200 das letzte Mal die Marke von 8.000 US-Dollar deutlich genommen worden war. Beim Blick auf die Top Zehn der wichtigen Altcoins fällt auf: Ob Ethereum (ETH) oder Litecoin (LTC), ob Bitcoin Cash (BCH) oder Ripple (XPR) – auch die Kurse der anderen großen Kryptowährungen legen im Schlepptau des BTC deutlich zu.

Kursentwicklung der 10 größten Kryptowährungen

Worauf begründet sich der neue BTC-Boom?

Analysten sprechen von einem „ascending triangle pattern“, also einem steigenden Dreieck, wenn ein Kursmuster sich zunächst langsam aufwärts in einem engen Korridor bewegt und dann daraus noch oben ausbricht. Genau dieses Muster ist beim BTC derzeit zu beobachten und spricht dafür, dass die Kursentwicklung des BTC einen nachhaltigen Trend markiert. Dazu passt, dass das tägliche Handelsvolumen beim BTC deutlich steigt und auch die Marktkapitalisierung des Gesamtmarkt sich neuen Jahreshöchstständen nähert. Es fließt derzeit also frisches Kapital in den BTC und wichtige Altcoins. 10 Gründe, warum es beim Bitcoin aktuell so gut läuft, hatten wir schon Mitte Mai für euch zusammengefasst.

Bitcoin ascending triangle pattern

Wie lange hält der Krypto-Sommer für 2019 bei BTC und Co. an?

Experten setzten jetzt die Marke von 9.650 US-Dollar beim BTC als Ziel, da diese Ende April 2018 den Punkt markierte, von wo aus der Kurs auf die psychologisch wichtige Hürde von über 10.000 US-Dollar startete. Eine Garantie für ein vergleichbares Szenario gibt es natürlich nicht – doch festzuhalten bleibt: Selbst Nachrichten wie ausstehende Entscheidungen der US-Aufsichtsbehörden zu Bitcoin ETFs und Futures haben den Kursanstieg des BTC nicht gebremst. Das deutet auf anhaltenden Optimismus bei privaten wie institutionellen Anlegern gleichermaßen hin und somit auf weiterhin sonniges Klima am Gesamtmarkt für den BTC und andere umsatzstarke Altcoins.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese bei eToro für Euro kaufen. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier. Mit einem Hebel könnt ihr Bitcoins bei BitMEX (1:100) handeln, wie BitMEX funktioniert erfahrt ihr hier

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*