Curve (CRV) mit Preisrallye – „Curve Wars“ gelten als Hauptgrund

Curve (CRV) hat in den letzten sieben Tagen um gut 34 Prozent im Preis zugelegt und im 4. Quartal 2021 sogar um 120 Prozent. Hinter der Rallye beim DeFi Token stecken sogenannte „Curve Wars“.

Vor einem Jahr notierte Curve (CRV) noch bei um 0,70 US-Dollar, mittlerweile liegt der Preis bei gut 6,30 US-Dollar. Die Gründe für die beeindruckende Erfolgskurve des DeFi Projekts sind zwar etwas kompliziert zu verstehen, doch könnten exemplarisch auch für andere Kryptowährungen werden. Die Analysten von Delphi Digital etwa zeigen in einem Marktbericht, warum sogenannte „Curve Wars“ zum heißen Thema geworden sind. Curve Finance ist eine DeFi Plattform mit Fokus auf Stablecoins. CRV wiederum ist hier der DAO Token (Decentralized autonomous organization) für Curve, also der Token, mit dem Stimmrechte über die strategische Weiterentwicklung von Curve wahrgenommen werden können.

Nun ergibt sich bei Curve Finance die Situation, dass immer mehr externe DeFi Projekte an die Plattform andocken und versuchen, durch hohe Renditen Kapital und Liquidität anzulocken. Wie aber Gewinne verteilt werden, entscheidet die Curve Community mittels CRV wöchentlich neu. Hier wird es also wichtig, CRV zu halten und zu bündeln, um so die DAO Entscheidungen für sich positiv beeinflussen zu können. Derzeit hat Convex (CVX) fast 50 Prozent der Stimmrechte bei Curve besetzt und stellt damit die größte Fraktion. Ein Angriff auf diese fast absolute Mehrheit scheint momentan wenig aussichtsreich, diesen „Curve War“ hat Convex vorerst gewonnen. Convex gelang es von April 2021 an, Anleger zu einem Übertragen von Stimmrechten in CRV zu bewegen, indem CVX als Bonus ausgeschüttet wurde. Man kann diese Taktik auch Bestechung nennen.

So verlagert sich das Geschehen jetzt auf Convex Finance. Wiederum durch Boni versuchen DeFi Projekte wie Frax, sich möglichst große Anteile an Convex zu sichern und so auch bei den Abstimmungen über die Verteilungsmechanismen bei Curve mitzuspielen. Genau genommen wird so aus den „Curve Wars“ ein „Convex War“. Übrigens hat auch die Preiskurve von CVX seit Mai 2021 um 1.000 Prozent Plus erlebt. Was also passiert: Die DAO Token von Curve beziehungsweise Convex haben sich als maßgeblich herausgestellt um sicherzustellen, bei den Ausschüttungen von Curve Finance stetig bevorzugt zu werden.

Fazit: „Curve Wars“ Vorgeschmack auf Macht von DAO

Das Prinzip DAO haben auch viele andere Kryptoprojekte in ihrem Konzept festgeschrieben, häufig unter dem Stichwort Governance Token. Oft wird dieser Aspekt der Mitbestimmung noch unterschätzt. Doch die Ereignisse bei Curve zeigen, wie DAO wichtig werden kann, wenn es direkt um geldwerte Vorteile geht. Hier zeichnet sich also beispielhaft ab, dass wir nach den „Curve Wars“ auch bei anderen Altcoins zunehmend Stellungskämpfe um DAO Mehrheiten beobachten könnten, die wiederum das Potenzial haben, Preise zu treiben.


Curve und CVX könnt ihr bei Binance kaufen. Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*