Dogecoin (DOGE): Coinbase kündigt Listung an – Kursgewinne folgten

Die Preiskurve von Dogecoin (DOGE) schlägt weiterhin aus: Als die US-Kryptobörse Coinbase nun ankündigte, Dogecoin im Sommer in ihr Portfolio aufzunehmen, waren 30 Prozent Plus bei DOGE zu beobachten.

Dogecoin (DOGE) beschäftigt die Kryptoszene mit Kurskapriolen seit Wochen. Aus dem einst als Meme und Spaßcoin eingestuften Dogecoin ist ein Altcoin mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 60 Milliarden US-Dollar geworden. Bislang hatte sich die größte US-Kryptobörse Coinbase in Sachen Dogecoin zurückgehalten und auf eine Listung von DOGE verzichtet. Dahinter stand wohl auch die Überlegung, keine Bühne für einen ziemlich spekulativen Altcoin bieten zu wollen. Doch jetzt hat Coinbase seinen Kurs geändert. In einer Telefonkonferenz mit Investoren sagte Coinbase CEO Brian Armstrong laut Transkript, DOGE käme in den nächsten sechs bis acht Wochen.

Mit der Vorschau, ab Ende Juni Dogecoin auch bei Coinbase handeln zu können, setzte der sogenannte Coinbase Effekt ein. Dieser besagt aufgrund von früheren Erfahrungen, dass die Listung einer Kryptowährung bei Coinbase diese meist deutlich ins Plus schicke. Immerhin zählt Coinbase aktuell gut 56 Millionen aktive Kunden, die dann künftig unkompliziert in die Deals mit Dogecoin einstiegen können. Allein diese Aussicht sorgte dann zum Wochenende für einen Preissprung bei DOGE mit 30 Prozent Plus innerhalb weniger Stunden.

Spekulationen mit Dogecoin

Die Story von Coinbase und Dogecoin reiht sich ein in eine ganze Liste von Episoden, bei der die Preiskurve von Dogecoin auf markante Nachrichten reagiert. Im Januar und Februar waren es die Spekulanten von WallStreetBets, die DOGE für sich entdeckten und zu Kursgewinnen trieben. Auch Tesla-Chef Elon Musk macht mit Tweets und zuletzt im Live-TV seinem Ruf als „Dogefather“ alle Ehre und löste Kursbewegungen aus.

Doch Du als Anleger solltest nicht vergessen: Dogecoin ist ein in seiner Höchstzahl nicht begrenzter Altcoin und bringt deshalb Inflationsrisiken mit sich. Wer mittel- und langfristig denkt, wird auch wissen wollen, dass DOGE ein klar umrissener Einsatzzweck fehlt. So bleiben die mehr als 4.000 Plus im Preis von Dogecoin seit Jahresanfang zwar beeindruckend, aber mehr von medialem Tamtam unterfüttert als durch harte Argumente.

Fazit: Dogecoin bleibt Phänomen

DOGE hat sich in den Top Ten der kapitalstärksten Kryptowährungen festgesetzt und das kann auch Coinbase nicht mehr ignorieren. Mit Dogecoin bei Coinbase kommen vorhersehbar in näherer Zukunft weitere Anleger auf den Hund. Eine Garantie für nachhaltige Kursgewinne bei DOGE ist das aber nicht, doch Gewinne einfahren lassen sich beim Handel mit solch volatilen Kryptowährungen wie Dogecoin ja durch ganz unterschiedliche Strategien.


Aktuell erhalten Neukunden bei Coinbase 10 US Dollar Gratis wenn sie für mindestens 100 US Dollar Kryptowährungen kaufen. Um das Angebot zu nutzen müsst ihr diesen Link verwenden.

Wer jetzt schon Dogecoin kaufen will kann dies bei eToro oder Binance tun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*