Promi-Armee für Dogecoin (DOGE) wächst: Snoop Dogg etc. folgen Elon Musk

Parallel zur Kursexplosion bei Bitcoin (BTC) erlebt auch Dogecoin eine spektakuläre Situation. Der Preis von DOGE steigt auf Rekordniveau und hinter Dogecoin versammeln sich mehr und mehr prominente Unterstützer.

Was haben Tesla-Chef Elon Musk, Rap-Star Snoop Dogg und Kiss-Gitarrist Gene Simmons gemeinsam? Sie alle zeigen sich öffentlichkeitswirksam als Fan von Dogecoin (DOGE) und verhelfen damit der oft als Fun Coin belächelten Kryptowährung zu mehr Popularität inklusive positiver Preiskurve. In nackten Zahlen hat DOGE in den vergangenen sieben Tagen um gut 130 Prozent zugelegt und lässt damit sogar Bitcoin (plus 40 Prozent) blass aussehen. Dogecoin generiert eben seine ganz eigenen Schlagzeilen, zuletzt etwa auch in Verbindung mit den Wallstreet-Rebellen von #WallStreetBets.

Dogecoin Chart
Dogecoin Chart

Elon Musk und Dogecoin – ein perfektes Duo?

Oft wirkte es eher scherzhaft, als sich der viel umjubelte Tesla-Chef Elon Musk in der Vergangenheit für Dogecoin starkmachte. Denn DOGE hat im Grunde keine vorzeigbaren Anwendungsfälle im echten Leben und war ursprünglich angedacht als Token, an dem Menschen spielerisch das Prinzip von Kryptowährungen erfahren können. Doch als Musk seinen mehr als 46 Millionen auf Twitter Dogecoin im Einklang mit WallStreetBets empfahl, wurde das Bild bereits ernsthafter. Zum Wochenende dann rief Musk per Twitter auf, über die Währung der Zukunft abzustimmen. Zur Wahl standen Dogecoin oder „alle anderen Kryptowährungen vereint“. Mit 71 Prozent votierten die mehr als 2,4 Millionen Teilnehmer für Dogecoin.

Um dieselbe Zeit zeigte sich Snoop Dogg seinen 20 Millionen Followern bei Twitter als „beinharter“ Snoop DOGE. Und Gene Simmons von den legendären Kiss hat zwar „nur“ 1 Million Fans bei Twitter, doch auch er bespielt diese seit Tagen mit Dogecoin. Das ganze Spektakel gipfelte jetzt vorläufig in einer von Elon Musk gebastelten Fotomontage, wo die drei Promis den süßen Shiba-Hund als Symbol für DOGE Richtung Mond heben. Musk versucht derweil nicht einmal mehr, den Hype um Dogecoin einzufangen, sondern zeigt – natürlich auf Twitter -, wie die Mondfahrt dieses Altcoins aussehen könnte.

Fazit: Wird aus DOGE eine ernstzunehmende Kryptowährung?

Dogecoin ist also jetzt in aller Munde und es wäre wahrlich keine Überraschung, wenn sich weitere Prominente an den Trend anhängen. Und mit einem Preis von um 0,08 US-Dollar und der Marktkapitalisierung von gut 10 Milliarden US-Dollar zählt DOGE zu den Gewinnern der Stunde und scheint sich in den TOP 10 der wichtigsten Kryptowährungen festzusetzen.

Aber Anleger sollte aufpassen: Die Höchstmenge von DOGE ist nicht im Protokoll begrenzt, Dogecoin verfügt also über keine Inflationsbremse. Zudem würde wohl erst die Akzeptanz von DOGE als Zahlungsmittel bei großen Online-Händlern echte Anwendungsfälle bescheren. Doch für kurzfristig denkende Krypto-Händler ergeben sich bei Dogecoin momentan Chancen, immerhin lässt sich DOGE beispielsweise bei Binance auch gegen Euro kaufen und in anderen Währungspaaren mit Hebel handeln.


Dogecoin könnt ihr bei Binance handeln. Wie das funktioniert erfahrt ihr hier. Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*