Ethereum 2.0 beginnt mit Launch von Beacon Chain

Bei Ethereum hat die Umstellung hin zu 2.0 mit Phase 0 aka Beacon Chain wie geplant begonnen. Damit existiert eine separate Blockchain, auf welcher der Altcoin ETH 2.0 genannt wird. Binance unterstützt das Staking von ETH 2.0 bereits.

Ethereum (ETH) hat einen großen Schritt vollbracht, um seine technologische Basis von Grund auf zu erneuern und damit zukunftssicher zu machen. Denn die Beacon Chain ist live, welche Phase 0 für Ethereum 2.0 markiert. Der mit Spannung erwartete Start war für den 1. Dezember gesichert, als für die Beacon Chain wie gewünscht knapp 250.000 ETH zur Verfügung gestellt wurden. Mittlerweile sind Echtzeitdaten zufolge gut 900.00 ETH im Wert von umgerechnet rund 540 Millionen US-Dollar hinter Ethereum 2.0 versammelt. Dies hängt eng damit zusammen, dass die weltweit führende Kryptobörse Binance ein interessantes Angebot für ETH 2.0 schnürt.

ETH 2.0 – was ist das eigentlich?

Die Beacon Chain ist als parallele Blockchain zur eigentlichen Blockchain von Ethereum angelegt. In der Beacon Chain wird als Protokoll Proof-of-Stake (PoS) angewendet, während in der alten Blockchain von Ethereum weiter Proof-of-Work (PoW) gilt. PoS gilt zurecht generell als schneller, höher skalierbar und soll auch niedrigere Gebühren als PoW garantieren. Die Protokolle sind Grundlage für die Validierung von Transaktionen bei Kryptowährungen. Ethereum als nach Marktkapitalisierung zweitgrößte Kryptowährung will bei der Umstellung von PoW auf PoS auf Nummer sicher gehen und testet den Schritt zunächst ausgiebig durch und in der Beacon Chain. Dafür waren Ethereum eingefordert, die aber bis auf Weiteres als nun ETH 2.0 (auch ETH2 genannt) nicht mehr in „alte“ ETH zurückgetauscht werden können.

Um dieses Dilemma zu lösen, prescht jetzt die Kryptobörse Binance vor. In einem Blogpost listet Binance auf, was man sich für Kunden ausgedacht hat:

  • Binance organisiert das Staking von ETH 2.0. Bis zu 20 Prozent Jahreszins werden anvisiert. Binance legt bis zum 16. Dezember sogar noch Binance Coin (BNB) obendrauf für die ETH 2.0, die für das Staking in der Beacon Chain bereitgestellt werden. Gewohnt benutzerfreundlich wird das bei Binance durch einen ersten Klick hier möglich gemacht.
  • Im Januar 2021 will Binance einen Token namens BETH launchen. Dieser ist fest an ETH 2.0 gebunden, umgeht aber die Blockade für ETH 2.0, was nicht aus der Beacon Chain abgezogen und damit eigentlich weder handelbar noch anderweitig etwa für DeFi eingesetzt werden kann.

Auch die Kryptobörse Coinbase arbeitet nach eigenen Angaben an einem vergleichbaren Programm, ist aber noch nicht startklar. Man werde Anfang 2021 Schritt für Schritt mit vollständiger und kundenfreundlicher Unterstützung für Ethereum 2.0 beginnen, heißt es.

Wie geht es weiter mit Ethereum 2.0?

Phase 1 für Ethereum 2.0 ist für Ende 2021 anvisiert. Dann sollen die jetzt parallel laufenden Blockchains zusammengeführt und ETH 2.0 so auch wieder freigesetzt werden. Volle Funktionalität etwa mit den so wichtigen Smart Contracts wird Ethereum 2.0 allerdings erst mit Phase 2 erreichen, was bis 2022 dauern könnte. Sind die schrittweisen Upgrades für Ethereum dann abgeschlossen, sollen in dem Ökosystem bis zu 100.000 Transaktionen pro Sekunde (TPS) möglich sein. Aktuell stößt Ethereum mit 15 TPS an seine Grenzen. Dies führt zu erhöhten Gebühren für Transaktionen und unerwünschten Wartezeiten.

Fazit: Ethereum beweist Innovationskraft

Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin gratuliert sich selbst und allen ETH-Nutzern auf Twitter zum erfolgreichen Start der Beacon Chain. Tatsächlich stieß das Projekt in der Entwicklung auf diverse Schwierigkeiten und der ohnehin nach hinten verschobene Starttermin schien noch im Sommer als gefährdet. Aber jetzt ist das wichtige Modul Beacon Chain in der Erprobung und die Unterstützung führenden Kryptobörsen wie Binance und Coinbase zeigt Rückhalt dafür in der Kryptobranche. Mit einem voll funktionsfähigen Ethereum 2.0 würde die Bedeutung der zweitwichtigsten Kryptowährung eindrucksvoll unterstreichen. Der Weg dahin ist ziemlich genau umrissen, die Wartezeit auf Phase 1 für Ethereum 2.0 beginnt.


Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*