Hederea Hashgraph (HBAR) kommt auf die Hardware Wallets von Ledger

Hederea Hashgraph als Krypto-Projekt der Großindustrie beflügelt zunehmend die Fantasie von Anlegern. Der zugehörige Altcoin HBAR kann jetzt auf den Hardware Wallers Ledger Nano S und Ledger Nano X sicher verwahrt werden.

Über Hederea Hashgraph (HBAR) haben wir schon mehrfach berichtet, das Projekt nimmt immer mehr Fahrt auf. Jetzt ist für HBAR ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer massentauglichen Kryptowährung genommen: Die Ledger Nano S und Ledger Nano X als Marktführer unter den Hardware Wallets sind ab sofort in der Lage, mit HBAR umzugehen. Das meldet Hederea Hashgraph in einem Blogpost mit sichtlichem Stolz. Hedera werde zu einem Symbol für Sicherheit im Cyberspace. Damit jedermann mit HBAR umgehen könne, sei Sicherheit eine Grundvoraussetzung. Und die Hardware Wallets von Ledger seien dabei ein zentraler Bestandteil.

Hintergrund zu HBAR und Ledger

HBAR wird bislang nur an wenigen Kryptobörsen gehandelt und ein Grund dafür sind auch technische Fragen, wie die Blockchain von Hederea Hashgraph an Handelssysteme angebunden werden kann. Mit der Integration bei Ledger Nano S und Ledger Nano X punktet HBAR dadurch, dass diese Hardware Wallets mit allen größeren Kryptobörsen gut operieren. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu, wie Du ein HBAR Konto auf Deine Hardware Wallet von Ledger bekommst, findest Du hier. Wichtig dabei: Hederea Hashgraph verlangt den KYC-Prozess (Know Your Customer) und dessen Bearbeitung kann bis zu fünf Arbeitstagen dauern. Etwas Geduld musst Du also unter Umständen mitbringen, um tiefer in den Handel mit HBAR einzusteigen.

Hederea Hashgraph selbst sieht seinen HBAR weniger als Handelsobjekt und mehr als digitales Zahlungsmittel. Man arbeitet darauf hin, dass HBAR beispielsweise in Dapps aus dem Gaming als Währung dient oder dafür, auf Informationsportalen für Artikel zu bezahlen. Noch ist vieles davon Zukunftsmusik, denn momentan gibt es laut Selbstauskunft von Hederea Hashgraph erst knapp 30.000 HBAR-Konten, die mit dem Mainnet verbunden sind. Doch wie gesagt: Hederea Hashgraph lockt immer mehr Entwickler, Nutzer und Anleger an. Zuletzt hatte sich Google zu Hederea Hashgraph bekannt und damit den Kurs von HBAR nach oben getrieben. Auch wichtig zu wissen: Derzeit ist Hederea Hashgraph keine wirklich dezentralisierte Blockchain, die Nodes, welche Transaktionen validieren, werden von Allianzmitgliedern betrieben und kontrolliert.

HBAR wird durch Integration bei Ledger erwachsener

Wer als Anleger mit Kryptowährungen handelt, will möglichst die komplette Kontrolle über seine Guthaben halten. Dafür sind Hardware Wallets die Lösung Nummer Eins, mehr dazu in unserem ausführlichen Special. Mt einer Ledger Nano S oder Ledger Nano X bist Du bestens ausgerüstet und kann jetzt auch in der Welt von Hederea Hashgraph mitmachen, bei der HBAR als Kryptowährung eine Hauptrolle spielt.


Hashgraph könnt ihr bei Binance kaufen. Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten alles wichtige dazu erfahrt ihr hier. Mit eurem Binance Account könnt ihr euch dann auch bei Binance Futures anmelden. Wenn ihr dabei den Code “BlockBuilders” nutzt spart ihr noch einmal 10% Gebühren lebenslang.

Advertisement

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*