Binance mit rekordverdächtigem Quartalsergebnis: 186 Millionen US-Dollar Gewinn

Die Kryptobörse Binance hat im 3. Quartal 2019 rund 186 Millionen US-Dollar Profit gemacht und damit das zweitbeste Quartalsergebnis in ihrer jungen Geschichte hingelegt. Ein Grund für den Wachstumskurs ist, dass Binance seine Angebotspalette als Dienstleister verbreitert hat.

Obwohl die Kryptobörse Binance ein privates Unternehmen und damit nur bedingt rechenschaftspflichtig ist, lassen sich die Geschäftszahlen relativ einfach feststellen. Denn Binance hat in seinem Whitepaper zur eigenen Kryptowährung Binance Coin verankert, auf absehbare Zeit quartalsweise jeweils BNB im Wert von 20 Prozent des Gewinns im gleichen Zeitraum zu verbrennen. Im 3. Quartal 2019 hat Binance laut Blogpost gut 2 Millionen BNB verbannt, die einen Wert von 36,7 Millionen Dollar hatten. Daraus hochgerechnet ergibt sich ein Quartalsgewinn von knapp 186 Millionen US-Dollar. Wie Kryptoexperte Larry Cermak auf Twitter analysiert: So gut ging es Binance in Sachen Profit zuletzt Ende 2017, als der Bitcoin (BTC) und wichtige Altcoins Allzeithochs verzeichneten. Wie also gelingt es Binance, bei sinkenden Umsätzen durch schwache Kursentwicklungen trotzdem Rekordgewinne einzufahren?

Kurzanalyse Geschäftsmodell Binance

Binance startet Mitte 2017 mit dem Ansatz einer reinen Kryptobörse. Man wollte Mitbewerber damit ausstechen, schneller, einfacher zu bedienen und durch BNB als Discount Coin preiswerter zu sein. Der Plan ging von Beginn an gut auf, aber er reichte dem ehrgeizigen Team um Binance-CEO Changpeng „CZ“ Zhao schon bald nicht mehr. 2019 brannte Binance quasi ein Feuerwerk in Sachen Portfolioerweiterung ab. Mit IEOs wurde ein Trend losgetreten, der alle anderen Kryptobörsen alt aussehen lässt, wie CZ stolz verkündet. Bei Bitcoin Futures, die Binance erst im September freischaltete, ist man nach eigenen Angaben bereits hinter BitMEX der zweitumsatzstärkste Anbieter auf dem Markt. Staking, Krypto-Kredite, Margin Trading, Stablecoins – es gibt eigentlich kein Geschäftsfeld, welches Binance auslässt. Große Erwartungen setzt man aktuell in P2P-Trading, was in China bereits von Binance umgesetzt wird.

Diese entschiedene Diversifizierung koppelt Binance von der Abhängigkeit von Tagesumsätzen beim „normalen“ Handel mit Kryptowährungen ab, zeigt Fachmann Cermak auf.

Changpeng Zhao schreibt schmunzelnd, dass er die Preisentwicklung bei BNB nicht immer versteht. Denn eigentlich wäre bei den Geschäftsergebnissen von Binance, die sich in der Anerkennung für BNB im Mart widerspiegeln, ein Kurs Richtung neue Allzeithochs zu erwarten. Doch BNB notiert aktuell bei gut 18 US-Dollar und damit deutlich entfernt von Höchstpreisen im Sommer mit deutlich über 30 US-Dollar. Dadurch, dass Binance bewusst BNB im großen Stil vom Markt nimmt, ist die Inflationsgefahr gebannt. Wer die Anmerkungen von CZ aufmerksam liest, kommt zu dem Schluss: BNB ist aktuell unterbewertet und Binance arbeitet hart daran, Marktführer zu bleiben, indem man innovative Angebote launcht und Standards eleganter löst als andere.

Fazit: Verdienter Respekt vor Binance

Es mag einzelne kleine Felder geben, bei denen Binance im internationalen Vergleich zu anderen Kryptobörsen nicht die eindeutig beste Lösung ist. Doch im Querschnitt kann Binance derzeit kein Konkurrent das Wasser reichen, was sich auch durch die generierten Quartalsgewinne beweist. Mit dem Anspruch, die niedrigsten Gebühren auf dem Markt anzubieten und gleichzeitig, Tempo, Liquidität und Sicherheit zu garantieren, punktet Binance quer durch alle Kundenbereiche. Jüngste Entwicklungen etwa bei Coinbase demonstrieren, wie sich Mitbewerber von Binance etwas abgucken wollen. Ob der Vorsprung von Binance bereits zu groß geworden ist? Das zeigt die Zukunft, aber für den Moment argumentiert Binance zurecht aus der Position des stärkeren, dem es eben gelingt, seinen Fokus auf die Bedürfnisse der Kunden zu halten.


Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten alles wichtige dazu erfahrt ihr hier

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*