Ethereum 2.0: Im Testnet soll „The Merge“ für ETH am 8. Juni passieren

Das grundlegende Upgrade bei Ethereum (ETH) auf Version 2.0 und Proof-of-Stake als Protokoll rückt näher. Für das Testnet ist „The Merge“ als Startschuss jetzt am 8. Juni angesetzt. Zahlt sich Geduld aus?

Die Kryptobranche wartet seit Monaten auf ein Datum für den Launch von Ethereum 2.0. Denn mit dem Upgrade für Ethereum (ETH) wird angestrebt, die zweitwichtigste Kryptowährung der Welt wesentlich energieeffizienter zu machen und zugleich die Skalierbarkeit des Ökosystems massiv zu erhöhen. Im April sorgten Nachrichten von den Entwicklern für eine gewisse Enttäuschung, die verkünden mussten, dass es mit Ethereum 2.0 ab Juni 2022 doch nichts mehr werde. Jetzt ist aber immerhin mit dem 8. Juni 2022 ein Startdatum für den wohl letzten Testlauf gesetzt, wie aus der Dokumentation bei GitHub hervorgeht. Konkret soll dann „The Merge“ im Ethereum Testnet vollzogen werden. „The Merge“ heißt für Ethereum, die jetzt im Umlauf befindlichen „alten“ ETH mit den ETH 2.0 zusammenzuführen, welche seit Dezember 2020 für Probeläufe in der geschützten „Beacon Chain“ lagern.

Wenn „The Merge“ voraussichtlich später in 2022 im Mainnet von Ethereum umgesetzt wird, ist das ein nicht mehr umkehrbarer Schritt. Deshalb hat die Ethereum Stiftung jetzt laut Blogpost die Belohnung für konstruktive Fehlersuche im „Bug County Programm“ durchweg verdoppelt oder sogar noch weiter erhöht. Bis maximal 500.000 US-Dollar gibt es nun für jeden, wer in Testnets oder vorbereiteten Updates bei Ethereum kritische Fehler findet. Ethereum weist aktuell eine Marktkapitalisierung von rund 250 Milliarden US-Dollar auf und dieses Kapital wird komplett von „The Merge“ betroffen sein.

Funktioniert „The Merge“ und Ethereum 2.0 wird Wirklichkeit, sind 99 Prozent Einsparungen bei der für das ETH Netzwerk benötigten Energie prognostiziert. Da Ethereum wie Bitcoin (BTC) in den Fokus von Kampagnen geraten ist, die bestimmte Kryptowährungen mit „Klimakillern“ gleichsetzen, ist der Aspekt Energieeffizienz für das Image nicht zu unterschätzen.

Für Nutzer von Ethereum in Sparten wie DeFi, DApps oder NFTs wahrscheinlich noch wichtiger aber ist, dass „The Merge“ mit Ethereum 2.0 Türen dahin öffnet, das Problem hoher Transaktionsgebühren einzufangen und mehr Transaktionen pro Sekunde (TPS) zu ermöglichen. Allerdings solltest Du dabei in Erinnerung behalten, dass ETH-Erfinder Vitalik Buterin bereits aufgezeigt hat, wie „The Merge“ zwar einen Riesenfortschritt darstellen wird, aber anderseits erst 60 Prozent auf dem Weg hin zu einem komplett erneuerten Ethereum bedeutet.

Fazit: Countdown für Ethereum 2.0 nimmt Gestalt an

Selbst wenn Du Dich nicht für Technologie interessierst, ist der Zeitplan für Ethereum 2.0 wichtig. Denn Analysten bis hin zu Bloomberg erwarten durch „The Merge“ einen kräftigen positiven Impuls für die Preiskurve von ETH und setzen Kursziele von 6.000 US-Dollar. Andererseits bedeutet dies natürlich auch, dass Rückschläge bei der Entwicklungsarbeit negativ auf den Wert von Ethereum wirken können. Der Countdown für Ethereum 2.0 hat jetzt mit dem 8. Juni ein wichtiges Datum.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*