Ledger schafft durch Software-Update Speicherplatz auf Nano S

Das Hardware Wallet Ledger Nano S ist in der Kryptoszene die populärste Lösung, um seine Token sicher zu speichern. Wer allerdings in viele verschiedene Coins investiert, konnte unter Umständen Probleme mit dem Speicherplatz des Nano S bekommen. Ledger hat darauf reagiert und durch ein Update bei der Ethereum-App Speicherplatz freigeräumt.

Unter den Hardware Wallets für Kryptowährungen ist der Ledger Nano S die am häufigsten verkaufte Lösung. Er punktet dadurch, dass der Ledger mehr unterschiedliche Token als die Konkurrenz unterstützt. Dies kann aber dann zu Unannehmlichkeiten führen, wenn man eine große Anzahl von unterschiedlichen Kryptowährungen speichern will. Zum Hintergrund in der Vergangenheit war es möglich 3-4 unterschiedliche Apps auf dem Ledger Nano S zu speichern. Seit einem früheren Software Update lassen sich häufig nur noch 2 unterschiedliche Apps auf dem Ledger Nano S speichern (z.B. Bitcoin und Ethereum).

Ledger hat nun ein Update veröffentlicht, welches verspricht, das Speicherplatzproblem wieder zu lösen. Indem man die App für Ethereum (ETH) bei Nano S umgebaut hat, nimmt sie nun nur noch halb so viel Speicherplatz wie zuvor auf dem Sicherheitschip ein. Um dies zu erreichen, wurden aus der ETH-App die native Unterstützung anderer ERC-20 Token ausgelagert. Nutzer des Nano S sollen von diesem Schritt im Alltag davon profitieren, dass sie nun genauer bestimmen können, für welche Token der begrenzte Speicherplatz genutzt wird.

Wichtig zu wissen ist dabei allerdings noch, dass ihr auch 10 unterschiedliche Kryptowährungen oder mehr auf eurem Ledger Nano S speichern könnt. Ihr müsst dann nur immer wieder die Apps installieren und deinstallieren. Durch das deinstallieren verliert ihr nicht die Guthaben auf dem Ledger Nano S. Diese sind nach dem erneuten installieren der App wieder da.

Ledger Nano X soll mit mehr Speicher kommen

Unterdessen warten die Ledger-Kunden weiter auf die Nano X, die als Nachfolgemodell der Nano S mit mehr Speicherplatz zukunftssicher sein soll. Die Auslieferung verzögert sich aber. Nicht nur deshalb ist es beruhigend, dass Ledger die Nano S von Software-Seite weiter pflegt und beweist, die Reaktionen von Nutzern ernst zu nehmen. Wer nur mit wenigen verschiedenen Kryptowährungen handelt, ist mit der Nano S insofern weiter gut bedient. Um die aktuelle Optimierung zu installieren, müssen zunächst die ETH-App und andere mit ETH zusammenhängende Apps von der Nano S deinstalliert werden. Danach wird die neue ETH-App (Versionsnummer 1.2.4 und höher) installiert und es steht mehr Speicherplatz zur Verfügung, schreibt Ledger. Profis müssen wieder auf die Ledger Nano X warten. Wann dort die Auslieferung endlich beginnt, steht aber weiterhin nicht fest.


Wer noch keine Bitcoins hat kann diese bei eToro für Euro kaufen. Mit einem Hebel könnt ihr Bitcoins bei BitMEX (1:100) handeln, wie BitMEX funktioniert erfahrt ihr hier

Please follow and like us:
error

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*