Reddit setzt für Community Punkte auf Technologie von Ethereum

Reddit als führendes Online-Forum testet eine Umgestaltung seines Bonusprogramms für engagiere Nutzer. Dazu werden zwei ERC-20 Token aufgelegt und zunächst in den sehr populären Subforen Kryptowährungen und Fortnite ausgeschüttet.

Vor rund einem Monat machten erste Hinweise die Runde, dass Reddit ausprobieren will, ob man in seinem Bonusprogramm nicht Blockchain-Technologie einsetzen könnte. Jetzt bewahrheiten sich diese Vorhersagen, denn Reddit hat eine Webpage freigeschaltet, auf der Einzelheiten verraten werden. Demnach sind es zwei ERC-20-Token, die zunächst herausgeben werden und an die Subforen Kryptowährungen und Fortnite gehen. Zum Oberthema Kryptowährungen tauschen sich bei Reddit derzeit rund 1 Millionen Nutzer aus, zum populären Game Fortnite tummeln sich bei Reddit sogar 1,3 Millionen Nutzer. Die neuen Community Points, die demnächst über das Mainnet von Ethereum laufen, lassen sich bei Reddit in Spezialmitgliedschaften eintauschen, die Emojis, GIFs und Badges freischalten.

Ethereum und Reddit – ein Traumpaar?

Die Token, die Reddit nun neu schafft, sind im Grunde Utility Token und nicht mit ETH zu verwechseln. Reddit wird die Transaktionsgebühren in der Ethereum-Blockchain („gas“) für seine Token übernehmen, was allerdings allenfalls die zusätzliche Belastung des Netzwerks von Ethereum kompensiert.

Der eigentliche Vorteil für Ethereum liegt anderswo: Die Nutzer von Reddit kommen teils zum ersten Mal mit dem Prinzip von Kryptowährungen in Berührung und sollen etwa auch eine spezielle Software Wallet namens Vault für ihre Token eröffnen. Daraus könnten künftig auch neue Anleger in ETH erwachsen, hofft man bei Reddit und Ethereum wahrscheinlich. Denkbar wäre auch, dass Fortnite künftig In-Game-Käufe in ETH erlaubt oder das Subforum Kryptowährungen für Werbetreibende im Zusammenhang mit ETH attraktiver wird.

Bonuspunkte durch Ethereum – Modell auch für andere als Reddit?

Reddit hat sich Vertrauen bei seinen Nutzern aufgebaut, weil man auf Zensur verzichtet und sich auch gegen Sperrungen in einzelnen Ländern wehrt. Die neuen Community Points passen zu diesem Image, denn durch die Organisation in der Blockchain sind sie vor Zugriff und Einfluss von außen geschützt. Nur der jeweilige Benutzer entscheidet, ob er sie nun für sich selbst nutzt oder andere Nutzer mit ihnen belohnen will. Das Konzept hat also durchaus Charme. Beispielsweise auch die Kaffeehauskette Starbucks arbeitet gemeinsam mit Bakkt daran, Bitcoin (BTC) in Bonusprogramme zu integrieren. In diesem bisher kaum erschlossenen Feld, Treuepunkte zu tokenisieren, dürfte sich also in näherer Zukunft noch so einiges tun.


Wer noch kein Bitcoin oder Ethereum hat kann dies hier kaufen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*