Trade Republic listet Ripple (XRP), EOS und Stellar (XLM)

Beim Online-Broker Trade Republic wird die Krypto Sparte erweitert. Neu im Angebot sind ab sofort Ripple (XRP), Stellar (XLM) und EOS. Damit listet Trade Republic jetzt sieben Kryptowährungen.

Die deutsche Handelsplattform Trade Republic hat vor wenigen Wochen mit einer Webversion als Alternative zu den Apps bereits auf Kundenwünsche reagiert. Jetzt baut Trade Republic auch die bisher etwas vernachlässigte Sparte Krypto aus. Per Twitter verkündet Trade Republic, jetzt auch Ripple (XRP), EOS und Stellar (XLM) anzubieten:

Ripple (XRP) zählt zu den ältesten und bekanntesten Kryptowährungen der Welt. Der Fokus von Ripple liegt darauf, mit XRP als Brückenwährung internationale Geldtransfers in Echtzeit und zu niedrigen Gebühren abzuwickeln. Zu den Nutzern von XRP gehören diverse internationale FinTechs und Banken. Aber Ripple hat in den USA ein Verfahren der Börsenaufsicht SEC am Hals und wird deshalb dort von vielen Kryptobörsen nicht mehr gelistet. Insofern ist XRP bei Trade Republic auch ein Bekenntnis zur Kryptoindustrie.

Stellar (XLM) ist inhaltlich ähnlich wie XRP ausgerichtet und kooperiert eng mit FinTechs und Banken im Bereich grenzübergreifende Überweisungen. Pikanterweise schwingt bei Stellar mit Jed MacCaleb einer der früheren Ripple-Mitgründer das Zepter. Von der momentanen Schwäche bei Ripple scheint Stellar zu profitieren und baut Kundenstamm und Angebot kontinuierlich aus.

EOS konzentriert sich auf das Thema DApps, die von Glücksspiel bis Decentralized Finances (DeFi) eine breite Palette von Services abbilden. Auch eine eigene Kryptobörse namens Bullish ist unter EOS in der Entwicklung.

Trade Republic nennt sein Angebot „Crypto Universum“. Bislang waren mit Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) die zwei wichtigsten globalen Kryptowährungen gelistet sowie mit Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) zwei populäre Nachahmer. Bei Trade Republic kauft und verkauft ihre „echte“ Coins, die von einem Vertragspartner sicher aufbewahrt werden. Das Angebot gilt vorerst nur für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland, ist aber ansonsten durch niedrige Gebühren und hohe Zuverlässigkeit von Trade Republic eine gute Alternative zu reinen Kryptobörsen.

Fazit: Krypto bei Trade Republic im Kommen

Trade Republic punktet mit dem Konzept, eine Vielzahl unterschiedlicher Anlageklassen unter einem Dach einfach handelbar zu machen. So könnt ihr dort beispielsweise auch in Aktien, Rohstoffe und ETFs investieren. Mit dem eigentlich schon überfälligen Ausbau des Krypto Portfolios wird Trade Republic attraktiver, Ripple, EOS und Stellar sind spannende Altcoins. Zu hoffen ist, dass Trade Republic ähnlich wie Mitbewerber künftig noch mehr Altcoins verfügbar macht.


 

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*