Was ist Synthetix (SNX)?

Synthetix (SNX) eilt in diesen Tagen von einem Allzeithoch zum nächsten. Höchste Zeit also, dieses populäre DeFi Projekt einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Mit Überschreiten der „magischen“ Marke von 20 US-Dollar markiert Synthetix Anfang Februar neue Allzeithochs. Zurückzuführen sind die Preiszuwächse von SNX zumindest teilweise auf die Höchststände von bei Synthetix gebundenem Kapital: Mehr als 2 Milliarden US-Dollar sind in diesem DeFi Projekt derzeit hinterlegt und macht Synthetix damit zu dem größten Anbieter in DeFi, wenn es um den Handel mit Derivaten geht. In 2018 startete das Projekt noch unter dem Namen Havven (HAV) und hatte sich vorgenommen, Stablecoins zu generieren. Doch bald erkannte das Team um Gründer Kain Warwick das wachsende Interesse an Decentralized Finances, benannte seinen Token in Synthetix (SNX) um und schwenkte in eine andere Richtung.

Der Namen Synthetix deutet die Idee bereits an: Im Englischen steckt in diesem Kunstwort etwas von „synthetisch“ und etwas von „synchronisieren“. Denn was Synthetix eigentlich macht, ist, fremde Werte als Token abzubilden. Voraussetzung dafür ist, dass diese abzubildenden Werte eine transparente Preisbildung mit sich bringen, was etwa für Rohstoffpreise, Edelmetalle, Aktien und auch andere Kryptowährungen gewährleistet ist. Gut 30 sogenannter Synths listet Synthetix mittlerweile, die als ERC-20-Token konzipiert sind und jeweils als Wette auf Preissteigerung (long) oder Preisverlust (short) vorliegen. Zu den populären Synths bei Synthetix zählen neben US-Dollar, Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) auch Öl, der Nikkei Index sowie Öl und Gold. Zum Einspielen der aktuellen Marktpreise wird unter anderem Chainlink (LINK) eingesetzt, ein anderer Vorzeigefall aus dem Umfeld von DeFi.

SNX – der native Token bei Synthetix

Um Synths bei Synthetix zu besichern, wird der native Token SNX eingesetzt. SNX dient bei Synthetix auch als Governance Token für Entscheidungen über zukünftige Ausrichtung der Plattform. Wer SNX einfach bei Synthetix zur Absicherung des Ökosystems hinterlegt, verdient zusätzliche durch Teilhabe an eingenommen Gebühren. Da SNX ein ERC-20-Token ist, kann und wird er auch an den führenden Kryptobörsen gehandelt. Das größte Handelsvolumen von SNX gibt es bei Binance. Dort befindet sich SNX seit Sommer 2020 in einem stark positiven Trend, der einsetzte, als andere DeFi Projekte wie UniSwap oder SushiSwap mit Umsatzrekorden Schlagzeilen machten und die Sparte DeFi so mehr als je zuvor in den Fokus der Kryptoszene geriet. Ein Abflauen des Interesses an DeFi zeichnet sich nicht ab – im Gegenteil: Die Daten von DeFi Pulse zeigen, dass das in dieser Branche eingesetzt Kapital weiter rasant wächst und zusammengerechnet schon um 35 Milliarden US-Dollar beträgt.

Fazit: Synthetix und SNX – ein Flaggschiff der DeFi Sparte

Die Preiskurve von SNX und das bei Synthetix gebundene Kapital demonstrieren: Dieses Projekt ist aus den Kinderschuhen raus und hat sich Vertrauen erarbeitet. Mit seinem universellen Konzept könnte Synthetix in Zukunft beispielsweise auch populäre Aktien wie Apple oder Tesla abbilden – den möglichen Synths sind kaum Grenzen gesetzt. Wer in dem Ökosystem von Synthetix aktiv werden möchte, benötigt zwingend SNX dafür. Aber auch wer einfach schweigend beobachtend möchte, wie die Idee Synthetix weiter wächst, kann an den dabei erhofften Preissteigerungen von SNX teilhaben. Wichtig noch: Zwar sind die Synths sehr großzügig gesichert und brechen sie trotzdem aus dem automatisch gesetzten Preisrahmen aus, werden sie zum letzten Preis eingefroren, bis ein Reset durchgeführt ist. Dies alles wird durch Smart Contracts organisiert – und wenn sich dort ein Fehler einschleicht, kann das Vertrauen in Synthetix und SNX schnell großen Schaden nehmen.


Synthetix (SNX) könnt ihr bei Binance kaufen. Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*