Tron (TRX), Solana (SOL) und Polkadot (DOT) per ETN an Deutsche Börse

Gleich drei Altcoins werden ab heute per ETN an der Deutschen Börse handelbar. VanEck bringt für Tron (TRX), Solana (SOL) und Polkadot (DOT) dort das Debüt.

Wer sich für Anlagen in Kryptowährungen interessiert, aber die Nutzung von Kryptobörsen meiden möchte, kann von heute (Dienstag) drei neue Werte an der Deutschen Börse Xetra handeln. Denn VanEck hat dort für Tron (TRX), Polkadot (DOT) und Solana (SOL) sogenannte ETNs gelistet. Diese Exchange Traded Notes sind im Grunde Schuldverschreibungen, welche in diesem Fall von VanEck bei der Liechtensteiner Bank Frick durch die entsprechenden Altcoins abgesichert sind. Schon im November 2020 hatte VanEck mit ETNs zuerst Bitcoin so auf den wichtigen Handelsplatz Deutsche Börse gebracht und später Ethereum (ETH) folgen lassen.

Die Börsenprospekte für die Krypto ETNs von VanEck findet ihr hier und dabei werden Investments in Polkadot, Tron und Solana allesamt mit der höchsten Risikostufe Sieben eingestuft. Bitcoin (BTC) hingegen ist laut VanEck schon die Abstufung auf Risikostufe Sechs gelungen. Für die ETNs auf Basis von SOL, TRX und DOT nimmt VanEck den US-Dollar als Bezugsgröße und 1,5 Gebühren.

Kurzer Hintergrund zu Tron, Solana und Polkadot als ETN

Solana ist in diesem Sommer nach einer wilden Kursrallye in die Top Ten der kapitalstärksten Kryptowährungen vorgestoßen. SOL konzentriert sich auf Anwendungsfälle in den Wachstumssparten DeFi und NFTs. Zuletzt drückte ein Ausfall des Netzwerks bei Solana auf die Preiskurve. VanEck beschreibt Solana als die „schnellste Blockchain-Plattform“ und sieht im rasanten Wachstum des Ökosystems um SOL die Chancen auf positive Entwicklung.

Polkadot wird von VanEck als die „nächste Generation“ von Plattformen für Smart Contracts gesehen. Insbesondere das Konzept von Parachains bei Polkadot begründe positive Ausblicke. Auch DOT ist in den Top Ten der nach Marktkapitalisierung wichtigsten Kryptowährungen zu finden.

Für Fachleute am überraschendsten ist der VanEck Tron ETN. Denn TRX ist aktuell auf Platz 27 der kapitalstärksten Kryptowährungen zurückgefallen und für Zweifel an der wirklichen Dezentralisierung von Tron gibt es gute Argumente. VanEck betont die Pluspunkte von Tron als Plattform für Smart Contracts und verweist auf die starke Basis von TRX in Asien.

Fazit: Krypto ETNs von VanEck eine solide Alternative zu Kryptobörsen

Bei ETNs von VanEck schaffen die regulierte Verwahrung der zugrunde liegenden Kryptowährungen ebenso Vertrauen wie der Handelsplatz Xetra. Mit 1,5 Prozent Gebühren sind die Nebenkosten hier für den Handel mit Polkadot, Solana und Tron aber relativ hoch im Vergleich zu Kryptobörsen wie Binance, zudem sind steuerliche Feinheiten zu beachten. Doch VanEck schafft mit seinen ETNs beispielsweise einen einfachen Einstieg auch für institutionelle Investoren und bemerkenswert bleibt der Schritt, jetzt andere Kryptowährungen als die Platzhirsche Bitcoin und Ethereum abzubilden. Unterdessen hofft die Kryptobranche in den USA darauf, dass es dort nach jahrelangem Warten endlich auch grünes Licht von den Regulierungsbehörden für Bitcoin ETFs geben wird.


Wer noch keine Bitcoins oder TRON hat kann diese hier kaufen: 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*