Bitcoin: Binance bietet DeFi Staking mit gut 13 Prozent Rendite

Binance legt in seiner DeFi Sparte ein neues Produkt auf, bei dem Kunden Bitcoin (BTC) einlegen können und damit voraussichtlich 13,49 Prozent Jahreszins erwarten dürfen. Erreicht werden soll diese Rendite durch eine Verknüpfung mit dem DeFi Projekt Curve.

Aktuell macht die Preiskurve von Bitcoin (BTC) Anlegern nur begrenzt Spaß, BTC steckt seit Wochen in einem Korridor zwischen 10.000 und 11.000 US-Dollar fest. Der weithin erhoffte Bullenmarkt für Bitcoin lässt auf sich warten und auf riskanten Handel mit Futures oder Options mag sich nicht jeder einlassen. Nun hat die weltweit führende Kryptobörse Binance ein Angebot für BTC veröffentlicht, bei dem Einlagen mit dem DeFi Projekt Curve verbunden werden und so 13,49 Prozent Jahreszins abwerfen sollen.

Hintergrund zu Bitcoin und DeFi bei Binance

Die Mehrheit der bekannten DeFi Projekte konzentriert sich auf ERC-20-Token und Ethereum (ETH), bindet also keine Bitcoin ein. Insofern ist die Offerte von Binance eine Besonderheit. Curve als Basis für den prognostizierten Jahreszins wird von Binance als Liquiditätspool beschrieben, der mit den DeFi Projekten Aave und Compound (COMP) interagiert.

Bitcoin für Curve lassen sich über den Menüpunkt „DeFi Staking“ bei Binance anlegen. Mindesteinlage ist 0,01 BTC und bei jeweils 5 BTC pro Einlagerunde ist der maximale Betrag festgelegt. Abgerechnet wird täglich und ebenfalls täglich lassen sich die angelegten Bitcoin wieder aus dem Smart Contract entnehmen. Binance verspricht, das Projekt ausgiebig geprüft zu haben und ständig zu überwachen. Für eventuelle Fehler bei Curve und den zugrunde liegenden Smart Contracts oder Attacken auf DeFi Staking übernimmt man aber keine Verantwortung, heißt es.

Fazit: Jetzt bei Binance Bitcoin für DeFi anlegen?

Verglichen mit den Zinsen, die zentralisierte Anbieter wie BlockFi für Bitcoin anbieten, sind gut 13 Prozent gegen 6 Prozent natürlich ein anderer Level. Generell hat sich Binance einen Ruf als seriöse Plattform erarbeitet und das Risiko für Anleger scheint deshalb überschaubar. Gerade für jene, die Bitcoin halten und an DeFi teilhaben wollen, könnte es sich also lohnen, sich mit dem Angebot näher zu beschäftigen und zu beobachten.


Wer noch keinen Binance Account hat kann sich hier einen einrichten und dabei 10% Gebühren sparen, alles wichtige dazu erfahrt ihr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*