Ethereum (ETH) pumpt weiter – fast 50 Prozent Plus im letzten Monat

Ethereum (ETH) notiert aktuell bei gut 1.730 US-Dollar, rund 46 Prozent höher als vor einem Monat. Das Momentum wird auf „The Merge“ zurückgeführt. Mit dem Upgrade soll im September Ethereum 2.0 launchen.

Die Preiskurve von Ethereum (ETH) demonstriert im Juli einen positiven Trend, der Entwicklungen am Kryptogesamtmarkt übertrifft. Rund 46 Prozent Plus wurden über den letzten Monat bei Ethereum erreicht und ETH notiert das erste Mal seit acht Wochen wieder deutlich über 1.700 US-Dollar. Zum Vergleich: Die Leitwährung Bitcoin (BTC) kam im Juli auf etwa 15 Prozent Plus. Bei Ethereum als der zweitwichtigsten globalen Kryptowährung steht in der zweiten Septemberhälfte „The Merge“ auf dem Plan und das grundsätzliche Upgrade bei ETH beflügelt offensichtlich Optimismus bei Anlegern.

Denn mit „The Merge“ soll der Startschuss für Ethereum 2.0 fallen. Dabei wird das Protokoll in der ETH Blockchain von Proof-of-Work (PoW) auf Proof-of-Stake (PoS) umgestellt. Die praktischen Vorbereitungen dafür begannen im Dezember 2020 damit, ein Testnet namens „Beacon Chain“ für Ethereum 2.0 live zu schalten. Dieses wird jetzt bei „The Merge“ mit dem bisherigen Mainnet von ETH zusammengeführt und macht so den Protokollwechsel möglich. Von PoS verspricht sich Ethereum wesentlich höhere Energieeffizienz und mittelfristig mehr Kapazitäten im Hinblick auf Transaktionen pro Sekunde (TPS). Da durch bei PoS auch Staking für ETH möglich wird und Mining wegfällt, könnten sich zudem deflationäre Effekte ergeben.

Ursprünglich war „The Merge“ für Ende 2021 anvisiert, doch der Starttermin musste mehrfach verschoben werden. Jetzt halten die Entwickler den 19. September für realistisch. Mit diesem konkretisierten Datum im Rücken konnte Ethereum sich über den ganzen Juli charttechnisch überdurchschnittlich gut behaupten. Geholfen haben dürften auch eine gewisse Stabilisierung des Gesamtmarkts, der vom Mai an durch den Crash von Tera (LUNA) und UST einen Schock verdauen musste.

Fazit: Ethereum 2.0 sorgt schon vor dem Launch für Momentum

„The Merge“ wird für Ethereum das größte Upgrade in seiner Geschichte und hat dadurch potenziell Einfluss auch auf die Stimmung in der gesamten Kryptoszene. So bestehen Chancen, dass ETH über die nächsten Wochen bis hin zu „The Merge“ weiter im Aufwind bleibt. Anleger wie Du bedenken: Mit „The Merge“ sind laut Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin erst etwa 60 Prozent der Arbeiten an Ethereum 2.0 abgeschlossen, wichtige Elemente wie Sharding sollen später mit weiteren Updates hinzugefügt werden.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*