Ripple veröffentlicht mobilen Zahlungsdienst

Ripple Money Tap App

Im asiatischen Raum wird die Finanz-App Money Tap offensiv beworben. Künftig soll die App für Transaktionen vermehrt Ripple-Technologie einsetzen. Eingefädelt wurde der Deal durch den Finanzdienstleister SBI.

Für Ripple trägt die Kooperation mit SBI Holdings erste Früchte. Die beiden Partner sind im asiatischen Raum als SBI Ripple unterwegs und kündigten nun an: Bei der gemeinsam verantworteten App Money Tap wird bald Ripples xCurrent-System eingesetzt, um Transaktionen abzuwickeln. Die Testphase habe bereits begonnen, innerhalb eines Jahr solle der Regelbetrieb starten. Money Tap bringt Finanzdienstleistungen auf das Smartphone, darunter auch Bezahlvorgänge. Das Spannende dabei: Money Tap sieht sich als Vorreiter in Sachen Benutzerfreundlichkeit. Ein Fingerabdruck auf dem Smartphone-Sensor genügt als Sicherheitsmerkmal und für den Austausch von Überweisungsdetails reicht das Scannen eines QR-Codes.

Können Ripple und SBI mit Money Tap anderen mobilen Bezahldiensten Konkurrenz machen?

Das Plus von SBI ist, als führender Finanzdienstleister in Japan und darüber hinaus ein breites Netzwerk mit korrespondierenden Banken zu unterhalten. Dies ist im Wettbewerb mit anderen mobilen Bezahldiensten wie Apple Pay und Google Pay nicht zu unterschätzen, denn am Ende müssen Nutzer ihre bevorzugte Lösung üblicherweise mit dem Konto bei ihrer Hausbank koppeln. Falls Ripple bei Money Tap auch seine Kryptowährung XRP integrieren könnte, wäre dies ein Alleinstellungsmerkmal. Doch bislang ist nur von xCurrent die Rede, mit der eigentlich Fiat transportiert wird und XRP lediglich ein zusätzlich mögliches Feature ist. Immerhin bleibt der Einsatz von xCurrent bei einer vielgenutzten App ein Härtetest für das Netzwerk. Wird dieser bestanden, ist dies ein Argument für Ripple.

Ripple weltweit – was tut sich bei der drittwichtigste Kryptowährung

Ripple verkündete zuletzt Markteintritte in Saudi-Arabien und Indien. Dazu kamen Listungen von XRP ETNs bei der Börse Stuttgart und XRP ETPs in der Schweiz sowie eine Kooperation mit dem global agieren Zahlungsdiensleister RIA. Der Kurs des XRP schwimmt dennoch nur im Schlepptau des Bitcoin (BTC) und Gesamtmarkts. Das Problem: Wenn von Ripple die Rede ist, geht es oft um Ripple-Technologie und nicht den XRP selbst. Bislang gibt es allenfalls Gerüchte, dass dies bei Money Tap irgendwann anders sein könnte.


Wer noch kein XRP (Ripple) hat kann die Kryptowährung gegen Euro bei eToro kaufen. Mit einem Hebel könnt ihr XRP bei Bitmex (1:20) handeln.

Please follow and like us:
error

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*